Woodlands

Die Spieler werden in die wundervolle Welt der Märchen und Legenden versetzt. Insgesamt vier Geschichten mit bis zu fünf Kapiteln stellen euch vor neue Herausforderungen, bei denen ihr euch euren Weg durch den verwunschenen Wald sucht und möglichst unfallfrei hindurch bewegt.

Rotkäppchen, Robin Hood, die Artus Sage und Dracula sind die vier Themen bei Woodlands. Es geht hierbei darum, mit seiner Spielfigur einen Weg durch den Wald zu finden und dabei möglichst viele Siegpunkte zu bekommen. Jede Geschichte hat mehrere Szenarien, die sich vom Schwierigkeitsgrad her immer mehr steigern.

Jeder Spieler erhält zunächt ein Spieltableau und zwölf Wegekarten. Die gemischten Schatzkarten, Schlüssel, Edelsteine, verwunschene Wegekarten und eine Sanduhr werden bereit gelegt. Die Folie des aktuellen Szenarios wird auf die weiße Unterlage in der Tischmitte platziert. Sie enthält alle Aufgaben, die es am Ende zu erfüllen gilt. In jeder Runde wird ein Kapitel der gewählten Geschichte nachgespielt. Zunächst wird die Geschichte zur gewählten Folie und die dazugehörigen Aufgaben vorgelesen. Auf dem Pergament der Folie kann jederzeit abgelesen werden, wie viele Punkte für die einzelnen Aufgabenziele vergeben werden.

Jetzt wird die Sanduhr umgedreht und alle Spieler versuchen gleichzeitig, eine Landschaft aus den neun Wegekarten auf dem eigenen Tableau zu legen und dabei möglichst viele der gestellten Aufgaben zu erfüllen. Wer als erster mit seinem Wegeplan zufrieden ist, schnappt sich die Sanduhr und stellt sie vor sich ab. Als Belohnung kassiert er zudem sofort einen weißen Edelstein. Ist die Sanduhr abgelaufen, dreht er sie erneut um. Alle anderen Spieler haben jetzt noch Zeit, ihren Wegeplan zu vollenden, bis die Sanduhr zum zweiten Mal durchgelaufen ist.

Reihum werden nun die ausgelegten Landschaften ausgewertet. Dazu wird die Folie des aktuellen Szenarios auf die Spielertafel gelegt. Mit der Spielfigur versucht der entsprechende Spieler, sich durch seine Landschaft zu steuern. Das Betreten des Waldes ist natürlich nicht erlaubt. Jede fehlende Wegekarte bringt einen Minuspunkt, ansonsten gibt es Siegpunkte für jede erfüllte Aufgabe.

Sobald das letzte Kapitel der Geschichte ausgewertet wurde, werden die Punkte zusammengerechnet. Hinzu kommen Punkte für Edelsteine, wobei jeder Stein einen Punkt bringt. Jedes Set aus vier verschiedenen Farben bringt einen zusätzlichen Punkt, weiße Edelsteine zählen dabei als Joker und ersetzen jede andere Farbe.


Spieletester

04.05.2019

Fazit

Woodlands ist ein abwechslungsreicher Rätselspaß für die ganze Familie, bei dem gutes räumliches Vorstellungsvermögen von Vorteil ist. Die Aufgaben steigern sich mit jeder Geschichte und jedes Szenario setzt ebenfalls noch einen drauf. Sobald der erste Spieler die Sanduhr an sich genommen hat, kommt zusätzlich Druck auf, weil man jetzt schnellstens fertig werden muss, um nicht ins Hintertreffen zu geraten. Das Material ist umfangreich und von guter Qualität. 

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • reichhaltiges Spielmaterial
  • Schwierigkeitsgrad steigert sich langsam

Minus

  • -

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 20 bis 40 Minuten
Preis: 36,99 Euro
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: Ravensburger
Autor: Daniel Fehr
Zubehör:

20 bedruckte Folien
1 Folienunterlage
4 Spielertafeln
52 Wegekarten
4 Spielfiguren mit Aufstellfüßen
1 Sanduhr
24 Schatzkarten
22 Schlüsselplättchen
37 bunte Edelsteine
1 Spielanleitung


Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7243 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2318 Berichte.