Ramses Return

Mit Ramses Pyramid konnte Lego einen Achtungserfolg erzielen. Leider war das Spielprinzip ein wenig Einfallslos und man konnte durch eigene Regeln dem Spiel ein wenig mehr Fahrt verleihen. Nun zwei Jahre später, wir schreiben das Jahr 2011 erscheint Ramses Return. Die Schachtel wirkt ein wenig zusammen geschrumpft, wenn man diese mit dem Vorgänger vergleicht und wahrlich ist auch das Spielbrett erheblich kleiner geworden.

Spielvorbereitung…

Neben dem Spiel besteht bei den Legospielen die Besonderheit, dass man das gesamte Brettspiel mit Hilfe von Legosteinen zusammenbauen muss. Eine detaillierte Anleitung liegt bei, sodass man nichts falsch machen kann. Ein paar Minuten später ist auch schon das Spielbrett zusammengebaut, der Würfel mit den diversen Symbolen bestückt, die Mumie und die Spielfiguren sowie die Schätze platziert. Die Juwelen werden gut in den abgeschirmten Tempel platziert. Dann kann es eigentlich auch schon losgehen.

Spielziel…

Wer als erster drei unterschiedliche Schätze für sich erobert, gewinnt das Spiel.

Zum Spiel…

Klingt nun sehr einfach, doch wäre da nicht die Mumie. Wird nämlich mit dem Würfel das Symbol Ramses Fluch gewürfelt (die Mumie mit drei Augenwürfeln), so kann man seinen Abenteurer drei Felder ziehen. Doch die Mumie bewegt sich auch drei äußere Felder weit und wehe sie trifft auf dich, dann wird deine Figur verflucht. So muss die Figur zurück an den Start und den goldenen Schatz auf dem Feld zurücklassen.

Um sich mit dem Abenteurer fortzubewegen, musst du Juwelen vom Spielfeld sammeln oder wissen, in welchem Tempel sich diese Juwelen befinden. Besitzt man keinen Juwel in der gewürfelten Farbe, so darf man einen Tempel aufdecken. Jedoch sollten die Mitspieler dies nicht sehen. Befindet sich in diesem Tempel die übereinstimmende Farbe, so zeigt man es den Mitspielern und man darf seine Figur bis zu zwei Felder ziehen. Dann setzt man den Tempel auf ein beliebiges leeres Tempelfeld. Stimmt die Farbe mit dem Würfel nicht überein, so darf man keinen Zug vollführen. Die Schätze und Juwelen sammelt man ein indem man über dieses Feld zieht. Der Zug ist nach der Entnahme des Schatzes bzw. Juwels beendet.

Variationen….

Es gibt nun zahlreiche Variationen und es liegt an den Spielern neue zu erfinden. Beispielsweise gibt es bei einer Variante einen Geheimgang, in einem anderen sind die Juwelen verhext bzw. es besteht die Möglichkeit den Würfel umzubauen.

Spieletester

06.07.2011

Fazit

Ramses Return ist von der Ausstattung her nicht gerade üppig, aber gerade dafür kann man es als Reisespiel mitnehmen. Das spannende ist, an neue Varianten zu tüfteln, denn wie schon beim Spiel Ramses Pyramide geschrieben wurde: „Das eigentliche Spiel verliert leider allzu schnell an Reiz“.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Preis: 15,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2011
Verlag: Lego
Autor: Reiner Knizia
Genre: Würfeln
Zubehör:

1 Bauanleitung, 1 Anleitung, 1 Würfel, 4 Spielfiguren, 1 Spielbrett, 5 Tempel

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7214 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2310 Berichte.