Uno Extreme

Viele meiner (weniger spielebegeisterten Freunde) kennen drei Spiele … Monopoly, Scotland Yard und natürlich Uno! Und tatsächlich ist Uno das wohl erfolgreichste Kartenspiel, wenn man von Klassikern wie Schnapsen, Romy, Poker und Co. einmal absieht.

Bei Verkaufszahlen die sicher jenseits der Millionengrenze liegen ist es nur verständlich, dass Mattel die Fans von Uno bei der Stange halten möchte. Uno Extreme ist einer dieser Versuche …

Alles dreht sich bei dieser Uno Variante um ein Plastikteil in der Mitte des Spieltisches, das mit drei AAA Batterien befüllt wurde (nicht im Lieferumfang enthalten). Während der Uno-Partie müssen die Spieler immer wieder auf einen Knopf an der Maschine drücken. Mit etwas Glück passiert gar nichts. Oft genug kommt es aber vor, dass einem die Kartenschleuder einige Karten entgegenspuckt, die man dann auf die Hand nehmen muss.

Die Spielregeln selbst sind dem normalen Uno ganz ähnlich. Die Spieler müssen möglichst schnell alle Handkarten ablegen. Dabei darf man nur Farbe auf Farbe oder Zahl auf Zahl legen. Wer nur mehr eine Karte hat muss „Uno“ sagen oder wird mit zwei Karten bestraft, wenn er es vergisst.

Wer keine passende Karte hat muss einmal auf den Knopf der Kartenschleuder drücken und gegebenenfalls die ausgespuckten Karten an sich nehmen.

Natürlich gibt es auch hier eine ganze Menge Actionkarten (Sonderkarten). Diese reichen von Richtungswechsel über aussetzen bis hin zu „auf den Knopf drücken“.


Spieletester

09.09.2004

Fazit

Uno Extreme klingt von der Beschreibung recht lustig, kann aber in der Realität nicht wirklich überzeugen. Zu ähnlich ist Uno Extreme dem Ur-Uno. Wozu genau ist die Kartenschleudermaschine gut? Zugegeben, anfangs übt sie schon einen gewissen Reiz aus und jeder möchte gerne auf den Knopf drücken um zu sehen ob Karten ausgespuckt werden. Der Gimmick-Faktor lässt aber relativ schnell nach und dann nervt das Drehen der Maschine und das Drücken des Knopfes mehr als es Spaß bringt. Die Mehrkosten für Uno Extreme kann man sich also getrost sparen … lieber Uno kaufen!
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Zcokerboy | 17.10.2005

Junge Junge,
manche hier haben Probleme :-))))))))))
Also wer zu doof ist, das Gerät zu bedienen, der sollte wirklich lieber Mau Mau spielen.

Uno Extreme ist doch noch geiler als das normale Uno!
Warum so ne schlechte Kritik?

Und ob es hakt oder nicht ist doch egal! Man muss nicht immer alles so ernst sehen.
Eifnach weniger Karten in die Maschine tun, dann klappt das auch!

Ich finde es auf jeden Fall toll. Es ist ne Alternative zum normalen Uno!

Claudia | 05.11.2004

Hab mir UNO Extreme heute gekauft und würde es am liebsten schon wieder weg werfen! Die Kartenschleuder funktioniert nicht aber bei der filigranen bauweise ist das nicht verwunderlich!

Kim | 14.12.2004

Hallo,

wir hatten mit Uno Extreme sehr viel Spaß. Und da ich beim Spielen viel Zeit habe, macht das Drehen und Drücken nichts aus. Das ab und an die Maschine hakt, ist zwar ärgerlich, wiederum aber bei uns so selten, dass es erträglich ist. So verschieden können Geschmäcker sein :-)

anja | 27.12.2004

Hallo, ich bin eigentlich kein freund von uno, finde es recht langweilig. gestern, jedoch brachte meine nichte das uno extreme mit, und wir (2 erwachsene, 4 kinder) haben den ganzen abend begeistert gespielt. wir wollten gar nicht wieder aufhören, aber irgendwann haben wir es dann schweren herzens doch gemacht. ich bin nun ernsthaft am überlegen, ob ich mir dieses spiel nicht auch zulegen soll, da davon sogar meine kleine 4-jährige tochter schon begeistert war. finde es nur etwas teuer in der anschaffung.

Simon | 02.01.2005

Hallo!
Am Silvesterabend haben Freunde von uns Uno Extreme mitgebracht! Es war supergenial! Wir spielten über 2,5 Stunden! Ich bin wirklich kurz davor mir das tolle Spiel zuzulegen. Nur der Preis von ca.30-35 Euro ist ärgerlich.

Sonja Kruspel | 11.02.2005

Meine 6jährige Tochter war zu Weihnachten total enttäuscht, da dieses "Ding" überhaupt nicht funktioniert. Bewertung ist leider keine möglich, da wir es noch nicht wirklich benutzen konnten. Wie in der Anleitung beschrieben "Der Kartenwerfer schleudert euch die Karten entgegen!" kann wohl nur ein Scherz sein.

schnapp! | 28.04.2005

einfach geil !!!

