Movie Empire

Die Produzentenikone Bartholomew Grumpy hat langsam aber sicher die Nase voll vom Showbiz und möchte sein Movie Empire weitergeben. Natürlich bist du nicht der einzige, der sich für diesen einzigartigen Posten bewirbt. Überzeuge Mr. Grumpy von deinen Produzentenkünsten. Produziere gute Filme, sammle reichliche Prestigepunkte und steige in Mr. Grumpys Gunst.
Ruhe am Set! Kamera und Ton läuft! Klappe die 1. und ACTION!

Um als erfolgreicher Produzent das Rennen um den freiwerdenden Posten zu gewinnen, musst du auf jede Menge verschiedene Dinge achten und alles gleichzeitig koordinieren. Die verfügbaren Optionen sind streng limitiert. Achte daher gut darauf, dass dir deine Kongurenten nicht zuvorkommen und du dich mit dem Zweitbesten zufriedengeben musst.

So viel Arbeit kann selbst der allerbeste Produzent nicht alleine bewältigen. Daher hast du bis zu vier Produktionsassistenten, welche deine gut geplanten Entscheidungen ausführen. Produktionsassistenten haben folgenden Aufgaben in deinen Namen zu erledigen:

1.) Ein Drehbuch kaufen
2.) Die Filmproduktion vorbereiten
3.) Einen Star anwerben
4.) Die Kreditkarte belasten
5.) Überstunden anordnen
6.) Sabotagen durchführen
7.) Andere Mitbewerber vorm Chef, Mr. Grumpy diffamieren
8.) Sich beim Chef, Mr. Grumpy einschleimen
9.) Geheimnisse aus Mr. Grumpy Büro entwenden
10.) Startspieler werden
11.) Einen Film veröffentlichen

Neben den tausenden, meist nervigen Nebenaufgaben, ist doch die wahre Leidenschaft des Produzenten der Film. Um jedoch einen prestigeträchtigen Kassenschlager zu produzieren, muss alles aufs feinste Detail abgestimmt sein.

1.) Zu allererst benötigst du ein vernünftiges Drehbuch mit einem überwältigenden Titel und jeder Menge Potential. Drehbücher werden öffentlich ausgeschrieben, schicke einen Produktionsassistenz zur Vergabe. Vergiss nicht -first come - first serve-.

2./5./6.) Jede halbwegs vernünftige Filmproduktion gliedert sich in 4 Teile.
-) Die Vorproduktion: Darunter fallen Aufgaben wie das Storyboard, das Blocking, der Script Doctor und die Rehearsals.
-) Die Dreharbeiten: Alles, was ein guter Film braucht. Fette Stunts, geniale Locations, 1A Equipment und natürlich ein saugutes Catering.
-) Sobald alles im Kasten ist, beginnt die Postproduktion. Dazu gehört ein guter Soundtrack, atemberaubende Visual Effects, eine Nachvertonung per Foleys, kostensparende Stock Footage und ein vernünftiges Color Grading
-) Um das Meisterwerk bei den Kinobesuchern bekannt zu machen, wird im Marketing Werbung geschaltet und Merchandising betrieben.

Um nun an deinem Film zu arbeiten, müssen deine Produktionsassistenten ausschwärmen und die für das Drehbuch passenden Produktionsabschnitte (Karten) besorgen.

3.) Es schadet sicher nicht, einen bekannten Schauspieler für deinen neuen Film zu gewinnen. Schicke einen Produktionsassistenten, um die Verträge zu unterzeichnen. Sei dir aber bewusst, dass nicht jeder Schauspieler in jedem Film mitspielt, oder hast du schon einmal Buck Lorris in einem Drama mitspielen gesehen? Andere Schauspieler kommen nur wenn es ein fettes Catering gibt.

4.) Grundvoraussetzung, um einen atemberaubenden Film produzieren zu können, ist sicherlich ein ordentliches Budget. Dieses verteilt Mr. Grumpy zu Beginn einer Runde an alle Bewerber. Vergiss nicht, es ist immer von Vorteil, sich gut mit dem Chef zu stellen. Je höher du in seiner Gunst stehts, desto mehr Budget fällt für dich ab. Nun ja, die Filmproduktion kostet jedoch einen Haufen Geld. Da reicht das mickrige Budget vom Mr. Grumpy meist nicht aus. Vor allem soll es ja ein Mega-Blockbuster werden. Gut, das es Kreditkarten gibt, die maßlos überzogen werden können.

7.) Natürlich bist du von deiner Arbeit überzeugt und bereits siegessicher, was den freigewordenen Chef-Posten betrifft. Dennoch kann es nicht schaden, das Ansehen der Mitbewerber beim Chef etwas anzuschwärzen und dadurch eventuell ihr weiteres Budget zu schmälern.

