KontaktSpenden

Kontakt




Monster Slaughter

Brettspiel Monster Slaughter


Fazit



+

Plus

  • unglaublich tolle Ausstattung
  • viele strategische Ansätze
  • hohe Interaktion
  • extrem hoher Spaßfaktor
  • hoher Wiederspielwert durch spezielle Szenarien

-

Minus

  • nicht zu unterschätzender Glücksanteil
  • man muss mit dem schwarzen Humor umgehen können
  • geeignete Spielgruppe notwendig

Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook twitter

Vorige Rezension Vorige Rezension
Nächste Rezension Nächste Rezension

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir Atmosphärisch Hingucker

Spieleranzahl: 2 bis 5

Alter: ab 14 Jahren

Spieldauer: 45 bis 60 Minuten

Preis: 90 Euro

Erscheinungsjahr: 2018

Verlag: Ankama, Boardgame Box

Autor: Henri Pym

Grafiker: Édouard Guiton

Genre: Glück, Horror, Miniaturen, Rollenbrettspiel, Taktik, Würfelspiel

Anzeige

Zubehör:

Spielregel

Heft mit acht Szenarien
3D Hütte mit vier Innenwänden und vier Gartenplatten

Neun Türen

Fünf Blockaden

3D Geräteschuppen mit Grundplatte

Acht farbige Lebenspunkt-Marker (Kunststoff)

Fünf grüne Aktionswürfel (W6)

Fünf weiße Konterwürfel (W6)

Fünf Hüttengäste (Miniaturen mit zugehörigen Charakterkarten)

Fünf Überraschungsgäste (Miniaturen mit zugehörigen Charakterkarten)

Sieben Monsterfamilien (Aliens, Golems, Werwölfe, Mumien, Psychopathen, Vampire, Zombies) mit jeweils drei Miniaturen und zugehörigen Charakterkarten

42 Objektkarten

Drei Fallenkarten

12 Aktionskarten

14 Nächtliche Ereigniskarten

200 Marker und Münzen (Pappe)

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6040 Gesellschafts- und 1603 Videospielrezensionen sowie 1892 Berichte.