Doris | 10.09.2005

Hallöchen, wir haben das geniale Spiel im Urlaub kennengelernt. Meine 13. jährige Tochter hat es sich zum Geburtstag gewünscht, weil es ein toller Spielespass mit ihren Freunden ist.
Meine Frage: Die Karten verkleben schnell und es ist schier unmöglich, Ersatzkarten dafür in den diversen Spielwaren Geschäften zu bekommen. Weiß jemand wo man sie herbekommt. Ich würde mich über Post freuen. Schreibt an lumado@web.de.
Lieben Gruß. Doris

Mistery | 30.10.2005

Boa das Spiel ist der Hamer aber der Preis ist der große Spaßtöter!!!!!!

Riedl Monika | 24.03.2006

Wir haben Uno Extreme fast eineinhalb Jahre und spielen es nach wie vor sehr gerne. Von Langeweile kann überhaupt keine Rede sein. Der einzige nachteil - wie bei allen Kartenspielen - ist, das die Karten mit der Zeit nicht mehr so schön sind und deshalb nicht mehr so gut geschleudert werden.
Ansonsten gibt es nichts zu meckern.

Abcodie | 15.04.2006

Also ich finde Uno Extreme echt cool. Bei dem Preis hätte man jedoch Batterien beilegen können. Meinen Schwiegereltern macht das Spiel ebenso großen Spaß. Haben es in den Osterferien pausenlos gespielt. Die Schadenfreude ist echt klasse. Schade nur, das der 1. Wurf nach dem Schließen des Geräts immer "leer" und der 2. Wurf mit 3-4 Karten ausgeht, der 3. Wurf wieder "leer" ist. Hier hätte ich mir mehr Zufall gewünscht. Naja, vielleicht bei der nächsten Ausgabe. Ich besitze übrigens die zweite Version (Hier hätte man auch das Ablagefach oben etwas attraktiver gestalten können).

django | 27.10.2006

wollte nur nen tipp geben:
spielen immer wieder, und das sehr lange, weils einfach genial viel spass macht...

unsere karten sehen dementsprechend aus (gesamthöhe des stappels mittlerweile bei gut 6 cm ;))
die karten haben leider wie alle spielkarten sich durch das halten zu verbiegen, soll heissen, wenn der stapel auf ner ebenen fläche aufliegt, ist auf der kurzen seite in der mitte ein abstand von ein paar millimeter. das rad, das die karten aus der maschine schleudern soll, greift allerdings genau an der stelle, und irgendwann liegen die karten dort dann nicht mehr auf - einfach die karten gerade biegen, und das ding läuft auch mit karten, die man aus hygienischen gründen eigentlich nur noch mit gummihandschuhen angreifen sollte ;)

btw: hab auch noch keine ersatzkarten zum kauf gefunden... :(

Lizzii | 06.01.2007

UUURRR COOL

Sena | 17.04.2011

Hallo,also wir haben recht viel Spass mit Uno extreme nur eine für uns (4 Spieler) grosse Macke hat es...es gibt keine Ersatzkarten zu kaufen :( oder weiss evtl. jemand von euch wo es welche gibt !? Lg

Sebastian | 13.01.2012

Von der Idee her sehr gut, aber robuster könnte es sein. Uno Flash gefällt mir da etwas besser. Aber ansonsten ist jeder Spieleabend mit dem Uno Spiel immer wieder toll!

Kartenhase | 07.06.2013

Dass der kartenwerfer "billig" ist, kann ich nicht bestätigen. Ich besitze hier die erste Version ds kartenwerfers, dieser ist schon mehrmals heruntergefallen und wurde auch einmal komplett auseinandergeschraubt, und funktioniert immer noch tadellos und weist auch keine äußerlichen Schäden auf.

Die KArten sind auch hier das Problem, sie sind schon sehr abgenutzt und zudem unvollständig; Ersatzkarten kann ich nicht auftreiben. Darum nutze ich zurzeit einfach normale Uno-Karten.

Gegen das "Hängenbleiben" der karten im kartenwerfer hilft, nicht alle Karten auf einmal hineinzustecken, sondern nur einen Teil, und den adneren erst bei Bedarf "nachzuladen".

Mariofan13 | 30.12.2013

Das Spiel ist wirklich gut, aber auch wir haben das Problem mit den Karten - und Ersatzkarten gibt es leider nicht. Also habe ich kurzerhand normale Unokarten verwendet, diese scheinen viel robuster als Uno Extreme-Karten zu sein.

Basti | 10.11.2017

Ich verstehe nicht warum da spiel nach der United Nations Organisation UNO benannt ist. Dies macht für mich keinen Sinn. Wie auch immer. Wegen dieses Spiels sind 3 meiner Beziehungen kaputt gegangen. Ich kann Paaren nur dringend davon abraten gegeneinander zu spielen. Auch denke ich dass die Kartenmaschine sexistisch programmiert wurde da sie Männern immer mehr Karten zu geben scheint als Frauen. In der heutigen Zeit der Gleichbehandlung halte ich dieses Vorgehen für unmöglich!

Suzee | 27.07.2019

@Basti: ich hoffe dein Kommentar ist Sarkasmus ansonsten würde ich dringend einen Therapeuten empfehlen!

Hippo | 24.07.2022

Tja wenn man ein Spiel ernst nimmt ist das so. Uns würde immer beigebracht. ,,Es ist nur ein Spiel,, kein Grund zu streiten. Der eine kann das besser der andere das. Wie im Leben. Es wäre schlimm wenn an solchem Spiel Beziehungen zerstört werden. Einfach kindergarten

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 10
Alter: ab 7 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 35,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Mattel
Genre: Karten
Zubehör:

112 Karten, Kartenwerfer

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7107 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.