Die Pinguine aus Madagascar Kartenspiel

Die vier abenteuerlustigen Pinguine Skipper, Private, Kowalski und Rico haben eine geheime Mission und sind deshalb aus dem New Yorker Zoo entflohen. Überall hängen nun Vermisstenfotos von den Ausreißern. Helft ihnen, so schnell wie möglich, die Fotos einzusammeln, damit sie bei ihrer Aktion unentdeckt bleiben.

Spielvorbereitung:
Die Spieler schauen sich die Vorderseiten der Spielkarten genau an. Jedes Foto hat zwei Merkmale: einen Pinguin (Private, Rico, Skipper oder Kowalski) und eine Hintergrundfarbe (rot, grün, blau oder gelb). Die Karten werden nun gemischt und verdeckt in der Tischmitte verteilt.

Spielverlauf:
Alle Spieler spielen gleichzeitig. Der jüngste Spieler ruft laut: „AUF UND DAVON!“ und schon kann die Fotojagd beginnen. Jeder Spieler deckt so schnell er kann ein Foto nach dem anderen auf. Es darf dabei nur eine Hand verwendet werden, die andere ist hinter dem Rücken. Ziel ist es, viele Fotos für den eigenen Sammelstapel zu ergattern. Zwei aufeinanderfolgende Fotos dürfen jedoch nicht denselben Pinguin bzw. dieselbe Hintergrundfarbe zeigen. Foto aufdecken, anschauen und entscheiden ob es verdeckt auf den Stapel kommt. Fotos, die man nicht auf den eigenen Stapel legen möchte kommen verdeckt zurück in die Tischmitte und das nächste Foto wird geschnappt. Fotos im Sammelstapel dürfen nicht mehr angeschaut werden!

Spielende:
Wenn kein Foto mehr in der Tischmitte liegt oder kein Spieler ein weiteres Foto nehmen möchte, ist das Spiel zu Ende. Nun beginnt die Fotoschau. Wer hat die längste fehlerfreie Folge von Bildern gesammelt. Taucht ein Fehler auf, wird eine neue Reihe ausgelegt und man beginnt beim Zählen wieder mit „eins“. Der Spieler mit der längsten richtigen Fotostrecke gewinnt.

Spieletester

22.05.2014

Fazit

Ein einfaches und schnelles Kartenspiel, das für Unterhaltung sorgt. Konzentration ist gefragt, um die richtigen Fotos zu sammeln. Die vier lustigen Pinguine sind den Spielern ein Begriff und gerne hilft man ihnen bei ihrer geheimen Mission. Wer bis zum Schluss den Überblick bewahrt und sich seine verdeckten Karten gut merkt, hat die beste Chance, die längste fehlerfreie Fotostrecke zu bilden. Ein nettes Kartenspiel für zwischendurch, dass man immer wieder gerne zur Hand nimmt. Dabei sind Gedächtnis und Schnelligkeit eine gute Kombination, die bei den Spielern Anklang findet. Ein Muss für Fans der Pinguine aus Madagascar.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 7,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Kosmos
Grafiker: Mirko Akira Suzuki
Genre: Gedächtnis
Zubehör:

60 Spielkarten, 1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7214 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2310 Berichte.