Raise your Goblets

Im Königreich Otravia gab es schon lange keinen König mehr, der friedlich an Altersschwäche gestorben wäre. Hier wird ein Herrscher nach dem anderen vergiftet. Die Becher werden vertauscht, immer wieder wird nachgeschenkt und plötzlich heißt es „hoch die Becher” und es wird getrunken. Ob Wein, Gift oder Gegengift - alle Becher müssen geleert werden...
Bei Raise your Goblets schlüpfen die Spieler in die Rollen von Adeligen bei einem festlichen Bankett. Jeder von ihnen möchte die Herrschaft über das Land erringen und versucht so viele Adelige wie möglich zu vergiften.

Jeder Spieler bekommt einen Sichtschirm, eine Charakterkarte und einen Becher samt Untersetzer der gewählten Farbe. Charakterkarten besitzen besondere Fähigkeiten, die in gewissen Spielphasen eingesetzt werden können.

Alle Becher werden ca. eine Armlänge entfernt vom Spieler in die Tischmitte gestellt, weit genug weg damit keiner den Inhalt seines Bechers sehen kann. Im Laufe des Spiels werden die Kelche ihre Plätze tauschen - dabei gilt, dass immer der Becher, der vor einem steht, der eigene ist - die Farben dienen lediglich dazu, den Überblick besser zu bewahren. 

Jeder erhält 3x Wein, 2x Gift und 2x Gegengift und versteckt sie hinter seinem Sichtschirm. Von den restlichen Steinen wird 1x Gegengift, 2x Gift und der Rest je nach Spieleranzahl Wein genommen, gemischt und per Zufall je ein Stein in jeden Kelch geschmissen.

Wer zuletzt einen Toast ausgesprochen hat, ist der Gastgeber. Er teilt an alle je eine Zielkarte aus. Dort ist ein gegnerisches Haus abgebildet - das ist das Ziel, welches man in der Runde vernichten will. Ist man an der Reihe, darf man bis zu zwei Aktionen ausführen:

  • Einschenken - einen Stein aus dem eigenen Vorrat in einen beliebigen Becher werfen
  • Spicken - einen Blick in den eigenen Becher werfen
  • Rotieren - alle Becher werden reihum nach links oder rechts um einen Platz weitergereicht
  • Austauschen - zwei beliebige Becher tauschen ihre Plätze
  • Passen - keine Aktion durchführen
  • zum Toast aufrufen

Folgende Regeln sind dabei zu beachten: Man darf dieselbe Aktion auch zweimal durchführen, man darf auch nur eine oder keine Aktion wählen und Charaktereigeneschaften stehen über der Spielregel!

Ruft ein Spieler den Toast aus, darf jeder noch eine Aktion ausführen, der Ausrufer zum Schluss. Dann wird ausgewertet: Alle zeigen den Inhalt ihrer Becher. Pro Gegengift darf ein Giftstein entfernet werden. Wein ist neutral. Nun gibt es Siegpunkte:
  • 1 SP, wenn man überlebt hat
  • 1 SP, falls das Ziel vergiftet wurde
  • +1 SP, falls beides zutrifft
  • 1 SP, falls man die meisten Weinsteine im Becher hatte

Das Spiel geht über drei Runden - wer zum Schluss die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel und damit die Herrschaft über Otravia.

Spieletester

08.05.2017

Fazit

Raise your Goblets ist die englische Version des Spiels Hoch die Becher. Das Spielmaterial ist dasselbe, preislich unterscheiden sich die beiden Ausgaben allerdings erheblich. Nun zum Spiel selbst: Ansich ist Raise your Goblets ein nettes Spiel mit viel Verwirrungsfaktor. Es ist sehr schwierig, taktisch vorzugehen, weil die Becher permanent gefüllt und vertauscht werden. Das größte Problem bildet die letzte Runde. Sobald der Toast ausgesprochen wird, darf jeder noch eine Aktion ausführen und diese kann jede Vorarbeit, die man bis dahin geleistet hat um selbst am Leben zu bleiben und womöglich sein Ziel zu vergiften, zunichte machen. Die Spielrunden sind durch diese letzte Aktion nicht sehr ausgeglichen und beinhalten einen zusätzlichen Überraschungsmoment.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • sehr schönes Spielmaterial
  • leichte Spielregeln
  • gute Anleitung
  • viele unterschiedliche Aktionen
  • spannendes Spiel

Minus

  • die englische Version ist preislich teurer als die deutsche
  • die letzte Aktion nach dem Toast ist zu viel
  • Taktieren praktisch nicht möglich
  • der Toast entscheidet schlussendlich das Spiel

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 12
Alter: ab 14 Jahren
Spieldauer: 30 bis 45 Minuten
Preis: 55,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: Horrible Guild
Zubehör:

  • 6 Becher mit farblich passenden Untersetzern
  • 52 Plastiksteine (21x Wein, 15x Gift, 14x Gegengift, 1x Ogergift, 1x Einhorn Gegengift)
  • 6 Zielkarten
  • 21 Charakterkarten
  • 6 Sichtschirme
  • 47 Siegpunkt-Marker
  • 6 Vorkoster-Karten

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7243 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2320 Berichte.