Der verfluchte Geburtstag

Lady Hampton möchte ihren 100. Geburtstag feiern, doch dieses Spiel würde nicht Der verfluchte Geburtstag heißen, wenn es sich dabei um eine einfache & angenehme Party handeln würde...
Der verfluchte Start 

Das Ehepaar Brand, welches dieses Spiel erfunden hat, kennen wir ja schon von der Exit Reihe (EXIT - Die Katakomben des GrauensEXIT - Das Spiel: Das geheime Labor oder von einem anderen bekannten Geburtstags Spiel Dinner for One.
Diesmal geht es also um das Fest zu Ehren Lady Hamptons 100.Geburtstag, wir sind als Geisterjäger gerufen, um den fiesen Meistergeist zu vertreiben und das Fest sowie Lady Hamptons guten Ruf zu retten. 
Bevor wir das tun können, müssen wir jedoch zahlreiche Einzelteile ausstanzen und uns mit einer doch recht komplexen Spielanleitung und Spielaufbau auseinandersetzen. Es handelt sich hier also nicht um ein Schnellstart-Abenteuer. Ein Abenteuer ist es allerdings - die Story steht im 30 Seiten langen Geschichtenbuch und wird je nach euren Entscheidungen und Spielerfolgen Stück für Stück gelesen. Seid ihr nicht gewillt den ganzen Text selber vorzutragen, übernimmt das eine eigens für das Spiel programmierte App die ihr vor Beginn am Handy installieren könnt. Es ist aber kein Muss, alles geht auch ohne technische Unterstützung. 

Das verfluchte Ziel 

Ihr sollt den Geist fangen. Das ist ja wohl klar. Um das zu schaffen, braucht ihr aber den richtigen Schlüssel zu seinem Versteck. Aus sagenhaften 14 (!) Schlüsseln, müsst ihr also den richtigen finden. Nur wenn der richtige Schlüssel gefunden wurde, darf die mysteriöse Schachtel geöffnet werden. Als Info vorweg: meine Schachtel ist noch verschlossen und wenn man anderen Berichten im Netz Glauben schenken darf, dann wird es auch die ein oder andere Spielrunde dauern bis man sie wirklich öffnen darf. Findet ihr den gesuchten Schlüssel nicht, ist das Spiel erfolglos aber nicht unbedingt spaßlos beendet. Das Ende ist auch eingeleitet wenn ein Meistergeist Plättchen in einer Runde nicht vollständig belegt werden kann, wenn der Panik-Marker das Ende der Panikleiste erreicht oder wenn euch die X-Marker ausgegangen sind und damit keine Züge mehr zur Verfügung stehen. 

Das verfluchte Haus 

Um gesuchten Meistergeist zu finden, durchsucht ihr Lady Hamptons Villa. Diese ist dreistöckig und zahlreiche verschlossene Türen wollen geöffnet und die Zimmer durchsucht werden. Die Spielzüge werden über einen Farbwürfel abgewickelt. Je nach gewürfelter Farbe stehen verschiedene Aktionen zur Auswahl. Eine Bewegung und damit das Durchsuchen eines Raumes, das Finden von Gegenständen, eine Begegnung mit anderen Gästen/Geistern oder das Regulieren der Panikleiste sind nur einige der Optionen. Es bedarf ein wenig organisatorisches Geschick am Spieltisch all diese Aktionen unterzubringen, die richtigen Karten parat zu haben und dann noch die gesuchte Seite im Geschichtenbuch aufzublättern und zu lesen. Außerdem ist der Würfel ein einschränkendes Glückselement und führt teilweise zu einem unbefriedigendem Gefühl, wenn eine Aktion nicht so durchgeführt werden kann wie gerne gewollt oder geplant, weil die "richtige" Farbe nicht zur Verfügung steht. Auch die Panik Leiste empfinde ich sehr einschränkend, weil sie doch einige Male dringend zurückgesetzt werden muss, um das Spiel nicht vor ein nahendes Aus zu setzen. Und das obwohl mir doch eine andere "richtige" Aktion viel interessanter vorkäme...