8.) Die Gunst des Chefs ist unheimlich wichtig! Du solltest ihm hin und wieder eine Tasse Kaffee und einen Donut vorbeibringen lassen. Es könnte sich positiv auf dein Budget auswirken.

9.) Jeder hat Leichen im Keller, so auch Mister Grumpy. Besorg dir eine geheime Akte aus seinem Büro. Mr. Grumpy wird dir sicher einen Gefallen tun, damit seine Geheimnisse nicht an die Öffentlichkeit dringen und er kurz vor seinem Ruhestand sein Ansehen noch verliert.

10.) Startspieler sein ist immer toll. So hat man immer die freie Wahl und ist seinen Kontrahenten einen Schritt voraus. Obendrein gibt auch noch etwas Geld für die Filmkasse.

11.) Nach Wochenlanger Vorbereitung, Dreharbeiten und Postproduktion ist es endlich soweit. Dein Film feiert Premiere. Ob in Amerika, Europa oder China, entscheidest du.

Wie viele Prestigepunkte dir dein Streifen nun einbringt, hängt ganz von deiner geleisteten Arbeit ab. Ein gutes Drehbuch, jede Menge Produktionsschritte und viele bekannte Stars bringen ordentlich Punkte. Solltest du mit deinem Film gerade den Trend der Zeit getroffen haben, lässt eine goldene Statue nicht lange auf sich warten. Gratulation! Das wird Mr. Grumpy sicher gefallen.

Spielende

Wer nach 10 Spielrunden, durch seine preisgekrönten Filme die meisten Prestigepunkte angesammelt hat, kann Mr. Grumpy überzeugen. Er räumt das Feld und du nimmst Platz am begehrtesten Produzentensessel der Welt.

Spieletester

15.10.2020

Fazit

Movie Empire ist ein spannender Mix und vereint Elemente aus Worker Placement und Set Collection. Mit Hilfe der Produktionsassistenten versucht man an limitierte Ressourcen aus dem allgemeinen, für alle Spieler zugängigen, Vorrat aus der Spielmitte zu gelangen. Die gesammelten (Produktions-) Karten müssen gesammelt und dann passend zum Drehbuch verarbeitet werden.

Dabei müssen die Spieler einen guten Überblick bewahren und viele Bereiche gleichzeitig koordinieren. Welche Ressource benötige ich selber? Welche werden die anderen Spieler demnächst brauchen? Wie komme ich ihnen zuvor? Was mache ich, wenn es diese Karte nicht mehr gibt? Wann ist es geschickt, meinen Film zu veröffentlichen? Was sind die nächsten Schritte?

Mit einiges an Strategie sollten hier schon einige Züge im Vorraus geplant werden. Das Spiel hat einen sehr guten Humor und parodiert, neben bekannten Filmen und Schauspielern, auch die Filmszene an sich. So ist es stehts von Vorteil, in der Gunst des Chefs zu stehen, aber gleichzeitig die anderen beim selbigen anzuschwärzen. Oder geheime Akten aus dem Büro von Mr. Grumpy zu stehlen, um sich durch Erpressung einige Vorteile zu verschaffen.

Die großartige grafische Gestaltung unterstreicht den Humor und verleiht dem Spiel unheimlich viel Charme. Mit einer Spieldauer von 60-120 Minuten füllt Movie Empire einen unterhaltsamen Spieleabend. Für alle, die jedoch nicht ganz so viel Zeit mitbringen, kann das Spiel auf einem “Kurzfilm“ adaptiert werden. Auch für zartbesaitete Spieler, die ihren Mitspielern nicht so gerne dazwischenfunken, gibt es eine angepasste Spielvariation.

Für das Spiel sind schon zwei Erweiterungen „Horror Edition“ und „Blockbuster Edition“ erschienen, die jeweils ins Grundspiel integriert werden können und auch einige Regeländerungen mitbringen. Weitere Erweiterungen sind geplant. Man darf gespannt sein!

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • schönes Spieldesign, schafft Atmosphäre
  • auch alleine spielbar
  • Erweiterungen wurden versprochen

Minus

  • komplexere Spielmechanik
  • Einarbeitungszeit erforderlich

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 1 bis 4
Alter: ab 14 Jahren
Spieldauer: 60 bis 120 Minuten
Preis: 42,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Stimulus Games
Zubehör:

4 modulare Spielbretter
51 Produktionskarten
27 Drehbuchkarten
12 Starkarten
18 Trendkarten
15 Jahresplankarten
4 Spielertableaus
3 schwarze Akten
10 goldene Statuen
30 Marktmarken
4 Prestigepunktemarker
1 Grumpy Aufsteller
12 Holzmarker
16 Produktionsassistenten
1 Startspielermarker
1 Gewinnerkarte
6 Spielhilfen
24 Karten für das Solospiel
1 Spielanleitung Englisch/Deutsch

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7247 Gesellschaftsspiele-,
1657 Videospielrezensionen
2323 Berichte.