Clash of Vikings

Einmal im Jahr kommen die Häuptlinge der Wikinger zusammen, um beim Wikinger-Turnier herauszufinden, wer der Stärkste von ihnen ist! Die Besten messen sich im Ring, um die hölzerne Wikingertrophäe zu ergattern. Sie lassen die Fäuste sprechen und führen ihre Gegner durch Bluffen in die Irre.

Ablauf

Die vier verschiedenen Wikinger haben jeweils ihr eigenes Deck, das aus verschiedenen Aktionen besteht. Die Aktionen teilen sich in Bewegung, Angriff und Verteidigung auf. Zu Beginn des Zuges starten die Spieler mit drei Handkarten, von denen genau zwei ausgespielt werden müssen. Um so viele Armreifen wie möglich zu ergattern und am Ende das Spiel zu gewinnen, müssen die Spieler den anderen die Reifen streitig machen. Dies können sie einerseits durch Angriffe erreichen und andererseits durch das Anzweifeln der Rivalen!

Die zwei ausgespielten Karten werden verdeckt gespielt, wodurch die Wikinger nur behaupten müssen, um welche Karten es sich handelt. Zweifelt keiner die Karte an, wird die Aktion ausgeführt. Wenn aber jemand einen Bluff ausruft, wird die Karte aufgedeckt. Sollte die Karte der ausgerufenen Aktion entsprechen, darf der aktive Spieler vom Anzweifler verdeckt einen Reif nehmen. Ist es jedoch nicht die besagte Aktion, darf der Anzweifeler vom aktiven Spieler den Reif ziehen.

Sobald alle Ringe aus dem Vorrat genommen wurden, ist das Spiel sofort vorbei und die Punkte auf den Armreifen werden gezählt. Der Wikinger mit den meisten Punkten erhält die Trophäe und ist der Sieger des Turniers!

Spieletester

04.04.2020

Fazit

Das Wikingerthema mit Bluffelement hat mein Spieleherz sofort erobert und für 1-3 lustige Spieleabende gesorgt. Mehr als drei Runden hintereinander sind jedoch nicht notwendig, da es  schnell endet und der Inhalt immer der gleiche ist.

Spielt man also immer mit denselben Leuten, kann es schnell langweilig werden. Dennoch muss ich hier betonen, dass es zum Aufwärmen, also als erstes Spiel eines Abends, super ist. Wenn man also eingeladen wurde oder eine neue Gruppe ist zu Besuch, ist es ein super Spiel, um warm zu werden und die Personen erstmal kennenzulernen. Man erkennt schnell, wer sein Pokerface bewahren kann und wer sich an die Wahrheit hält. Für den Preis, das tolle Spielmaterial und die unkomplizierte Erklärung, sollte es definitiv einige Spielregale schmücken!
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • man muss nicht bluffen, um zu gewinnen
  • erster und letzter Platz wechseln schnell und sind bis zum Ende verdeckt
  • übersichtliche Spielanleitung und dadurch schnell erklärt

Minus

  • nicht sehr dynamisch
  • Langzeitspielspaß ist nicht vorhanden

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 25 Minuten
Preis: 17,49 Euro
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Queen Games
Genre: Strategie
Zubehör:

1 Arenaspielbrett
1 Übersichtstafel
25 Armreifen
1 Wikinger-Trophäe
1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7243 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2318 Berichte.