Babushka

Logik-Spiele haben längst ihren festen Platz auf den Tischen und in den Regalen vieler begeisterter Spieler gefunden. Das hat auch der HUCH & friends Verlag erkannt und bringt in loser Folge immer wieder Logik-Spiele auf den Markt. War lange Zeit vor allem der Verlag HCM Kinzel in diesem Bereich der absolute Platzhirsch, so haben sich die Anteile mittlerweile doch stark verschoben.

Anders als viele von Thema und Design her doch sehr abstrakte Logik Spiele hat der HUCH & friends;HUCH & friends Verlag für das hier vorliegende Spiel ein sehr gegenständliches Thema gewählt. Ist der Russe nach Darstellung unseren Medien auch meistens böse und aggressiv, so gibt es doch ein Symbol, das die Deutschen friedlicher nicht finden könnten: die Matrijoschka. Eine hohle zweiteilige Puppe aus Holz, die in ihrem Inneren ein weiteres, aber auch kleineres Abbild ihrer selbst verbirgt. In dieser schlummert, was Wunder, auch wieder ein solches Püppchen usw. usf. So kann man ohne größere Probleme auch 24-teilige Matrijoschkas finden.

Dem HUCH & friends;HUCH & friends Verlag reicht für Babushka aber schon eine 3-teilige. Die Großmutter/ Babushka sorgt sich um ihre beiden Enkelinnen, die auf dem Eis herumschlittern und will diese beiden einsammeln. Auf der quadratischen Spielfläche, die in ein 5x5 Feld-Raster aufgegliedert ist, versuchen die Enkelinen und die Großmutter zueinander zu kommen. Die Vorgabe für die jeweilige Ausgangssituation geben 60 Aufgaben, die in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen gestaffelt sind.

Auf dem Spielfeld können sich die jeweiligen Hälften der Matrijoschkas senkrecht oder waagerecht bewegen. Aber Vorsicht! Lediglich Baumstümpfe oder andere Teile können die Bewegung stoppen. Dann hüpfen solange Unterteil in Unterteil, Oberteil auf passendes Unterteil oder fertige Matrijoschka in ein größeres Unterteil bis die Aufgabe gelöst ist.

Spieletester

08.12.2017

Fazit

Im Vergleich zu anderen Logikrätseln ist es bei Babushka ein wenig schwieriger, die richtige Lösung zu finden, da es keine genaue Reihenfolge gibt, in der die Matrijoschkateile ineinander gefügt werden müssen. Die Umsetzung, insbesondere durch die witzig bemalten Figuren aus Holz wirkt extrem ansprechend und stimmungsvoll. Dadurch hebt sich diese Variante auch sehr stark von den vielen abstrakten und/oder kunststofflastigen Logik-Spielen ab. Das übliche Dilemma bleibt allerdings bestehen. Nach 60 Aufgaben ist leider Schluss. Nachschub wird es nicht geben.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Schöne und gefällige Aufmachung

  • Matrijoschkas aus echtem Holz

Minus

  • Regeln für das Zusammenfügen der Matrijoschkateile anfangs nicht eingängig

  • Nach 60 Aufgaben ist Schluss

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 1
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: 10 Minuten
Preis: 22,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: HUCH & friends
Autor: Inon Kohn
Grafiker: Marek Bláha
Genre: Knobeln
Zubehör:

  • Spielplan (bestehend aus vier Puzzleteilen)
  • Eine Matrjoschka, bestehend aus drei zweiteiligen Figuren
  • Zwei Baumstumpf-Marker aus Holz als Platzhalter
  • Aufgabenblock mit 60 Aufgaben in vier Schwierigkeitsstufen

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7105 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.