Die verfluchte Kooperation 

Der verfluchte Geburtstag ist ein kooperatives Familienspiel. Empfohlen wird es ab 12 Jahren und alle Beteiligten sollten die nötige Geduld für den Einstig und auch für die längeren Textpassagen mitbringen. Die Tatsache dass nicht unbedingt der passende Schlüssel unter allen 14 Optionen gefunden wird und das Spiel einige Male durchgespielt werden muss/kann bis die mysteriöse Box geöffnet wird, kann positiv verzeichnet werden, da viele Spiele aus dem mystery Bereich ja auch nach einem Mal ausgedient haben. Allerdings müssen die Spielenden auch mit der Frustration umgehen können und den Weg als Ziel erleben ohne zu sehr auf ein spektakuläres Ende eingestellt zu sein - sonst kann es am Ende traurige Gesichter geben. Ich mag kooperative Spiele und finde es in diesem Fall sehr gelungen, wie die Spielenden untereinander kommunizieren können um gemeinsam ans Ziel zu kommen. Zahlreiche Begegnungen mit anderen Gästen und verschiedene Räume die längst nicht alle in der ersten Runde durchgespielt werden versprechen Abwechslung. 

Spieletester

13.05.2022

Fazit

Der verfluchte Geburstag hat mich nicht sofort angesprochen, der Aufbau, die Abläufe und Aktionen erschienen mir zu kompliziert. Beim Spieldesign war ich hin und hergerissen, die Story und die Idee selbst Entscheidungen zu treffen um den Ausgang der Geschichte beeinflussen zu können gefiel mir sehr. Von Anfang an gefallen haben mir auch die Charakter- und Raum-Karten: Mr Grand, Chester oder Mrs Roughwood; der Tee-Salon, die Ocean-Suite und das Biedermeierzimmer weckte natürlich Cluedo Assoziationen und machte mich Neugierig auf das Spiel. Was mich aber von Anfang an störte war die Sache mit dem Farbwürfel und die dazugehörige Farbskala. Das Symbol mit den farbigen Torten-Ecken erinnert mich zu sehr an Trivial Pursuit und hat in einem Abenteuer Spiel für meinen Geschmack nichts verloren. Die Mechanik funktioniert zwar, mir erscheint die Kombination aus dem Farbwürfel, den ganzen Plättchen die es zu legen gilt und dem sehr coolen Storybook irgendwie nicht ganz stimmig. Einmal mit dem Ablauf vertraut gemacht, geht das Spiel aber doch ganz gut dahin und verspricht auf jeden Fall längerfristigen Spaß, da wirklich viele verschiedene Wege ausgewählt werden können und es somit mehr zu bieten hat als einmaligen Spielspaß. Das Spiel ist bereits ab knapp 17€ erhältlich.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • vielfach spielbar, da verschiedene Entscheidungen unterschiedliche Wege eröffnen
  • tolle Charakter und Raumkarten 
  • kooperativ gegen die Geister vorgehen 

Minus

  • viel Vorarbeit um zu beginnen 
  • viel Text zum Lesen (oder über die App zu hören) 
  • viel Glück benötigt um zum Ziel zu kommen 

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 60 bis 120 Minuten
Preis: 20,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2021
Verlag: Ravensburger
Grafiker: Markus Erdt
Zubehör:

Anleitung 
Geschichtenbuch
3 Stochwerk Tafeln 
Meistergeist Tafel 
Meistergeist Plättchen 
Panik Marker 
Kartenstapel 
Spiegel Marker
Säfte Marker
X Marker 
Lobby Tafel 
Gegenstände 
mysteriöse Schachtel 

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7247 Gesellschaftsspiele-,
1657 Videospielrezensionen
2323 Berichte.