Die Englisch Detektive

Eines der ersten Spiele, das mit der neuen Ravensburger Innovation, dem tiptoi, TipToi macht Wissen lebendig funktioniert.
Es ist ein interaktives Lernspiel für junge Spürnasen und neugierige Köpfe.

In einer englischen Kleinstadt treibt Professor Mad sein Unwesen, an verschiedenen Orten richtet er Chaos an und sorgt für Unruhe.
Nachwuchs-Detektive, die ihm das Handwerk legen wollen, sind hoch gefragt!
Auf der spannenden Jagd nach dem verrückten Professor sollen diese Aufträge erledigen, um ihn zu stoppen!
Die Rolle des Spielleiters übernimmt dabei der tiptoi-Stift, das neueste, audiodigitale Lernsystem von Ravensburger.

Da dieses zweisprachige Spiel von 6- 10 Jahren gespielt werden kann, ist der Wortschatz des Zielpublikums sicherlich unterschiedlich.
Sehr praktisch und sinnvoll ist es deshalb, dass es einen Menüpunkt namens „Entdecken“ auf dem Spielplan gibt, der einem durch Antippen des Bildes die korrekte, englische Aussprache des Begriffes liefert.
So wird den Kindern ermöglicht, Begriffe, die sie noch nicht so gut kennen, zu wiederholen oder andere ganz neu zu lernen. Bevor die Jagd also richtig beginnen kann, können Spielplan und Spieltafeln auch erstmal als sprechendes „Vokabelheft“ dienen.

Die Vokabel drehen sich um die Orte, die es im Spiel zu inspizieren gilt:
Ein Zoo, ein Spielzeuggeschäft, das Museum, eine Open-Air- Bühne, das Hauptquartier der Detektive, Professor Mads Labor, ein Schnellrestaurant und ein Fernsehstudio.
Spielziel ist es, gemeinsam Professor Mad zu besiegen!
Dieser taucht an den verschiedenen Orten auf und versetzt die Kleinstadt in Angst und Schrecken.
Die Detektive sollen die Orte mit ihren Spielfiguren anlaufen und dort knifflige Aufträge erledigen.
Wer einen Auftrag schafft, erhält eine Medaille.
Wenn ein Auftrag nicht erledigt werden kann, schnappt Professor Mad sich die Medaille.
Gewinnen können die Detektive dann, wenn sie am Ende des Spiels mehr Medaillen haben als Professor Mad.

Auf dem Spielfeld unten rechts befinden sich sechs Symbole:
• das Anschaltzeichen,
• das bereits erklärte Zeichen für Entdecken,
• Infozeichen, das nach antippen mit dem tiptoi die Spielregeln kurz und übersichtlich erklärt,
• Überspringzeichen, dieses kann angetippt werden, um Erklärungen zu überspringen,
• Wiederholzeichen, um noch einmal zu hören, was der tiptoi zuletzt gesagt hat,
• Würfel, um das Spiel zu starten.

Es gibt einen großen Spielplan auf dem gezogen wird. Beim Zug auf einen „Ort des Verbrechens“ kommen zusätzliche Spieltafeln zum Einsatz. Der tiptoi fungiert gleichzeitig als Spielleiter und als Würfel. Alle Spieler starten vom Hauptquartier. Der Stift gibt bekannt, wer beginnt. Reihum sind die Detektive an der Reihe, um zu den Schauplätzen zu ziehen und Aufträge zu erledigen.
Ist eine Spielfigur im Museum angelangt, tippt sie auf die entsprechende Spieltafel und bekommt den hier zu erledigenden Auftrag:
„Professor Mad möchte die Ausstellungseröffnung im Museum stören und hat heimlich eine Lachgasbombe installiert. Kannst du die Bombe entschärfen, bevor sie explodiert? Ein Bombenexperte sagt dir über Funk die drei Farben der Drähte, die du innerhalb von zehn Sekunden durchschneiden musst, indem du auf sie tippst. Aber wehe du kneifst einen falschen Draht durch, dann ist der Auftrag verloren!“

Der Bombenexperte spricht Englisch, im Museum geht es also darum, verschiedene Farben in englischer Sprache zu beherrschen, um die richtigen Drähte durchzuschneiden.
War der Spieler erfolgreich, erhält er als Belohnung eine Medaille, ansonsten bekommt sie der fiese Professor. Danach ist der nächste Spieler an der Reihe.

