Oriflamme

Nach dem Tod des Königs ist das Reich erschüttert, doch es muss ein neuer Herrscher her und somit beginnen die einflussreichsten Familien um mehr Macht und Ansehen zu kämpfen, um selbst an die Spitze des Throns zu gelangen.
Was wäre ein besseres Thema, um die Spannung zwischen den Spielern zu heben, als Komplotte und Kriege? Die Oriflamme wurde im Mittelalter in französischen Kriegen als Reichs- und Kriegsfahne geführt und auch in diesem Spiel wird um sie gekämpft.

So geht's

Es gibt fünf einflussreiche Familien, die jeweils zehn identische Karten in verschiedenen Farben besitzen. Bei diesen Karten handelt es sich um wichtige Personen oder Ereignisse, wie beispielsweise einen Spion oder einen Hinterhalt. Jede dieser Karten hat eine Aktionsausführung, die entweder einmalig oder dauerhaft sein kann. Mit einer kleinen Übersichtskarte kann man sich auch während des Spieles schnell auf die Sprünge helfen. Klar ist schon zu Beginn, dass sobald die Eigenschaften der Karten verinnerlicht sind, das Spiel selbst leicht und flüssig läuft.

Reihum beim Startspieler beginnend, kann jeder eine Karte verdeckt in die Mitte neben der Lanze legen, dabei muss diese immer links von allen Karten bleiben,da sie den Beginn der Auswertung markiert, jedoch können die Spieler wählen, ob sie die Karte direkt nach der Lanze oder am anderen Ende plazieren. Dabei können Karten auch über andere gelegt werden.

In der Auswertrunde wird dann gewählt, ob Einfluss (Münzen) darauf gelegt oder die Karte selber aufgedeckt und somit ihr Effekt ausgeführt wird. Dabei gibt es sechs Karten, die einen dauerhaften und vier, die einen einmalig ausführbaren Effekt haben. Die Spieler starten jedoch nicht mit allen zehn möglichen Karten, sondern es werden verdeckt sieben für die Runde gezogen, wodurch niemand genau weiß, wer nun welche Karten spielen könnte. Insgesamt gibt es auch nur sechs Runden,also bleibt eine Karte am Ende übrig. Danach ist das Spiel vorbei und der Spieler mit dem meisten Einfluss (Münzen) ist der neue König/die neue Königin!

Der Einstieg in das Spiel ist etwas chaotisch, da man sich erst mit den Effekten der Rollen außeinandersetzten muss, bevor man richtige Spieltaktiken entwickeln kann. Dadurch dauern besonders die ersten paar Runden defintiv länger. Wenn man sich aber mal eingefunden hat, werden Taktiken und Komplotte geschmiedet, was das Zeug hält! Egal ob man sich kurzzeitig gegen einen Spieler verbündet oder dann doch beiden in den Rücken fällt, man hat etliche Möglichkeiten, um ehrlich oder hinterlistig an den Thron zu gelangen.

Auch die Illustrationen tragen wunderbar zu dieser Stimmung bei. An diesem Punkt muss ich auch kurz die gut strukturierte Anleitung hervorheben, da sie optisch so designt ist, dass man die Runden und Auswertungen hervorragen nachvollziehen kann und die Effekte der Karten detailiert erklärt sind.

Spieletester

07.11.2020

Fazit

Da meine Truppe und ich alle spielbegeistert sind und stets nach Herausforderungen suchen, empfanden wir das Spiel nach mehreren Runden genial. Allerdings ist uns doch schnell aufgefallen, dass weniger spielaffine Personen recht lange brauchen, um sich einzufinden und sich dann auch noch Kombinationen und Taktiken zu überlegen, schien oft unmöglich.

Oriflamme eignet es sich zum Aufwärmen hervorragend, da es bei der passenden Gruppe schnell sitzt und meist kurzweilig ist. Stimmung macht es auf jeden Fall und sorgt bei gewissen Taktiken/ Intrigen auf jeden Fall für Spannung(en).
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Illustriationen
  • Anleitung
  • Vertiefungspotenzial

Minus

  • Spielverständnis notwendig
  • kein schnelles Spontanspiel

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 5
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 20 bis 40 Minuten
Preis: 11,49 Euro
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Pegasus Spiele
Genre: Bluff, Rollenspiel
Zubehör:

55 Karten
70 Plättchen
1 Krone
1 Schwertlanze
1 Anleitung

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7101 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.