Ladybohn

Bohnen sind geschlechtsneutral.
So dachte ich zumindest.
Mit Ladybohn werde ich jedoch eines Besseren belehrt und die Bohnensorten in weibliche und männliche Bohnen eingeteilt.
Und wo es Weiblein und Männlein gibt, kommen nahezu zwangsläufig auch die Kinderchen.
Babybohnen.
Aber Vorsicht: Babies machen das Leben schwieriger.

Babybohnen haben keinen Bohnometer.
Liegt ein Baby auf einem Feld an oberster Stelle und wird das Feld abgeerntet, bringt es keinen
einzigen Bohnentaler.
Dann hat man was falsch gemacht.
Die dümmsten Bauern haben die größten Erdäpfel, aber die klügsten Bauern ernten die meisten Bohnen.
Liegt eine weibliche Bohne obenauf, kommt ihr - gegenüber dem Gatten verbesserter - Bohnometer bei der Ernte zur Anwendung.
Weibchen wandern auf ihrem Feld für jede neu angebaute Babybohne zwei Positionen nach oben.
Das ist ein sehr guter Weg, um die wertvollen Weibchen „on Top” zu bringen.
Ein kleines Hindernis im Zusammenhang mit den Babies ist noch die Vorschrift, erhandelte Babybohnen anbauen zu müssen. Ein vorhergehendes Abernten des Felds dieser Bohnensorte ist NICHT erlaubt.

Handel mit Kuckucks-Eiern

Beim Handeln muss nicht deklariert werden ob man Babies zur Adoption anbietet.
Wie bisher bietet man nur Bohnensorten an und darf M, W und B (für Baby) verschweigen.
Das Handeln bietet also Überraschungen und auch Möglichkeiten für kleine Bluffs.

Schmerzlose Bluffs.
Trotz der Änderungen bleibt es aber Bohnanza.
Und das ist sehr gut so.

Spieletester

30.12.2017

Fazit

Frauen sind wertvoller als Männer.
Zumindest in der Welt der Bohnen ist das so.
Babies sind wertlos.
Zumindest in der Welt der Bohnen ist das so.
Beides steht schwarz auf weiß in der Spielregel.
Also muss es stimmen.

Mit diesen kleinen Änderungen im Bohniversum ergeben sich aber nur kleine Änderungen in der Spielweise der Bohnenbauern.
Aber witzig und anders ist es trotzdem.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Unterschiede Bohnanza-Ladybohn auf einer Seite zusammengefasst
  • Nette Grafik
  • Bohnanza ist KULT

Minus

  • Leider nur eine Neuauflage von Ladybohn von LOOKOUT Games

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Niclas M | 07.11.2020

Sexistisch, dass die weiblichen Karten besser sind. Spass, geile Erweiterung!

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 5
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 45 Minuten
Preis: 9,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Amigo
Autor: Uwe Rosenberg
Grafiker: Björn Pertoft
Genre: Karten
Zubehör:

110 Karten
5 Bohnenfeld-Ablagen
Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7206 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2309 Berichte.