Die Sonnenflieger

Der sehr große Spielplan zeigt das Universum in dessen Zentrum (frei nach Kopernikus) die Sonne steht.

Ziel des Spieles ist es, möglichst alt zu werden und zusammen mit den Sonnen ein ausgefülltes und glückliches Leben zu erfahren.

Zu Beginn erhalten die Spieler 20 Lebensjahre, die sie auf der Reise zur Sonne einsetzen können. Der Weg führt über die Elementfelder Erde, Wasser, Feuer und Luft. Erreicht ein Spieler die Sonne, bekommt er eine kleine Sonne, welche zehn Lebensjahren entspricht. Anschließend muss er zur Erde zurückkehren, bevor er wieder auf die Reise zur Sonne geht.

Je mehr Sonnen ein Spieler besitzt, desto schneller kommt er vorwärts. Sobald ein Spieler sieben Sonnen gesammelt hat, endet das Spiel. Gewonnen hat, wer die meisten Lebensjahre erreicht hat.

Das Thema des Spiels wirkt auf mich etwas an den Haaren herbeigezogen. Warum bekomme ich Lebensjahre, wenn ich die Sonne erreiche? Wenn es bei der Sonne so toll ist, warum fliege ich dann wieder zur Erde zurück? Das ganze bekommt dann noch einen etwas esoterischen Touch und erinnert mich an den kultigen Wiener WALULISO (Wasser, Luft, Licht und Sonne).

Spieletester

24.11.2004

Fazit

Die Anleitung ist sehr lang und schwer verständlich. Bei unserer Testrunde kam kein wirklicher Spielspaß auf und es blieb das Gefühl, dass hier ein Spiel gewaltsam in ein Thema gequetscht wurde. Daran konnte auch die liebevolle Aufmachung und die schöne Ausstattung nichts mehr ändern. Und der recht hohe Preis (bedingt durch die kleine Auflage) kann natürlich auch abschrecken.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Isabel und Andreas Herzog | 21.02.2009

Nun, hier melden sich die Autoren selbst, die sich über einen Beitrag freuen, auch wenn kritische Töne zu vernehmen sind. Dass es angespielt wurde ebenso wie die Würdigung der Aussatttung. Hier haben wir uns viel ausgedacht, damit es sich schön anfühlt. Nun, es mag an der Anleitung liegen, dass in der Rezension das Resultat der zu erzielenden Lebensjahre nicht gefällt. Dies wurde wohl falsch verstanden? Gewonnen hat, wer zuerst 7 Sonnen erspielt hat. Erst bei Gleichstand wird ermittelt, wer auch noch "älter" wurde. Esoterisch stimmt - wenn man dies mit Lebenserfahrung gleichsetzt. Wieviel verborgene Weisheiten im Spiel versteckt sind, erklären wir im Detail auf unserer Homepage www.universaly.ch. Viel Spass, Isabel und Andreas

Tanja | 23.08.2023

Gibt es das Spiel noch zu kaufen und wo?

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 9 Jahren
Spieldauer: 90 Minuten
Preis: 90,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2001
Genre: Wettlauf
Zubehör:

ca. 150 Kärtchen, 120 Lebensjahrenoten, 6 Holzfiguren, 4 spezielle Würfel, Spielplan, Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7283 Gesellschaftsspiele-,
1658 Videospielrezensionen
2221 Berichte.