Drachendelta

Die Menschen, die nahe dem Flussdelta des Drachenflusses leben, haben es nicht immer leicht. Wenn sie ihre Nachbarn auf der anderen Seite des Wassers besuchen möchten oder etwas zu erledigen haben, müssen sie vorher einen Steg bauen, um trockenen Fußes die andere Seite zu erreichen.

Jeder Spieler versucht also, seine Spielfigur als erster über den Fluss zu bringen. Dazu erhält man sechs Stege seiner Farbe in unterschiedlichen Längen und 13 Aktionskarten. Zu Beginn einer Spielrunde legen alle Spieler fünf Aktionskarten verdeckt vor sich aus. Diese werden nun nach der Reihe gespielt.

Alle Spieler drehen die erste Karte um. Reihum werden die Aktionen ausgeführt. Danach kommt die zweite, dritte, vierte und fünfte Karte. Anschließend erhalten alle Spieler ihre Aktionskarten zurück. Diese dürfen in der nächsten Runde wieder eingesetzt werden.

Inseln können nur dann mit einem Steg verbunden werden, wenn darauf ein Stein liegt. Ob die Länge des Stegs ausreicht, muss man mit Augenmaß abschätzen. Reicht der Steg nicht aus, hat man Pech und muss diesen aus dem Spiel nehmen.

Die Aktionskarten ermöglichen das Einsetzen von Steinen, das Legen eines oder zweier Stege, das Bewegen der Spielfigur um einen bzw. zwei Stege, das Entfernen eines Steges oder Steines und das Blockieren eines Mitspielers.

Pro Runde (also pro fünf Karten Zyklus) darf man nur einen Drachen spielen (Dieser blockiert einen Mitspieler für einen Zug). Beim Entfernen von Stegen muss man darauf achten, dass man maximal Stege von zwei verschiedenen Farben vor sich liegen haben darf. Auch zwei gleichlange Verbindungsstücke sind nicht erlaubt.


Spieletester

08.11.2002

Fazit

Drachendelta kombiniert einige Spielmechanismen (z.B. Robo Rally) zu einem kurzweiligen und gelungenen Spiel. Die Regeln sind verständlich und schnell erklärt. Man hat viele Handlungsmöglichkeiten, muss aber nicht tausende taktische Zugvarianten durchspielen, um eine Chance zu haben. Eurogames bietet hier ein exzellentes Spiel für die ganze Familie (natürlich auch für Freunde o.ä. geeignet).
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten
Preis: 30,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2000
Autor: Roberto Fraga
Genre: Taktik
Zubehör:

1 Spielbrett, 6 Spielfiguren, 36 Stege, 27 Steine, 1 Startspieler-Figur, 78 Karten, 1 Spielregel

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7246 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2322 Berichte.