Eye My Favorite Things

Stifte in einer Spieleschachtel können nur zweierlei bedeuten.
Wir zeichnen
oder
wir schreiben.
Gut, dass der Autor ein Einsehen mit eurem zeichnerisch unterbelichteten Rezensenten hatte.
WIR SCHREIBEN!
Und basteln uns dabei Karten für ein Stichspiel.

Jeder Spieler bekommt ein Thema von seinem linken Nachbarn vorgegeben.
Auf seinen sechs Karten notiert dann jeder fünf positive Begriffe und einen eher negativ besetzten. Letzterer kommt in die Hülle mit der Wertungskarte Null, die anderen gereiht in die anderen mit den Werten eins bis fünf, nach Schulnotenprinzip.
So bastelt jeder seine sechs Karten.

Blinde Kuh - Drafting

Danach gibt jeder Spieler seine gebastelten Karten an den Spieler, von dem man das Thema bekommen hat.
Da die Kartenproduktion im Geheimen stattfand, kennt niemand die Werte der vom Nachbarn erhalteten Karten. Aber jeder kann vermuten und hoffen, die unbekannte Reihung der Karten zu erahnen.
Leicht ist das nicht.

Hund gegen Pandemie gegen Mango gegen Konsalik

Leicht muss es auch nicht sein.
Wenn dann das Lieblingshaustier "Hund" gegen das Lieblingskartenspiel "Hanabi", gegen die Lieblingssüdfrucht "Mango" und gegen den Lieblingsautor "Konsalik" antritt wird es spannend. Ich würde Konsalik in die Kartenhülle mit dem Wert NULL stecken, aber auf meine Meinung kommt es nicht an. Auf meine Einschätzung der mir zugeteilten Karten aber schon.
Prinzipiell gewinnt die niedrigste Karte den Stich. Bei Gleichstand gewinnt wer näher beim aktuellen Startspieler sitzt.
Kleines Detail am Rand:
Der Startspielermarker in Form eines kleinen amerikanischen Postkastens ist aus Metall und für sich alleine unbezahlbar.
Die Karte mit Wert NULL gewinnt immer dann, wenn auch eine Karte mit Wert eins im Stich ist.

Der Nebel lichtet sich

Im ersten Stich vermutet man nur und spielt eine Karte im Blindflug.
Das "Aufdecken" der gespielten Karten - eigentlich zieht man die Wertigkeit der Karte aus der Kartenhülle - bringt schon so manche Überraschung.
Nämlich immer dann wenn

  • Mango doch nicht die beliebteste Frucht ist
  • Bohnanza vor Hanabi liegt
  • Konsalik doch über Stephen King siegt

und so weiter...

Die in den nächsten Stichen gespielten Karten sind schon besser einschätzbar, doch hat man dann noch Einflussmöglichkeiten?
Wie auch immer, jeder Stichgewinn wird mit einer Briefmarke honoriert. Wer nach der vereinbarten Spielzeit die meisten gesammelt hat gewinnt.

Spieletester

20.01.2019

Fazit

Japan ist nicht nur das Land der aufgehenden Sonne, sondern auch das der neuen Spielideen.
Ein leicht deduktives Partyspiel mit einem Stichspiel zu kombinieren ist wahrlich neuartig.
Der verschachtelte Kartenaufbau - Zuordnung der Lieblingsband zu Werten von Null bis Fünf - ist originell und kann zu hitzigen Diskussionen über das "Warum 2 und nicht 4?" führen.
Leider kann das auch das Spiel kippen, denn:
Ich muss ja die Wertigkeiten nicht wirklich ehrlich zuteilen!
Ich mag Marillion sehr gern, bewerte diese Band aber mit fünf.
Der Mitspieler mit meinen Karten kennt mich und denkt, Marillion wird wohl eins oder zwei sein.
Irrtum!
Wenn man das Spiel aber nicht zu ernst nimmt und mit dem etwas fummeligen Spielmaterial (Karte aus der Hülle ziehen, beschriften, in die Hülle stecken, weitergeben, spielen, herausziehen und werten, ausradieren) hantieren mag ist "Eye my favorite thing" eine nette kleine Abwechslung im Mainstream von Workerplacement und Deck- oder Bag-building.
Mit tollem Startspieler-Gimmick, das nichts kann, aber einfach da ist!

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • speziell und anders
  • cooles heavy-metal Startspieler-Gimmick

Minus

  • etwas fummeliges Kartenhandling
  • unpräzise englische Spielregel
  • Schummelgefahr!

 

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 6
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten
Preis: 19,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: Japon Brand
Zubehör:

6 Kartensets (bestehend aus je 6 Schreibkarten, 6 Wertungskarten, 6 Kartenhüllen) in verschiedenen Farben
6 Punktesammelkarten in den 6 Spielerfarben
12 Briefmarken (die Siegpunkte)
6 Zeichenstifte
1 Radierer
1 kleiner amerikanischer Postkasten als Startspielermarker
Spielanleitung (japanisch, englisch als download von BGG)

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7101 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2303 Berichte.