Die insgesamt acht Stationen bieten unterschiedliche Aufgabenstellungen, wie einen Zahlencode zu knacken, richtige Tiere und Instrumente anzutippen und weitere knifflige Herausforderungen.
Diese Aufträge lauten von Spiel zu Spiel etwas unterschiedlich, sodass nach einer Runde auch gleich die nächste gestartet werden kann.

Zusätzlich sorgen Sonderaufträge, wie eine flotte Verfolgungsjagd, die per Funk vom Polizeihubschrauber hereinkommt, für Spannung.
Diese können jederzeit das reguläre Spielgeschehen unterbrechen und sind an den gerichtet, der gerade am Zug ist.

Das Spiel endet, wenn die Spieler an allen acht Orten versucht haben, Professor Mad zu überlisten.
Hat der Bösewicht nun mehr Medaillen als alle Detektive zusammen, geht er als Sieger hervor. Haben die Spieler am Schluss mehr Medaillen als der verrückte Professor, haben sie es geschafft ihn zu vertreiben und gemeinsam gewonnen.
Der Spieler mit den meisten Medaillen wird als „Meisterdetektiv“ ausgezeichnet.

Das Spiel kann auch alleine gut gespielt werden. Dabei wird nicht weiter gezogen, sondern der tiptoi schickt einen direkt von Ort zu Ort.
Da der Stift mit einem spricht und bei diesem aktionsreichen Spiel für viel Spannung sorgt, wird einem sicher auch allein nicht langweilig und es kann viel dazugelernt werden.

Spieletester

21.05.2011

Fazit

Ich finde die Idee sehr gelungen und gut ausgeführt. 
Die Grafik ist altersgerecht ansprechend und der Spielplan mit Liebe zum Detail gestaltet. So können Parkbänke, Bäume, Mistkübel und ähnliches angetippt werden und es ertönt das englische Wort dafür. 
Das Spiel ist universal als Gemeinschaftsspiel, als Alleinunterhaltung oder einfach als die etwas andere Art der Vokabelwiederholung einsetzbar. 
Die unterschiedlichen Sprachniveaus der Kinder können durchaus als Bereicherung genutzt werden. Die Kinder sind in erster Linie nicht gegeneinander, sondern miteinander gegen Professor Mad unterwegs und können sich somit auch im Spiel unterstützen. 
Um besonders gute Sprachkenntnisse positiv zu verstärken, gibt es dafür den Meisterdetektivtitel zu holen, gewonnen haben dann trotzdem alle. 
Aufgrund der doch jedes Mal etwas anderen Aufgabenstellung, kann das Spiel öfter gespielt werden. Für besonders gute und neugierige Englischkenner wird es nach einigen Runden sicher schon zur Routine, Professor Mad zu besiegen. 
Das Starter Set, in dem Stift und Spiel enthalten sind, gibt es um ca. 40 Euro zu kaufen, wer den Stift schon hat, bekommt das Spiel um ca. 20 Euro. 
Wer einmal den tiptoi Stift besitzt, kann sich ganz leicht mit dem beigelegten USB-Kabel den tiptoi Manager auf seinen PC installieren und damit leicht neue Audiodatein, für andere Spiele und Bücher herunterladen.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 1 bis 4
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Preis: 40,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Ravensburger
Autor: Kai Haferkamp
Genre: Lernspiel
Zubehör:

1 Spielplan, 10 Spieltafeln: 8 Orte, 1 Sonderauftrag "Verfolgungsjagd", 1 Ablagetafel für Prof. Mad, 4 Spielfiguren, 4 Laufscheiben, 16 Medaillen, 3 rote Ringe (für die Markierung der Zielorte) Im Starter-Set: 1 Tip Toi Stift, USB-Kabel

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7246 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2323 Berichte.