Phase 10

Grundsätzlich gilt es bei Phase 10, 10 Phasen zu bestreiten. In jeder Phase muss man mit den 10 Karten, die jeder Spieler am Anfang ausgeteilt bekommt, eine andere Kombination erreichen.

In Phase 1 muss man zum Beispiel 2 Drillinge auf der Hand haben. Das bedeutet: der Spieler braucht zwei mal drei gleiche Zahlen in beliebiger Farbe. Das ist vergleichsweise einfach, denn in Phase 10 braucht man 5 gleiche und zusätzlich 3 gleiche einer Zahl. Auf den 9 Übersichtskarten sind die 10 Phasen in 5 verschiedenen Sprachen beschrieben.
Die 10 Phasen sind:
1. 2 Drillinge
2. 1 Drilling + 1 Viererfolge
3. 1 Vierling + 1 Viererfolge
4. 1 Siebenerfolge
5. 1 Achterfolge
6. 1 Neunerfolge
7. 2 Vierlinge
8. 7 Karten einer Farbe
9. 1 Fünfling + 1 Zwilling
10. 1 Fünfling + 1 Drilling

Im Uhrzeigersinn wird ausgeteilt und jeder Spieler bekommt 10 Karten. Der erste Spieler muss eine Karte vom Stapel der übrig gebliebenen Karten nehmen. Dann darf er eine Phase auslegen, wobei man immer nur ganze Phasen auf den Tisch legen kann. Man muss bei der ersten Phase beginnen und in der vorgegebenen Reihenfolge fortfahren, dann muss er eine Karte neben den Stapel legen. Der nächste Spieler kann entweder die Karte nehmen, die sein Mitspieler hingelegt hat, oder eine Karte vom Stapel nehmen. Dann kann er eine Phase auslegen und anschließend muss er eine Karte auf den Ablagestapel legen usw..

Es gibt auch zwei Spezialkarten. Die eine Karte ist ein Joker. Er ist eine Karte deiner Wahl und kann jede Karte ersetzen. In einer Phase dürfen maximal so viele Joker liegen wie Zahlenkarten.
Die andere Karte ist die Aussetzkarte. Man kann, anstatt eine Karte auf den Stapel abzuwerfen, auch eine Aussetzkarte vor einen anderen Spieler legen. Wenn er an die Reihe kommt, besteht sein Zug lediglich daaus, diese Aussetzkarte abzuwerfen.

Sobald man eine Phase ausgelegt hat, kann man bei sich selbst oder bei einem Mitspieler die restlichen Karten anlegen. An eine Folge (z.B. 1,2,3,4,5,6,7) kann man die 8 einer beliebigen Farbe anlegen, oder an einen Drilling (z.B. 3x 7) kann noch ein vierter oder fünfter Siebener einer beliebigen Farbe angelegt werden.

Hat ein Spieler keine Karten mehr auf der Hand, zählen alle übrigen Spieler die Punkte, die sie noch auf der Hand halten. Für jede Karte mit einem Wert von 1 bis 9 zählt man 5 Punkte, für jede Karte mit dem Wert von 10 bis 12 zählt man 10 Punkte, die Aussetzkarte kostet 15 Punkte und der Joker 20 Punkte.

Danach geben alle Spieler ihre Karten ab und eine neue Runde beginnt. All jene Spieler, die eine Phase ausgelegt haben, müssen in der nächsten Runde die nächste Phase auslegen. Diejenigen, denen es nicht gelungen ist, ihre Phase auf den Tisch zu legen, müssen dieselbe Phase noch mal versuchen.

Gewonnen hat der Spieler, der als Erster auch die zehnte Phase bestanden hat. Wenn zwei Spieler in der selben Runde die 10. Phase beenden, gewinnt der Spieler mit der geringeren Punktezahl.


Spieletester

24.04.2002

Fazit

Die Parallelen zum klassischen Rommy oder Rummikub sind nicht zu übersehen, jedoch macht die Aussetzkarte das Spiel ein wenig aufregender. Alles in allem ein Spiel für einen netten, jedoch geistig nicht zu anstrengenden, Abend.

