Löschtrupp Schwuppdiwupp

Auf der Liste der Berufsziele von Jungs steht Feuerwehrmann sehr weit oben.
Zumindest im ländlichen Raum ist das als Teil der freiwilligen Feuerwehr kein Problem und stellt häufig das Kontrastprogramm zur Musikkapelle dar.
Feuerwehr oder Musik?
Nur ganz wenige sind bei beiden mit dabei.
An die Schläuche, Wasser marsch!

HABA hat mit diesem Spiel den Einsteigerkurs für angehende Feuerwehrmänner geschaffen.
Schlauch verlegen - nicht zu verwechseln mit Rohr verlegen - ist die oberste Pflicht des Feuerwehrmanns.
Vielleicht können wir uns darauf einigen, das gendern mal bewusst wegzulassen.
Löschtrupp Schwuppdiwupp ist ein Spiel für Buben.

Wasser kommt aus dem Hydranten

Bei der Feuerwehr kommt es auf Geschwindigkeit an.
Konkret: je schneller die Spieler agieren, desto eher kann das Feuer im Strohballenlager von Bauer Rudi gelöscht und Schlimmeres verhindert werden.
Daher wird auch hier auf Teufel komm raus nach den Schlauchplättchen in der Tischmitte gegriffen. Laut Feuerwehrregel ist das allerdings nur mit einer Hand erlaubt. So wird der Schlauch vom wasserspendenden Hydranten hin zum Brandherd immer länger, und schließlich heißt es vom schnellsten Feuerwehrmann: Wasser marsch!

Das Wasser marsch! - Plättchen

Symbolisch schnappt er sich das Plättchen aus der Tischmitte und beendet die Runde.
Dann wird der Schlauch durch die Mitspieler überprüft.
Stimmt alles, bekommt er eine Löschmedaille in Wasserdesign.
Stimmt nicht alles, werden die Plättchen rechts vom Fehler inklusive Fehler wieder aus dem Schlauch entfernt und in den Vorrat zurückgelegt. Dann spielen alle um die Medaille weiter.
Konnte ein Spieler seine dritte Löschmedaille erobern, gewinnt er das Spiel und bekommt von Bauer Rudi eine zünftige Jause für seine Heldentat.
Natürlich dürfen auch alle anderen Spieler mitfeiern.

Spieletester

19.08.2020

Fazit

Im ersten Moment denkt man: tolles Spiel.
Doch bald tauchen Zweifel über die Verwendung und den richtigen Einbau der Schlauchplättchen auf. Und dieser Zweifel und die Unsymmetrie der Plättchen - oberer und unterer Rasenrand sind unterschiedlich breit und damit wirkt der Einbau oft nicht richtig - überstrahlen das nette Spiel und lassen Fragezeichen zurück.
Leider, muss ich sagen.
Denn Thema und Mechanismus - Schlauch legen und Feuer löschen und das so schnell als möglich - passen gut zueinander.
Auch das Spielmaterial mit den netten roten Hydranten passt.
Nur die Plättchen passen (uns?) nicht.

Anmerkung:
Nach Veröffentlichung der Rezension meldete sich HABA per mail bei mir und zeigte sich unglücklich ob der schlecht gestanzten Plättchen. Ein Ersatzexemplar wurde versprochen, Corona bedingt - aber angekündigt - etwas später verschickt und ist nun eingetroffen.
Und: alles perfekt.
Die Plättchen zeigen oben und unten gleich breite grüne Streifen und damit wird die Feuerbekämpfung durch den Löschtrupp Schwuppdiwupp zu einer runden Sache. HABA hat sich mit dem Lieferanten der Stanzbögen in Verbindung gesetzt. Aufgrund von Toleranzen sind Stanzabweichungen leider nie zu 100% auszuschließen. Man wird aber die Produktion nun noch stärker überwachen und fehlerhafte Bögen weitestgehend aussortieren. 
Vielen Dank!
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • tolles Design
  • supernettes Thema
  • schnellere Spieler können mit Handicap beginnen
  • schnellere Spieler werden im Verlauf des Spiels mit Handicap belegt, langsamere gepusht

Minus

  • Holzhydranten sind extra in einem Kunststoffsäckchen verpackt (keine Zipptüte)
  • Die Schlauchplättchen sind etwas unsymmetrisch und es ist nicht erklärt, ob sie in beide Richtungen eingebaut werden dürfen (ist das ein Stanzfehler?).

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 14,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2020
Verlag: HABA
Autor: Rudi Biber
Grafiker: Pascal Nöldner
Zubehör:

4 Spielpläne aus je 2 Teilen
60 Schlauchplättchen
5 Startteile
9 Löschmedaillen
1 "Wasser marsch"-Plättchen
4 Hydranten aus Holz
1 Spielanleitung in 6 Sprachen


Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7101 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2303 Berichte.