Ab ins Bett!

Welche Eltern kennen nicht das allabendliche Ritual (oder Drama?), die lieben Kleinen zu Bett zu bringen? Wenn’s doch nur immer einfach wäre… Bei Ab ins Bett! haben nun die Kinder die Möglichkeit, Hase Lilo, Bär Bruno und Katze Kalli in 3 Spielvarianten oder im freien Spiel zu Bett zu bringen.

Spielmaterial und Anleitung

Das Spielmaterial (siehe Bild 1) umfasst drei Tierfiguren aus Holz und deren Kuscheltiere, Bettchen, Polster und Decken aus Karton sowie 20 Plättchen mit verschiedenen Abbildungen und eine Ablage. Die Anleitung (abgesehen von Deutsch in fünf weiteren Sprachen) ist gut verständlich und es werden drei Spielvarianten vorgestellt: „Bettchen bauen“, „Gute-Nacht-Memo“ und „Einschlaf-Lotto“.

Spielvariante „Bettchen bauen“

Bei der Variante „Bettchen bauen“ spielen die Kinder kooperativ mit dem Ziel, den drei Tieren ihre Gegenstände (Kuscheltiere, Bettchen, Polster und Decken) zu geben und sie damit rechtzeitig ins Bett zu bringen. Die 20 Plättchen liegen zu Beginn (siehe Bild 2) verdeckt in der Tischmitte und werden nun reihum einzeln im Spielzug eines Kindes aufgedeckt. Zeigt das Plättchen einen Gegenstand eines Tiers, so wird dieser Gegenstand zur passenden Tierfigur gelegt und das Plättchen kommt in die Schachtel. Im Lauf der Spielzüge werden so die Bettchen der Tiere zusammengestellt und die Tiere können schlafen gehen (siehe Bild 3). Zeigt das Plättchen jedoch einen allgemeinen Gegenstand (Töpfchen, Becher, Zahnbürste oder Buch), so kommt dieses Plättchen zur Ablage. Gewonnen haben die Kinder, wenn die drei Tiere im Bett sind und noch verdeckte Plättchen am Tisch liegen. Verloren haben sie hingegen, wenn alle Plättchen mit allgemeinen Gegenständen aufgedeckt sind, bevor die drei Bettchen zusammengestellt sind.

Spielvariante „Gute-Nacht-Memo“

Bis zu drei Kinder nehmen sich jeweils eine Tierfigur und versuchen, am schnellsten das eigene Tier zu Bett zu bringen. Bei dieser einfachen Memo-Variante liegen zu Beginn des Spiels alle Plättchen mit den Gegenständen der mitspielenden Tiere sowie je ein Plättchen mit Töpfchen, Becher, Zahnbürste und Buch verdeckt in der Tischmitte. Ist ein Kind am Zug, so deckt es ein Plättchen auf. Zeigt das Plättchen einen zur eigenen Tierfigur passenden Gegenstand, darf sich das Kind den Gegenstand nehmen und das Plättchen kommt in die Schachtel. Wird hingegen ein Gegenstand einer anderen Tierfigur oder ein allgemeiner Gegenstand auf dem aufgedeckten Plättchen gezeigt, so wird das Plättchen einfach wieder verdeckt. Dann ist das nächste Kind an der Reihe. Gewonnen hat jenes Kind, das zuerst das Bettchen seines Tieres zusammenstellen konnte um das Tier zu Bett zu bringen.

Spielvariante „Einschlaf-Lotto“

Die Spielvariante „Einschlaf-Lotto“ funktioniert fast so wie „Gute-Nacht-Memo“. Zeigt das aufgedeckte Plättchen jedoch den Gegenstand einer anderen Tierfigur so wird dieser Gegenstand dem entsprechenden Kind gegeben. Sobald ein Kind alle Gegenstände seiner Tierfigur beisammenhat, gewinnt es das Spiel.

Spieletester

14.01.2021

Fazit

Das Spiel lehrt den Kindern das Prinzip von Memo und offeriert auch eine kooperative Spielvariante. Dies ist speziell für kleine Kinder sehr vorteilhaft, da bei den nicht-kooperativen Spielvarianten etwaige Altersunterschiede natürlich sehr viel ausmachen können.

Die Gegenstände der Tierfiguren laden zum freien Spiel geradezu ein, da sie aus der unmittelbaren Lebensrealität der Kinder stammen. Wir sehen an unserer kleinen Tochter (2,5 Jahre alt), dass es ihr Spaß macht, die drei Tiere farblich passend mit Bettchen, Polster, Decke und Kuscheltier auszustatten und sie schlafen zu legen. Auch die anderen Gegenstände (z. B. das Töpfchen) sind den Kindern gut bekannt und Eltern können daher mit den Kindern über diese Gegenstände reden. Wenn es also noch ein Spiel vor dem Schlafen gehen sein soll, dann ist „Ab ins Bett“ die richtige Wahl!
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Material lädt die Kinder zu freiem Spiel ein
  • Spielthema entstammt der Lebensrealität kleiner Kinder
  • einfache Memo-Variante als Einführung in dieses Spielprinzip
  • mehrere Spielvarianten

Minus

  • Effekt von Altersunterschieden der Kinder bei den nicht-kooperativen Spielvarianten

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 1 bis 3
Alter: ab 2 Jahren
Spieldauer: 10 Minuten
Preis: 9,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: HABA
Grafiker: Sabine Kraushaar
Genre: Merken
Zubehör:

1 Anleitung
3 Tierfiguren aus Holz
12 Gegenstände aus Karton (Bettchen, Polster, Decken, Kuscheltiere)
20 Plättchen
1 Ablage

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7107 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.