Interessanter wird es mit den optionalen Sonderregeln. So können Spieler, die nicht an der Reihe wären, durch Klopfen die abgeworfene Karte aufnehmen. Dies hilft zum einen beim Erfüllen der Phasen, bedeutet gleichzeitig aber auch mehr Karten auf der Hand, die es abzuspielen gilt.

Inzwischen gibt es auch eine Würfelvariante namens Phase 10 - Würfeln.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Lena | 08.09.2002

Ich finde man hat immer wieder spaß bei diesem Spiel. Es ist alles andere als ein gewöhnliches Kartenspiel.Den man muss ja 10 Phasen bewältigen. Ich finde immer wieder Spaß an diesen Spiel.

Sonja Prohaska | 11.09.2002

Viele Phasen um nichts Neues.
HARTE KRITIK

Das Spiel hat nicht viel mehr zu bieten als ein herkömmliches Rommy, ausser andere als franzoesische Spielkarten, die aber keineswegs sehenswerter sind.

Eine Packung Jollykarten verspricht mehr Spass und Abwechslung.

IHinze | 20.09.2002

Ein tolles Spiel für Leute jeden Alters. Besonders zu empfehlen sind die Profi-Regeln für Fortgeschrittene. Da kann man sich auch natürlich selbst was ausdenken.

AS | 15.10.2002

Phase 10 ist immer wieder lustig und unterhaltsam, auch wenn man einmal nur zu zweit ist!

Luna | 28.11.2002

Das Spiel ist spaßig für jung und alt! Es besteht Suchtgefahr!!!

Frosch | 07.10.2003

wie Rommee nur weniger Strategie und höherer Glücksfaktor

Anne | 16.02.2004

Für Zwischendurch ganz nett aber keine neue Idee. Ähnlich wie Romme aber lange nicht so gut.

-). | 11.08.2004

Wir spielen eigentlich nur mit Profiregeln. Das Klopfen von Karten ist ein tolles Ding, das dem Spiel eine ganz andere Note verleiht. Klar, es leiden die Fingerknöchel darunter, und so manch Nachbar wird an lauen Sommerabenden halb verrückt

harry | 26.09.2004

ein sehr interessantes spiel
aber das würfel spiele ist auch nicht schlecht

Jule | 15.11.2004

Ich finde dieses Spiel sehr amüsant, je mehr Leute desto mehr Action!=) Spiele es gerne und so oft wie möglich und es ist für die kalte Jahreszeit bestens geeignet um einen nassen Nachmittag zu überdauern!

Anna | 05.01.2006

Phase 10 ist für Menschen, die gerne klassische Kartenspiele spielen (Romme, Canasta, Skat, Bauernskat etc.) extrem langweilig, da zu simpel. Zu zweit ist das Spiel besonders langweilig, gerade mal in großer Runde, wenn schon das ein oder andere Bierchen gezischt oder Weinchen gesüppelt wurde, kann man damit einen Spieleabend einleiten oder abschließen.

LIZ | 16.04.2006

Ich find das spiel genial und für eine große altersspanne und man kann sich immernoch neue phasen ausdenken

Marina | 27.04.2006

Phase 10 ist ein wirklich tolles Spiel.Es ist immer anders jedoch sehr lustig,spannend und,.....einfach klasse.Dieses Spiel ist zu empfehlen für Alt und Jung!!!Daher auch mal ein Lob an den,der das Spiel erfunden hat.Am meisten Spaß macht es,wenn man es mit vielen anderen Mitspielern zusammen spielt.Einfach TOLL!!!!!

Sascha | 18.10.2006

Schlechter als erwartet. Glücksabhängig, wenig Einfluss, viel zu lang. Nur für Menschen, die gern ihr Gehirn beim Spielen abschalten.

