KontaktSpenden

Kontakt




Fürsten von Florenz, Die

Brettspiel Fürsten von Florenz, Die


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

ishothornby | 25.03.2008

Die Fürsten von Florenz halte ich für ein hervorragendes, überdauerndes Spiel, das sowohl in eingespielter, wie auch gelegentlicher Runde immer gerne gespielt wird und sich bis heute nicht abnutzt.

Es ist abwechslungsreich und taktisch offen, so dass sich der Spielverlauf bei jedem Mal etwas anders gestaltet.

Aufmachung, wie immer bei Spielen alea, ist unübertroffen. Einen Punkt abzug gibt es lediglich in der direkten Betrachtung zum Genreprimus Puerto Rico" und "Caylus", die hinsichtlich des Spielspaß noch eine Schippe drauflegen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

3. Platz Multiplayer - Winner

Spieleranzahl: 3 bis 5

Alter: ab 12 Jahren

Spieldauer: 90 Minuten

Preis: 30 Euro

Erscheinungsjahr: 2000

Verlag: alea

Autor: Richard Ulrich, Wolfgang Kramer

Grafiker: Franz Vohwinkel

Genre: Taktik

Anzeige

Zubehör:

5 Spieltafeln, 1 Zählleiste, 30 Gebäudeplatten, 18 Landschaften, 12 Freiheiten, 6 Baumeister, 7 Gaukler, 60 Spielkarten, Spielgeldplättchen, 6 Spielfiguren, 6 Spielsteine, 1 Spielregel

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6005 Gesellschafts- und 1601 Videospielrezensionen sowie 1876 Berichte.