KontaktSpenden

Kontakt




Formel Fun

Kartenspiel Formel Fun


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Christoph Puhl | 12.12.2004

Formel Fun, im original Titel „Devil Take The Hindmost”, ist ein witziges und sehr simples Autorennspiel. Die Spieler starten das Autorennen auf dem weichen, zusammenrollbaren Spielplan und legen nun los: Jeder Spieler erhält 5 Karten auf die Hand. Nun kann er durch kluges ablegen der Karten seine Autos vorwärts bewegen: Die Felder am Spielplan sind nummeriert. Hat die abgelegte Karte den gleichen Wert wie jenes Feld, auf dem das Fahrzeug steht, darf diese Anzahl an Felder weiter gezogen werden. Andernfalls fährt man 3 Felder. Sobald ein Auto die Ziellinie überfährt, werden alle anderen Fahrzeuge dieser Runde noch gezogen. Das letzte Auto der Runde scheidet aus und die Fahrzeuge nehmen erneut Aufstellung. So geht es immer weiter im Kreis, bis schlussendlich nur mehr ein Fahrer überbleibt und somit das Rennen gewinnt.

Die Fahrzeuge sind sehr lieb aus Holz gearbeitet, die Matte aus weichem, zusammenrollbaren Gummi.

Das Rennen ist sehr Glücksabhängig und leider auch für einen Spieler langweilig, der schon früh ausscheidet, also alle seine drei Wagen, die and Start gehen verliert. Das kann nach dem ersten Ausfall sehr schnell passieren.

Fazit: Ein spannendes Rennspiel für all jene, die noch im Rennen sind. Wer früh ausscheidet muss sich fast eine Stunde mit sich selbst beschäftigen ...

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

3. Platz

Spieleranzahl: 2 bis 6

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: 45 Minuten

Preis: 15 Euro

Erscheinungsjahr: 1999

Verlag: franjos Spieleverlag

Autor: Terry Goodchild

Grafiker:

Genre: Kartenbrettspiel

Anzeige

Zubehör:

1 Spielplan, 18 Autos, 110 Karten

Links:

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6005 Gesellschafts- und 1601 Videospielrezensionen sowie 1876 Berichte.