Halloween

Heute ist Halloween – Zeit die armseligen und bedauernswerten Menschen heimzusuchen, die tatsächlich glauben, es ginge bei diesem Feiertag nur um Spaß und Spiel. Wenn du erst einmal deine Geister in dieser kleinen Stadt losgelassen hast, werden sie ihren Standpunkt überdenken müssen …

Halloween ist ein taktisches Spiel für 2 bis 4 Spieler, die in der Rolle eines Dämonenfürsten die vielen Geister unterschiedlicher Stärke auf dem Spielbrett kontrollieren. Wer dies am Ende effektiver als alle anderen Dämonenfürsten hinbekommt, wird als der schrecklichste Hexenmeister aller Zeiten in die Ruhmeshalle aufsteigen.

Lasst die Geister los!

Das Spielbrett zeigt die sechs Gebäude einer Stadt, in der die Geister ihr Unwesen treiben. Drei blaue Geister starten zunächst in der Polizeiwache. Zu Beginn jeder Partie werden jeweils 8 von 52 Aktionskarten gezogen und auf die dafür vorgesehenen Felder des Spielplanes gelegt.

Mit dem eigenen Spielertableau führt jeder Spieler jeweils drei Aktionen hintereinander aus, bevor es im Uhrzeigersinn beim nächsten Spieler weitergeht. Jeder Geist auf dem Spielplan kann von jedem Spieler aktiviert werden, wenn er dessen Voraussetzungen erfüllt. Außerdem darf ein Spieler in seinem Zug eine oder mehrere ausliegende Aktionskarten besetzen und somit deren Handlungsmöglichkeiten nutzen.

Auf einem Spielertableau befinden sich auf der Seite für das Standardspiel drei identische Bereiche (im Expertenspiel sind es vier), in denen jeweils eine Aktion durchgeführt werden kann. Geister gibt es in fünf Stufen, die farblich mit blau, grün, gelb, orange und rot markiert sind. Bis zu welcher Geisterstufe ein Spieler einen Geist beherrscht, wird mittels Marker angezeigt. Die sechs verfügbaren Aktionen sind direkt darunter angeordnet und werden per Aktionsscheibe ausgelöst. Sobald die Aktion ausgeführt wurde, wird der Statusanzeiger auf „fertig“ geschoben. Sind auf diese Weise alle drei Bereiche markiert, sprich drei Aktionen ausgeführt, ist der Zug eines Spielers beendet und der Nächste ist dran.

Geisteraktionen

Neben den jeweils sechs abgebildeten Aktionsmöglichkeiten ist das „Ruhen“ die einzige Möglichkeit, die eingesetzten Aktionsscheiben wieder zurück zu bekommen. Deren Anzahl ist begrenzt und reduziert sich ebenfalls beim Einsetzen auf den Aktionskarten des Spielplanes. Letztere verbleiben bis zum Spielende dort. Wer aber ruht, stellt den Statusanzeiger in einem Bereich auf „fertig“ und erhält dafür alle Aktionsscheiben dieses Bereiches zurück.

Die sechs Aktionen der Geister:

  • Beschwören: Befinden sich mindestens zwei Geister derselben Farbe in einem Gebäude, stelle einen weiteren Geist in der Farbe dazu und erhalte ein Geisterplättchen.
  • Erschrecken: Du erhältst Angstpunkte in Abhängigkeit der Geisterstufe, mit der du die Aktion ausführst. Je mächtiger der Geist, desto mehr Punkte gibt es.
  • Aufwerten: Ein Geist der Stadt mit höchstens der Stufe des gewählten Aktionsbereiches wird um eine Stufe aufgewertet. Bezahlt wird mit Angstpunkten und der Geist danach gegen einen in der höheren Stufe ersetzt. Zusätzlich darfst du einen Geist aus einem beliebigen Bereich auf die gleiche Stufe setzen.
  • Bewegen: Du bewegst einen Geist von einem Gebäude vertikal oder horizontal in ein angrenzendes und erhältst ein ausliegendes Bonusplättchen.
  • Kämpfen: Für jeden Geist gibt es einen entsprechend farbigen Würfel mit unterschiedlicher Seitenzahl. Greife einen andersfarbigen Geist an, indem die beiden jeweiligen Würfel benutzt werden. Nur wenn du eine höhere Zahl würfelst, bekommst du ein Geisterplättchen in der Farbe des besiegten Geistes, der danach vom Spielplan entfernt wird.
  • Spuken: In jedem Gebäude darf ein Spieler nur einmal spuken. Er legt dazu einen deiner Spuksteine auf die Farbe des gewählten Geistes und bekommt entsprechend Spukpunkte.


Final Countdown

Es wird im Uhrzeigersinn so lange weiter gespielt, bis das Spielende ausgelöst wird. Dies geschieht, wenn ein Spieler seinen letzten Spukstein platziert oder die fünfte Aktionskarte besetzt hat. Die laufende Runde wird noch zu Ende gespielt, damit alle Spieler gleich viele Spielzüge hatten.

Die zusätzlichen Spukpunkte der Aktionskarten werden zu den bisher erreichten hinzugezählt und es gewinnt der Spieler mit den meisten Punkten.

Spieletester

25.04.2018

Fazit

Halloween ist ein wunderbar trickiges Aktionsauswahlspiel mit einem spookigen Thema. Und dieses ist auch herrlich umgesetzt. Das wirklich tolle Spielmaterial passt wunderbar zur erzählten Geschichte, die natürlich auch jede andere hätte sein können ...

Die Handhabung der Geisterbereiche auf den Spielertableaus ist nicht so einfach und es benötigt auch etwas Zeit, um diese zu verinnerlichen. Wenn das aber erst einmal im Bewusstsein der Spieler gelandet ist, sind rauchende Köpfe vorprogrammiert. Drei Aktionen auf drei Leisten zu planen und miteinander zu koppeln, ist nicht trivial, aber wiederum auch keine geistige Monsterleistung. Wer zum Beispiel einen Geist auf dem Spielplan aufwertet, der sollte danach noch in der Lage sein, daraus sofort Kapital zu schlagen, indem der eigene aufgewertete Geist sofort in einer noch verfügbaren Aktion genutzt wird. Auch das Haushalten mit den eigenen Aktionsscheiben will gelernt sein, um immer und jederzeit aktiv bleiben zu können.

Halloween macht richtig viel Spaß und funktioniert mit jeglicher Spielerzahl gleichermaßen. Das Expertenspiel verschärft noch einmal den Kampf um die Spukpunkte, ist aber nicht zwingend notwendig - man hat auch so genügend Freude an diesem Spiel.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • gigantisches Spielmaterial
  • düstere Geisterstimmung wird sehr schön transportiert
  • hohe Varianz durch die 52 Aktionskarten, von denen immer nur 8 im Spiel sind

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 45 bis 90 Minuten
Preis: 55,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Quined Games
Genre: Strategie, Taktik
Zubehör:

1 Spielplan
25 Geister
60 Geisterplättchen
6 Geisterwürfel
60 Angstplättchen
24 Bonusplättchen
1 Startspielerstein
52 Aktionskarten
4 Spielertableaus
4 Spielhilfen
4 Spukpunktanzeiger
16 Statusanzeiger
48 Aktionsscheiben
16 Glaskugeln
24 Spuksteine
1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7106 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.