Sticky Chameleons

Es ist Essenszeit im Reich der Tiere. Und auch bei der Familie der Chameleons steht das Essen bereits auf dem Tisch. Da schwirrt ein ganzer Haufen wohlschmeckender Krabbeltiere herum. Aber auch einige Wespen, die alten Plagegeister, wollen etwas abbekommen. Hier gilt es, die klebrige Zunge richtig einzusetzen.
Nachdem alle Krabbel- und Wespenplättchen auf dem Tisch verteilt sind und jedes Chameleon seine Klebezunge in Form gebracht hat, beginnt das große hektisch-lustige Fressen. Dazu werden zunächst die beiden Würfel geworfen, die dann das Ziel der laufenden Runde in Form eines der sechs Krabbeltiere in einer bestimmten Farbe definieren. Alle Zungen versuchen jetzt, sich das entsprechende Plättchen zu schnappen, ohne dabei eine der nervigen Wespen zu erwischen. Gelingt dies, gibt es für den erfolgreichen Jäger eines der Leckerplättchen.

Die Beute wird danach zurück auf den Tisch gelegt und eine neue Runde startet mit dem Auswürfeln eines neuen Zieles. Sobald einer fünf der Leckerplättchen erbeuten konnte, endet die Jagd und er gewinnt.

Spieletester

18.10.2018

Fazit

Sticky Chameleon ist ein wirklich hektisches, bisweilen chaotisch verlaufendes Kinderspiel, bei dem es meistens hoch und laut hergeht. Weil die Beute, die vielleicht schon an der Zunge eines Kontrahenten klebt, erst gesichert ist, wenn der Spieler diese vor sich auf den Tisch legt, entbrennt ganz oft auch nach dem ersten Zuschlagen ein heißer Kampf. Da kann es dann auch schon mal dazu kommen, dass beim Gegner der Arm, die Hand oder sogar die Haare erbeutet werden, obwohl eigentlich das begehrte Krabbeltier an der Zunge des Gegenübers das Ziel war.

Die Klebezungen selber sind leider nicht so schön zu greifen wie bei Monsterstarker GlibberKlatsch aus dem Hause Ravensburger. Da gehört dann ein wenig Übung und Geschicklichkeit dazu, um auch wirklich das Richtige zu erwischen. Die Tatsache aber, dass es noch zwei zusätzliche Ersatzzungen gibt, gleicht dieses kleine Manko mehr als aus. Und nach einer kleinen Dusche unter dem Wasserhahn kleben sie dann auch wieder so schön wie zu Anfang.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • lustige Spielidee
  • zumeist sehr hektisch

Minus

  • klebrige Zungen lassen sich schlecht greifen

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 15,95 Euro
Erscheinungsjahr: 2017
Grafiker: Rémy Tornior
Genre: Action, Reaktion
Zubehör:

8 Klebezungen
30 Krabbeltiere
5 Wespenplättchen
30 Leckerplättchen
1 Insektenwürfel
1 Farbwürfel
1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7283 Gesellschaftsspiele-,
1658 Videospielrezensionen
2221 Berichte.