Wortblitz Kartenspiel

Klein und kompakt kommt es daher, das Wortblitz Kartenspiel, aber ist dein Wissen und Wortschatz auch in ähnlicher Form? Dann wirst du hier wohl nicht punkten können! Runde Spielkarten geben Begriff und Anfangsbuchstaben vor und dann heißt es: jeder gegen jeden!
Bauernhoftier mit A, etwas Gefährliches mit M oder ein Objekt am Strand mit U......wer findet am schnellsten das passende Wort? Die Karten-Variante von Wortblitz eignet sich besonders für wortkreative Spieler, die ohne Zettel und Stift ihre Stadt-Land-Fluss Qualitäten testen wollen.
50 Karten bedeuten in dem Fall auch 50 verschiedene Kategorien, die natürlich über Klassiker wie Stadt, Land, Fluss, Tier, Pflanze und Beruf hinausreichen. Damit es nicht allzu schwierig wird, kommen die Buchstaben X und Y gar nicht vor. Das ist eigentlich ja auch nicht schlecht, weil ein Land mit Y findet sich auf deutsch nicht wirklich und schließlich sollen ja schon 6-Jährige an diesem Spiel Spaß haben.

Spielverlauf:
Nimm alle Karten aus der Dose und lege sie als offenen Stapel in die Tischmitte. Nun wird die Kategorie der obersten Karte vorgelesen. Anschließend nehmt ihr diese Karte vom Stapel und versuch nun so schnell wie möglich einen Begriff der genannten Kategorie mit dem Buchstaben der nun aufgedeckten Karte zu finden.
Der Schnellste darf sich die Karte, mit der die Kategorie angegeben wurde, nehmen und liest nun laut vor, was als nächstes genannt werden muss. (die neue Kategorie ist auf dem Rand der Karte abgebildet, die den Buchstaben angegeben hat). Nehmt die Karte vom Stapel und gebt somit die Sicht auf den Buchstaben frei, mit dem das Wort beginnen muss.

So wird weiter gespielt, bis die letzte Karte am Tisch liegt. Wer gewonnen hat, ist ganz klar: Natürlich der stolze Besitzer der meisten Karten.

Spieletester

31.03.2016

Fazit

Das Wortblitz Kartenspiel ist praktisch, weil es in der Metalldose gut überall hin mitgenommen werden kann. Es ist ähnlich wie Stadt-Land-Fluss, braucht aber kein zusätzliches Spielmaterial wie Stifte und Zettel.
Somit kann man Wartezeiten z.B. beim Arzt gut überbrücken und hat dabei ein kleines Wortschatztraining inkludiert.
Wer öfter spielt, wird sich aber schnell ein paar Lieblingswörter aneignen, die dann immer wieder verwendbar sind.
Aber auch das erinnert mich an die Stadt-Land-Fluss-Zeit in der Schule, wo sich jeder schon Tiere oder Städte mit "schwierigen" Buchstaben zurechtgelegt hatte und die immer wieder nutzen konnte.

Wer mit kleinen Kindern spielt, sollte schwierigere Kategorien vorab aussortieren, sonst ist es mit dem Spielspaß schnell vorbei. Wir haben aber über die kreativen Wortkreationen, die unsere jüngsten Mitspieler entworfen haben, um auch zu gewinnen, sehr gelacht. Fährst du auch einen POpel oder LAudi?

Die Anleitung war für uns nicht gleich eindeutig, aber anders zu spielen wäre irgendwie unlogisch. Und wer zur Hölle hat die Kategorie "Schminke" definiert? Uff!!
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • kleines Spiel
  • in stabiler Verpackung
  • somit überall gut mitzunehmen
  • Wortschatztraining

Minus

  • nicht gut für unterschiedliches Alter geeignet, da z.B. Künstler, Historische Figur und Autor für kleine Spieler zu schwierige Kategorien sind
  • Anleitung nicht ganz eindeutig
  • M und W sind leicht zu verwechseln

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: 10 Minuten
Preis: 13,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: HCM Kinzel
Genre: Denken, Karten, Worte
Zubehör:

50 Spielkarten , 1 Anleitung, Metalldose

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7247 Gesellschaftsspiele-,
1657 Videospielrezensionen
2323 Berichte.