Kontakt Spenden

Kontakt




Brettspiel Lumberjack


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook google+ twitter

Besucherkommentare

Christoph Ledinger | 28.01.2004

Lumberjack ist eines der Spiele, von denen man sich fragt warum es einen Spielepreis erhalten hat...
Der Aufbau bevor es losgeht zieht sich dahin, und auch während des Spiels kann einem schon mal ein Teil des Turmes zerbröseln.
Spielt man zu zweit, so ist das ganze Spiel ein taktisch aufreibendes Hickhack, bei mehr Spielern wird es etwas besser aber noch lange nicht gut.
Am besten gefällt mir noch die Pyramiden-Variante, wobei man bei dieser Variante allerdings auch stark auf die Stabilität des Bauwerkes achten muss, was nicht so einfach ist.

Christoph Puhl | 02.11.2002

Die stark nach Tischlerwerkstatt riechenden Steine werden zuerst zu einem Turm geschlichtet. Schon hier beginnt man nachzudenken, ob das Spiel in gleicher Langeweile weitergeht. Ist man nach rund 3 Mal Gähnen und vier Minuten fertig mit dem Turm, wird ebendieser wieder abgebaut.
Nach Kleinkindischer Zänkerei, was passiert wenn der eigene Turm umfällt und wie er aufzubauen ist, die im extremsten Fall auch in eine Diskussion über den Sinn des Lebens und die Größe des Universums ausarten kann, einigt man sich schlussendlich wer Gewonnen haben könnte.
Fazit: Ein Spiel, das sicher nicht zur Hebung der Laune beiträgt und auch sonst nicht viel zu bieten hat.

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

Spielehit für Familien

Spieleranzahl: 2 bis 5

Alter: ab 8 Jahren

Spieldauer: 30 Minuten

Preis: 30 Euro

Erscheinungsjahr: 2002

Verlag: Schmidt Spiele

Autor: Aaron Weissblum, Alan R. Moon

Grafiker:

Genre: Taktik

Anzeige

Zubehör:

100 hölzerne Bausteine in 5 Farben, 10 Dächer, Spielregeln







Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 5431 Gesellschafts- und 1558 Videospielrezensionen sowie 1578 Berichte.