Nice Buns

Drängle dich rund um das Buffet, um deine Lieblingsbuns in diesem süßen Spiel allen anderen wegzuschnappen
Nach dem Spielaufbau, in dem jede Spielerin einen Teller für ihre Bao-Buns kriegt und ein Bun-Buffett in der Mitte des Tischs gebildet wird, wird reihum mit drei Würfeln gewürfelt. Jeder Würfel zeigt eine andere Möglichkeit sich Buns zu sichern, die sich in etwa so beschreiben lassen: Verdeckt aus dem Beutel ziehen; Vom Buffett nehmen; Interaktion mit anderen Spielerinnen.
Ziel ist es exakt jeweils drei Bao-Buns von drei verschiedenen Farben auf seinem Teller liegen zu haben. Die Buns sind jedoch erst gesichert, wenn man ein fertiges Dreier-Set auf seinen Teller legt. Bis dahin können sie von anderen Spielerinnen geklaut oder die Sets durch die ekligen, grauen Fischkopf-Buns zerstört werden. Sobald man nämlich ein Set aus vier Buns der gleichen Farbe bildet, verliert man alle Buns dieser Farbe. Es gilt also die Risiken abzuwägen und die Würfel möglichst geschickt zu nutzen. Das liegt jedoch nur zum Teil in der eigenen Hand.

Wenn man alle drei Würfel gewürfelt hat, bildet man zwei Gruppen aus den Würfeln (normalerweise also eine Gruppe mit einem Würfel und eine Gruppe mit zwei Würfeln). Diese Gruppen bietet man dann seiner linken Nachbarin an, denn schließlich ist es wichtig am Buffet sein Essen zu teilen. Die linke Nachbarin darf nun eine dieser Gruppen wählen und führt die auf den Würfeln angegebenen Aktionen aus. Man selbst erhält die andere Gruppe und muss den Aktionen dieser Würfel Folge leisten, egal ob man will oder nicht. Auch wenn eine Aktion unverhofft mein Spiel behindert oder ein Set zerstört, muss man sie ausführen. Auf diese Weise können sich die Sitznachbarinnen gegenseitig in Zwickmühlen bringen, die gerade zum Spielende hin immer enger werden.

Das Spielmaterial ist süß und farbenfroh gestaltet, das japanische Thema ist durch das ganze Spiel hinweg zu erkennen. Mit den fluffigen, kawaii Bao-Bun Spielsteinen wird die Spielidee lebendig und einen süßen thematischen Kontext gesetzt.

Spieletester

13.04.2022

Fazit

Mit einer soliden Spielidee und dem Aufgreifen einfacher Strategieelemente hat Nice Buns eine solide Grundlage, für die es einige Punkte verdient. das Spielmaterial ist ideal gestaltet und sorgt für eine gute Umsetzung, mit der man sich ins Spiel vertiefen kann. Da es im Spielablauf kaum Veränderungen gibt, wenn mehr Spielerinnen teilnehmen, überzeugt es nicht auf voller Länge. Umso mehr Spielerinnen sich am Buffet drängeln, um so länger muss man warten, bis tatsächlich etwas relevantes passiert. Man interagiert ausschließlich mit seinen direkten Sitznachbarinnen, was dem Spiel wenig Interaktionsmöglichkeiten entlockt.
Das Spiel bietet sowohl Zufallselemente mit den Würfeln als auch strategische Aspekte mit dem Aufteilen der Würfelergebnisse in Gruppen, die dann der Nachbarin angeboten wird. Das bietet ein gutes Gleichgewicht, das durch die überzeugende Umsetzung durch das Spielmaterial unterstützt wird.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Kawaii Spielmaterial
  • Zufall und Strategie gut abgestimmt
  • Super verständliche Anleitung

Minus

  • Interaktion nur mit direkten Sitznachbarn
  • Lange Downtime

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 4 bis 8
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 30 bis 40 Minuten
Preis: 34,99 Euro
Erscheinungsjahr: 2021
Zubehör:

115 Bao-Brötchen
7 Pappteller
3 Würfel
1 Dampfgarer
1 Anweisungsblatt

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7280 Gesellschaftsspiele-,
1658 Videospielrezensionen
2220 Berichte.