Alles im Eimer

Bei Kosmos ist sicher nicht immer alles paletti, es ist aber sicher auch nicht alles im Eimer.
Auch bei Spieletest.at ist nicht immer alles paletti, aber von Alles im Eimer gibt es mittlerweile vier Rezensionen.
Bei den anderen drei gibt es alles nachzulesen.
Hier findet sich, weil die Arbeitszeit der hoch bezahlten Rezensenten dieser Webseite teuer ist, nur der eine Unterschied zur letzten Version.

Der aktive Spieler darf zum Schutz seiner Eimerpyramide, das ist aber noch nicht der Unterschied, eine, zwei oder drei Karten spielen. Spielt er mehr als eine Karte, und nun kommt der Unterschied, dreht sich die Spielrichtung um.
Der Angreifer auf meine Eimerchen wird zum Angegriffenen und muss sich verteidigen.
Diese kleine Regeländerung verändert das Spiel nicht grundlegend, bringt aber doch eine witzige Note mit sich. Die kleine Regeländerung ist abwärts kompatibel.
Nehmt sie einfach mit.

Spieletester

13.08.2016

Fazit

Nichts ist im Eimer.
Alles ist gut.
Ich bin jederzeit für eine Partie zu haben.
Und die Eimerchen kann man auch als Fingerhut verwenden.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Nette kleine Regeländerung.
  • Nette Grafik.
  • Wie Gulasch, auch aufgewärmt gut.

Minus

  • Nicht jeder mag Gulasch.

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 8 Jahren
Preis: 24,99 Euro
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: Kosmos
Autor: Stefan Dorra
Grafiker: Marc Margielsky
Genre: Karten, Strategie
Zubehör:

80 Tierkarten (je 16 in 5 Farben mit den Werten 1-8)
60 Kunststoffeimer (je 12 in 5 Farben)
Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7155 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.