Drop it

Das Runde gehört ins Eckige. Klar, Fussball. Das Runde, das Quadratische und das Dreieckige gehören ins Eckige? Klar, DROP IT! Und auch das in Rautenform.

Jeder hat sein eigenes Set aus Holz in einer der knalligen Farben. Zu zweit spielt jeder mit zwei Farben. Welche Form man in den Plexiglasrahmen wirft ist egal. Wichtig ist, dass das Teilchen an dem Ort wo es landet keine der vier Wertungsregeln verletzt. Sonst gibt es „Zero Points” für diesen Versuch.

Die vier Tabus

Ein Spielstein darf
  • keinen Spielstein gleicher Form berühren
  • keinen Spielstein gleicher Farbe berühren
  • den gleichfarbigen Rand oder Boden nicht berühren (oder gleichen Symbols)
  • nicht über den oberen Rand des Schachts hinausragen

Verletzt er keines der vier Tabus gibt es einen bis acht Punkte für die höchste Ebene, in die er ragt, und eventuell einen bis drei Bonuspunkte, wenn er in einen der Bonuskreise ragt.

Regel fertig!

Der Rest ist kalkulierbar, aber nur ein wenig. Die Holzplättchen tun leider nur selten, was sie tun sollen. Speziell wenn sie am Spielbeginn noch einen langen und damit schnellen Weg nach unten haben verändern sie die Lage der bereits liegenden Plättchen immer wieder beträchtlich und der geplante Punktegewinn fällt wegen Tabubruch aus. Gemeinerweise verengt sich der Plexischacht nach oben hin. Das heißt, gezielt nach links oder rechts an der Bande nach unten ist nicht möglich. Da muss man schon „ums Eck” spielen oder es zumindest versuchen.

Taktisches Ende möglich

Weit oben, gegen Ende des Spiels, ist ein wenig Taktik möglich. Man muss manchmal sogar bewusst einen Zug ohne Punktgewinn machen, um dem nächsten Spieler keine Vorlage zu liefern. Vorlagen sind generell zu vermeiden und es macht Sinn, die Möglichkeiten der folgenden Spieler zu bedenken. Welche Formen stehen ihnen noch zur Verfügung? Und welche Kombination Form/Farbe steht dem Gegner im Zweier-Spiel noch zur Verfügung?

Das Ende als Kunstwerk

Ist der letzte Spielstein jedes Spielers verbaut ist das Spiel aus. Der Spieler mit den meisten Punkten - auf der kleinen Punktetafel festgehalten - gewinnt. Das Endergebnis ist auf jeden Fall ein kleines Kunstwerk wie von Mondrian oder dem noch nicht ganz so bekannten Künstler Fiore.

Spieletester

14.07.2018

Fazit

Nach Lift it! gibt es nun auch Drop it! Ein perfekter Name für ein perfektes Spiel. Das Schachteldesign ist so klar wie die Spielregel. Der Spielaufbau ist das nicht und wurde mit einem Beipackzettel klar gestellt.

Im Spiel kann man fast nichts falsch machen. Die fallenden Spielsteine regeln das schon. Kleine Kritikpunkte sind lediglich die verständlicherweise undeutlich gekennzeichneten Bonuskreise, die bei schlechtem Licht optisch leicht verschwinden sowie die Information, zwei Spieler nehmen zwei beliebige Sätze von Spielsteinen. Um im Zweier-Spiel gleiche Startbedingungen zu haben, sollte ein Spieler gelb und blau, der andere rot und grün verwenden.

Neben der Farb-Variante gibt es auch die Form-Variante. Spielerisch gleichwertig ist die Farb-Variante schöner, klarer und bedarf viel weniger Erklärung.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Tolles Material
  • Hoher Aufforderungscharakter
  • Einfachste Regel
  • Sehr schönes Endergebnis jedes Spiels

Minus

  • Potenzial für Streitereien, ob ein Tabu gebrochen wird oder nicht

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten
Preis: 30,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: Kosmos
Grafiker: Fiore GmbH
Zubehör:

Spielbrett, bestehend aus Sockel und Schacht
36 Spielsteine (9 je Spielfarbe: 3x Kreis, 2x Quadrat, 2x Raute, 2x Dreieck)
4 Zählsteine und 4 Punktemarker in den Spielerfarben
1 Punktetafel
4 Seitenteile: 2x Formen, 2x Farben, 2 Sockelteile, 8 Joker
Spielanleitung
Beipackzettel mit Korrekturen zum Spielaufbau

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7214 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2310 Berichte.