Kontakt Spenden

Kontakt




Professor Evil and the Citadel of Time

Brettspiel Professor Evil and the Citadel of Time


Fazit



+

Plus

  • Tolle Grafik

  • Schöne Atmosphäre und Thematik

  • Schneller und sehr variabler Spielaufbau

  • Dadurch hoher Wiederspielwert

  • Charaktere spielen sich wirklich unterschiedlich

-

Minus

  • Leider nur in englischer Sprache

  • Es besteht die Gefahr des kooperativen Alphaspielers

  • Hoher Glücksfaktor

  • Buntes Spielbrett mit bunten Markern wirkt ein wenig unübersichtlich und überladen

  • Ein weiterer Charakter wäre schön gewesen

  • Probleme bei der Regelauslegung

Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir Hingucker

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: 30 bis 45 Minuten

Preis: 0 Euro

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Funforge

Autor: Brett J. Gilbert, Matthew Dunstan

Grafiker: Biboun

Genre: Kooperationsspiel

Zubehör:

Spielbrett

Spielregel (englisch)

Fünf Charaktere (Pappe mit Standfuß)

Professor Evil (Pappe mit Standfuß)

30 Aktionskarten

12 Raumkarten

Fünf Charakterplatten (Pappe)

Drei Würfel W6 mit speziellen Symbolen

18 Holzmarker (geschlossene Türen)

Sechs Schatzmarker (Holz – jeweils 2 in drei Farben)

Ein Zeitmarker (Holz)

12 Schalterplättchen (Pappe)







Anzeige

Derzeit findest Du auf spieletest.at 5724 Gesellschafts- und 1591 Videospielrezensionen sowie 1768 Berichte.