KontaktSpenden

Kontakt




Die Villa des Paten

Kartenspiel Die Villa des Paten


Spieletester

Heidi Heinrich

Heidi Heinrich
07.12.2016

Fazit



+

Plus

  • Kurzanleitung vorhanden
  • Teamspiel

-

Minus

  • Krimispiel heißt es nur, weil die Karten entsprechend gestaltet sind, mit Krimi an sich hat es sonst nicht viel zu tun
  • kein Mitreisser
  • diese "Patience" kann man im Prinzip auch alleine legen (könnte man auch als plus sehen)
  • Sieg hängt von Wahrscheinlichkeit ab, weniger von den Spielzügen, somit bleibt der Puls während des gesamten Spiels gleich niedrig

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Edith | 08.12.2016

Schade dass auf die Information auf der Rückseite der Leibwächter nicht eingegangen wurde.
Dort liegt nämlich der vermisste Schmäh.

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 10 bis 30 Minuten

Preis: 12.9 Euro

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Gmeiner Verlag

Autor: Jörg Domberger

Grafiker:

Genre: Glück, Karten, Kommunikation, Kooperationsspiel, Logik

Anzeige

Zubehör:

  • 54 Polizeikarten (inkl. 6 Jokerkarten)
  • 1 Einsatzleiterkarte mit Standfuß
  • 4 Paten-Karten
  • 20 Leibwächterkarten
  • Spielanleitung

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6306 Gesellschafts- und 1608 Videospielrezensionen sowie 1986 Berichte.