Dschungelbande

Die Dschungelbande ist los bei diesem turbulenten Kinderspiel aus dem Hause Kosmos. Die kleinen Tierracker machen Party und planschen im Fluss wie eine wildgewordene Elefantenherde. Sie stürzen sich in den Wasserfall und tauchen in vier Bahnen immer wieder unter, um nicht entdeckt zu werden.

Das Spielbrett besteht aus dem Tiefziehteil der Schachtel und stellt den Flusslauf eines Wasserfalls dar. Daneben ist ein Dschungelpfad abgebildet, der den Flusslauf dreimal kreuzt. Insgesamt sind acht Wasserstellen zu sehen, in denen sich im Laufe des Spieles die Tiere der Dschungelbande tummeln. Der Pad startet am Lagerfeuer, führt über eine Hängebrücke, einen Baumstamm und an Steinen vorbei bis zum Dschungelkrötenkönig. Zu Beginn werden bereits vier Tierplättchen unter die Hängebrücke geschoben und vier weitere liegen startbereit und offen im Wasser. Die Kinder versuchen sich nun zu merken, wo die einzelnen Tiere gerade sind.

Spielablauf

Wer am Zug ist würfelt und legt damit die zu suchende Tierart fest. Zeigt der Würfel allerdings die Schlange, wird die am weitesten vorn liegende Spielfigur um ein Feld zurückgesetzt. Dies gilt allerdings erst ab dem siebten Feld und auch nur bis hierhin darf eine Spielfigur zurückversetzt werden. Danach muss der Spieler erneut würfeln. Dann nimmt er sich ein Tierplättchen von einem der Nachziehstapel, deckt es auf und schiebt es in eine der vier Bahnen. Dabei werden andere Plättchen weiter nach oben geschoben und tauchen wieder auf oder werden erneut vom Dschungelpfad verschluckt. Danach zählt der Spieler, wie oft das zuvor gewürfelte Tier in den acht Wasserstellen sichtbar ist und bewegt seine Spielfigur entsprechend viele Felder vorwärts. Sobald ein Spieler seine Figur auf das letzte Feld mit dem Dschungelkrötenkönig setzt endet das Spiel und er gewinnt dieses total verschobene Abenteuer.

In der Variante „Bester Freund“ bekommt jeder Spieler einen Freund-Chip, der seinen besten Freund zeigt. Immer dann, wenn dieser Freund zu Beginn und am Ende eines Zuges neben der eigenen Spielfigur steht, darf diese einen Schritt extra vorziehen.

Spieletester

23.08.2016

Fazit

Dschungelbande ist ein mit Würfeln funktionierendes Memoryspiel. Neben dem Glücksfaktor des Würfelwurfes dominiert das Merken von Tieren, die sich unter dem Dschungelpfad verstecken. Und weil dies so ist, sind alle Spieler zu jeder Zeit im Spiel involviert, schließlich kann sich nur merken wo welches Tier verschwindet, wer auch die ganze Zeit am Spiel teilnimmt und genau beobachtet. Ist man dann selber am Zug, hofft man natürlich auf die richtige Würfelseite, um dann das neue Plättchen genau an der richtigen Stelle zu platzieren.

Dschungelbande macht der ganzen Familie Spaß und besticht mit einfachen Regeln, einer tollen Grafik und schönem Material. Bereits bei der Monster-Falle war das Tiefziehteil Bestandteil des Spielmaterials. Diesmal allerdings kann alles sauber verstaut werden, ohne den Materialien unnötige Belastungen auszusetzen. Lediglich die Spielfiguren fallen in ihrer Gestaltung etwas ab. Da hätte die Redaktion sicherlich etwas Passenderes finden können.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Schachteleinsatz dient als dreidimensionales Spielbrett

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 5 Jahren
Preis: 18,99 Euro
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: Kosmos
Zubehör:

1 Dschungel-Spielplan
4 Spielfiguren
30 Tierkärtchen
5 Freunde-Chips
4 Spielermarker
1 Würfel mit Aufklebern
1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7160 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2305 Berichte.