Gulo Gulo

Wie wir alle wissen, bedeutet Gulo so viel wie Vielfraß. Gut, okay, es weiß kaum jemand und auch ich wusste es nicht, bis ich mich mit diesem Spiel beschäftigte. Jedenfalls schlüpft jeder Spieler in die Rolle eines Vielfraßes und weil diese mit Vorliebe Eier fressen, gibt es auch ein Geiernest in der Mitte des Tisches.

Vor Spielbeginn werden die Wegplättchen gut gemischt und verdeckt in einer Reihe aufgelegt. Steht ein Vielfraß vor einem verdeckten Plättchen, muss er dieses aufdecken und ein Ei in der passenden Farbe aus dem Nest holen. Das ist aber leichter, als es klingt, gibt es doch in dem Geiernest eine Eierdiebalarmanlage. Fällt nämlich der Holzstab aus dem Nest, muss man das Ei zurücklegen und mit seiner Spielfigur zurück auf das letzte Feld in der Farbe des Eis.

Vielfraße, die etwas weiter hinten stehen, dürfen sich aussuchen, welches Ei sie aus dem Nest holen wollen. Bei erfolgreicher Aktion dürfen sie dann bis auf das nächste Feld der entsprechenden Farbe vorrücken. Liegt man ganz vorne, kann man also nicht so weit fahren, was sehr ausgleichend wirkt und den zurückliegenden Spielern die Chance gibt, aufzuholen.

Erreicht man das Ende des Weges, kommt man zu einem Stapel aus fünf Plättchen. Nun deckt man das oberste auf und angelt sich ein Ei der passenden Farbe. Misslingt dies, muss man wieder zurück, gelingt es, wird der Weg mit dem Plättchen verlängert. Wird der kleine hungrige Vielfraß aufgedeckt, hat man die Chance zu gewinnen, indem man ein Ei aus dem Nest holt. Gelingt dies nicht, wird der kleine Vielfraß unter den Stapel gelegt und es geht weiter.


Spieletester

17.06.2003

Fazit

Gulo Gulo ist ein nettes Geschicklichkeitsspiel, das sich für die ganze Familie eignet. Das Spielprinzip ist originell und neu. Die Regeln sind einfach und schnell erklärt. Kurzum: Gulo Gulo macht einfach Spaß!
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Preis: 30,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Zoch
Grafiker: Victor Boden
Zubehör:

1 Sack, 22 Eier, 1 Nest, 1 Alarmstab, 1 Gulo, Gulo-Plättchen, 23 Wegplättchen, 6 Spielfiguren

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7280 Gesellschaftsspiele-,
1658 Videospielrezensionen
2220 Berichte.