Polar Smash

Der clevere Pinguin Fred und seine coole Bande haben es auf die Fische aus dem Iglu des Eisbären Totti abgesehen. Aber die Tür ist verriegelt! Sie müssen also vorsichtig einen Eisblock nach dem anderen aus der Igluwand ziehen. Doch der grimmige Totti hält auf dem Iglu-Dach Wache und mit ihm ist nicht gut Kirschen essen!
Aufgeweckte Kinder merken sofort den Fehler, der im Kampf der Pinguine mit dem Eisbären um dessen Fischvorräte steckt. Pinguine und Eisbären leben jeweils an den entgegengesetzen Polen dieser Erde und werden sich deshalb in der freien Wildbahn niemals begegnen. Okay, dann eben im Zoo in Bremerhaven, wo die Pinguine wieder einmal ausgebüxt und ins Eisbärengehege eingefallen sind.

Geschicklichkeitstest am Anfang

Der Spielaufbau ist bereits der erste Test, ob Kinder ab 5 Jahren genügend Fingerspitzengefühl haben, um den Iglu gemäß den strengen Bauregeln zu errichten. Doch HCM Kinzel hat mit dem Basisring und der Stützkuppel seine Unterstützung gleich mitgeliefert. Vor dem Aufbau sind aber noch die vielen unterschiedlich großen Eisblöcke mit einem Zahlensticker zu versehen. Danach werden die Eisblöcke ihrer Nummerierung gemäß ringförmig auf den Basisring gelegt. Dann folgen alle anderen Blöcke und zum Schluss wird Eisbär Totti in den obersten Eisblock gesteckt. Jetzt wird vorsichtig die Stützkuppel entfernt und es kann losgehen.

Auf geht´s

Wer am Zug ist, versucht mit seinem Pinguin-Pickel vorsichtig einen Eisblock aus dem Iglu zu ziehen, um ihn dann vor sich abzulegen. Fällt er unterwegs vom Pickel, muss noch ein Eisblock entfernt werden. Fallen Eisblöcke in den Iglu hinein, verbleiben sie dort. Der Spieler, der die Partie beendet, wird sich dann ihrer annehmen müssen. Das Ende kommt, wenn Eisbär Totti umfällt. Dann gewinnt, wer die wenigsten Eisblöcke vor sich liegen hat. Bei einem Gleichstand werden die Zahlen auf den Eisblöcken addiert und der mit den meisten Punkten gewinnt dann. 

Spieletester

04.10.2018

Fazit

Polar Smash ist ein lustiges Geschicklichkeitsspiel, bei dem die jungen Kontrahenten viel Spaß sowohl beim Aufbau, als auch während der Eisblockentfernung haben werden. Allerdings könnte erwachsene Hilfestellung zu Beginn von Nöten sein.

Trotz der fehlerhaften Randgeschichte kann das Spiel überzeugen. Es wird dann aber durch den immer gleichen Ablauf leider schneller langweilig, als es der Beutezug der Pinguine verdient hat. Hier hätten zusätzliche Aufgabenkarten ein wenig mehr Varianz bei wenig Aufwand bringen können.

Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 20,95 Euro
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: HCM Kinzel
Zubehör:

1 Eisbär Totti
64 Eisblöcke
1 Basisring mit Eingang
1 Stützkuppel
4 Pinguin-Pickel
1 Stickerbogen
1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7107 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.