Word Slam

"Sag's mit Karten" ist der Untertitel dieses Spiels - und er trifft es genau.
BLAU, KLEIN, FIKTIV, VIELE  Ja, richtig! Gesucht sind die Schlümpfe!
Zwei Teams treten gegeneinander an und versuchen gleichzeitig ein und dasselbe Wort zu erraten. Die "Erklärer" jeder Gruppe sind jedoch ganz still, denn sie dürfen nur anhand verschiedener Wortkarten die Ratenden auf die richtige Spur führen.
Word Slam ist ein Ratespiel ab 3 Spielern, das jedoch erst ab 6 Personen so richtig interessant wird, denn es treten zwei Teams gegeneinander an.

Anhand von Wortkarten soll den Personen des eigenen Teams ein Begriff "erklärt" werden. Anders als man es bereits von anderen Ratespielen gewohnt ist, hört der "Feind" jedoch mit, denn beide Teams raten gleichzeitig und es geht um dasselbe Wort.

Spielverlauf

Vor dem Spiel einigen sich alle darauf, wie lange sie spielen wollen und wie schwierig die Begriffe sein sollen, und stellen so den Ratestapel für eine Partie Word Slam zusammen.
Dafür gibt es grüne Karten für Einsteiger, gelbe Karten für ein einfaches Spiel, rote Karten für erfahrene Spieler und schwarze Karten für Word Slam-Experten.
Die Schwierigkeitsstufen kann man natürlich auch mischen.

Die Teams sitzen einander gegenüber und haben die Kartenbänkchen aufgestellt. Pro Runde gibt es in jeder Gruppe einen Erklärer, dem die kleinen Karten mit "Subjekten", "Adjektiven" und "diversen Wortarten" zur Verfügung stehen, um seinem Team den gesuchten Begriff näher zu bringen.

Einer der beiden Erklärer bekommt die Sanduhr und darf würfeln. Der andere zieht dafür die oberste Ratekarte vom Stapel. Beide sehen sich den Begriff neben der gewürfelten Zahl auf der Karte an und legen diese dann verdeckt ab.
Derjenige der startklar ist, ruft WORD und der andere Erklärer SLAM und somit geht es los.

Beide durchforsten ihre Erklärkarten und stellen alle, von denen sie glauben, dass sie dem eigenen Team beim Raten helfen, auf ihre Ablagebank. Es darf aber weder gesprochen, gequietscht oder pantomimisch nachgeholfen werden.
Zum Beispiel sind die Wörter des blauen Teams: KIND, FILM, SÜß, BLAU, KLEIN, LUSTIG  und die Kartenwahl des orangen Teams ist: VIELE, KLEIN, BLAU, LUSTIG, FIKTIV.

Beide Teams raten gleichzeitig und dürfen dabei auch den anderen zuhören, denn diese könnten ja unbeabsichtigt hilfreiche Hinweise liefern.

Sobald eine Gruppe den gesuchten Begriff richtig nennen konnte, erhält sie die Karte und diese Runde ist beendet. Die Teams bestimmen neue Erklärer, und es geht von vorne los.
Die Spielergruppe, die am Ende die meisten Karten besitzt, gewinnt die Partie Word Slam.

Dann wäre da noch die bisher unerwähnte Sanduhr. Diese kommt zum Einsatz, wenn beide Seiten nicht mehr weiterwissen. Derjenie, der anfangs gewürfelt hat, bekommt auch die Sanduhr. Sobald er sie 'aktiviert', haben beide Teams nurmehr so lange Zeit, auf den richtigen Begriff zu kommen, bis die Sanduhr abgelaufen ist.

Spiel zu dritt

Es ist möglich, Word Slam auch zu dritt zu spielen. Dabei gibt es natürlich keine Teams und jeder rät für sich. Die Spieler werden abwechselnd zum Erklärer und die jeweils anderen beiden raten.

Spieletester

28.05.2017

Fazit

So leise verlief bei uns der Test eines ein Party- oder Teamspiels noch nie. Aber klar, nachdem beide Gruppen ein und denselben Begriff erraten sollen, ist es günstig, den Gegnern ein bisschen zuzuhören um vielleicht schneller auf die richtige Lösung zu kommen - oder eben leiser zu reden, um den anderen keine Hinweise zu liefern.

Das ist nun leider auch gleich ein kleiner Kritikpunkt. Irgendwie sollte es vielleicht in der Anleitung erwähnt werden, ob flüstern erlaubt ist, denn eigentlich passt das dann nicht mehr zur Spielidee.

Abgesehen davon (und ist das wirklich wichtig?) bietet Word Slam Abwechslung unter den bekannten Rate- und Partyspielen. Es ist einfach wieder einmal etwas Anderes, mit eingeschränktem Wortschatz den Anderen Begriffe zu erklären.

Der Spaßfaktor bei unseren Tests war auf jeden Fall überwiegend, und Word Slam ist derzeit der Renner unserer Spieleabende.
Nach der allerersten Test-Runde mit den grünen, einfachen Karten war schnell klar: "Wir wollen mehr!"
Wie bei anderen Ratespielen wie Activity oder Tabu wird man als Erklärer in gewisser Weise eingeschränkt. Bei Word Slam ist es, wie schon gesagt, der Wortschatz. Mit nur 105 Wortkarten seinen Mitspielern einen Begriff näher zu bringen, ist gar nicht so einfach aber auf jeden Fall wirklich amüsant und kurzweilig.

Lustig sind daher auch die Nachbesprechungen, die nach den meisten Runden stattfinden. Die verzweifelten Erklärer berichten über die Knoten in den Köpfen der eigenen Spieler und die Teams suchen nach Alternativwörtern mit denen sie "ganz sicher ;-)" den gesuchten Begriff erraten hätten.

Ein absolutes Plus an Word Slam ist, dass immer alle Teilnehmer in das Spielgeschehen eingebunden sind. So entstehen keine Wartepausen. Word Slam ist für Spielrunden ab 3 Personen möglich, aber da es ein Teamspiel ist, kommt erst ab 6 Spielern so richtig gute Laune auf.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Ratespaß für Gruppen
  • Partyspiel
  • Alle spielen gleichzeitig - es gibt keine Wartepausen.

Minus

  • Um den Anderen keine Hinweise zu geben, beginnen alle zu tuscheln (spricht ein bisschen gegen das Spielprinzip).
  • Wiederholungstäter (Spieler, die Word Slam nicht zum ersten Mal spielen) kennen die Erklärkarten schon und sind daher etwas im Vorteil.

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

martin | 18.02.2018

Das Spiel ist gut beschrieben worden. Der 'Tuschel- oder Flüster' Modus hat sich bei uns in verschiedenen Gruppierungen allerdings überhaupt nicht eingestellt, im Gegenteil. Es wurde viel gelacht und geschrien. Besonders lustig ist auch das abschließende vorlesen der Erklärungen. Spielempfehlung von mir :)

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 10
Alter: ab 12 Jahren
Preis: 29,90 Euro
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: Kosmos
Grafiker: Fiore GmbH
Zubehör:

200 Ratekarten für Anfänger, erfahrene Spieler und Experten
210 Erklärkarten (105 pro Team)
4 Kartenbänkchen (2 pro Team)
1 Würfel
1 Sanduhr
Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7160 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2305 Berichte.