Hochspannung

Die grauen Zellen sollen mal wieder auf Vordermann gebracht werden. Seit jeher ist Kopfrechnen ein probates Mittel, um den Denkapparat im eigenen Kopf anzukurbeln.
In einem spannungsgeladenen Karten-Rechenspiel gilt es, der schnellste bei einfachen Multiplikationsaufgaben zu sein. Wenn dann noch eine zum Ergebnis passende Handkarte vorhanden ist, sollte schnellstens der Befehl "Karte ablegen" vom Großhirn an die Kartenhand gegeben werden. 

Vorbereitung und Ablauf

Die 61 Karten werden gemischt und gleichmäßig an die Spieler verteilt. Die letzte Karte wird offen in die Mitte des Tisches gelegt und bildet die erste Rechenaufgabe für die Spieler. Die haben vier Karten von ihrem eigenen Nachziehstapel auf die Hand genommen und die Hochspannung kann starten.

Wer eine Karte ablegen möchte, löst als erster die Multiplikationsaufgabe der obersten Karte des Ablagestapels, ruft sein Ergebnis und muss jetzt eine Zahlenkarte der Lösung abwerfen. Lautet die Aufgabe "9x7", wäre die Antwort "63". Alle Karten, die in den Ecken eine 6 oder 3 zeigen, können nun abgelegt werden.

Kribbeln und hektisches Agieren, eben Hochspannung, entsteht, weil immer nur der Schnellste seine Karte los wird. Und mit der abgelegten Karte steht auch sofort wieder eine neue Aufgabe im Raum, die entsprechend schnell gelöst werden will. Wer zuerst alle seine Karten ablegen konnte, gewinnt.

Spieletester

15.08.2019

Fazit

Maureen Hiron hat bereits mit Unter Spannung Zahlenjongleure herausgefordert, was aber genau wie beim Neuling Hochspannung nicht Jedermanns Sache ist. Auch in meinen Spielrunden fand das Multiplikations- und Reaktionsspiel nur wenige Freunde und noch weniger Freude. Vielen war es einfach zu anstrengend das eigene Gehirn unter Zeitdruck mit Rechenaufgaben zu belasten, die im entsprechenden Zahlenraum eigentlich lediglich Grundschulkenntnisse voraussetzen. Viele Zeitgenossen rechnen halt nicht mehr im Kopf, sondern bemühen viel zu oft den Taschenrechner oder das eigene Smartphone.

Rechenprofis dagegen können Hochspannung auch mit Unter Spannung kombinieren und so Additions-, Substraktions- und Multiplikationsaufgaben lösen. Für das entsprechende Klientel sicherlich eine Bereicherung - für das Gros meiner Spielrundenpartner eher ein Graus.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Rechnen unter Zeitdruck

Minus

  • Rechnen unter Zeitdruck
  • sterile Illustration

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Preis: 7,99 Euro
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Amigo
Autor: Maureen Hiron
Grafiker: Antje Stephan
Genre: Karten
Zubehör:

61 Spielkarten
1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7160 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2305 Berichte.