Dodo | 09.04.2007

Naja is zwar ganz lustig, ABER bei manchen regeln ist es nicht eindeutig erklärt denn:
Wenn man aussetzen muss kann man dann trotzdem klopfen?
Wozu hat man eine Reinfolge wenn man eh nach dem Klopfen seine Phase auslegen kann und somit wieder dran ist mit spielen.
Mit dem Anlegen von karten an eine Phase is auch nicht geklärt ob man wenn eine Viererfolge liegt (z.b.: 1234) ob man dann nur 1 weitere karte anlegen kann also (1234 und 5) oder ob man mehr anlegen kann als nur die 5 (1234 und 5,6,7,8,9 usw.) Denn dann ist es ja keine viererfolge mehr.

;) | 31.07.2008

Ich finde Phase 10 ein sehr aufregendes spiel, weil die phasen so abwechslungsreich sind. auch finde ich die profi Regeln gut. Doch es gibt auch noch was zu meckern: Bei sehr häufiger benutzung verschmutzen die Karten und sie werdenbeim wieder neu mischen zu sehr strapaziert. Deshalb wäre ein Plastikkartendeck für Phase 10 Nicht schlecht, da man es auch am Strand dann spielen kann oder?!

ich | 31.03.2008

Ich finde das Spiel toll. ich kann jedem empfehlen Phase 10 MASTER z uspielen neue joker und neue Phasen einfach genial.... Und nicht ein Spiel das schnell vorbei ist!!!!!!!!!

Spielewurm | 12.04.2008

Phase 10 ist für Spielefreunde, die nach einem längerem Spielvergnügen suchen... Es bringt aber unglaublich viel Spaß, wiedermal mehr wenn es mehr als 2 Personen sind, es wurde bei uns aber auch schon zu zweit gespielt. Bei Spieleabenden darf Phase 10 einfach nicht fehlen!

Heiko | 02.11.2008

Super

McLoewe | 26.04.2009

wir spielen es sehr gerne und mußten uns schon ein neues spiel kaufen.wir haben es etwas umgestaltet um es noch interessanter zu machen.
a.) wir haben alle phasen für insgesamt 6 spieler aus visitenkarten gebracht
b.) dazu noch 5 phasen dazugenommen.
aus master = 4 zwillinge, viererfolge einfarbig + drilling sowie dreierfolge einfarbig + fünfling.
selbst ausgedacht = fünferfolge einfarbig + 1 zwilling sowie 2 drillinge + 1 zwilling.
c.) vor jedem spiel bekommt jeder spieler die 15 phasen, darf sie mischen und dann 5 phasen ungesehen zur seite legen.
d.)der spieler legt die 10 phasen umgedreht hin, so das die anderen spieler sie nicht sehen können, und darf sich nur die oberste karte ansehen, sobald er seine phase erledigt hat muss es die karte offen zeigen und zu seite legen.

dadurch entstehen in jedem spiel neue varianten und die mitspieler wissen nicht was benötigt wird.

es bringt uns jetzt noch mehr spass

viel spass McLoewe

KleinerKaeks | 21.06.2009

Also wir spielen es jetzt seit einem Jahr fast standart mäßig... und das obwohl wir alle Anfang 20 sind... :-)
Das Spiel an sich ist einfach Klasse. Irgendwann sind einem die 10 Phasen zwar zu langweilig, aber wie im vorigen Post schon beschrieben - einfach neue Phasen erfinden!
Wir spielen es dennoch in ganz normalem Ablauf - nur mit anderen Phasen (mit dem Pc-erstellt, ausgedruckt und laminiert :) ).
Leider sind die Karten nur nach nem Jahr der Nutzung schon sehr abgegriffen... aber für 8€ solange spaß?! Das gibts selten!

Lorenzo | 24.08.2010

Langweilig mann braucht halt sehr viel glück usw.

Franz | 02.05.2010

Wir sind absoöute Phase10 Fans. Spielen schon seit jahren das KArtenspiel (haben locker 5 im Haus), ich muß einer Vorrednerin Recht geben, die Karten verschleißen recht schnell.
Uns wird mit dem normaln Spiel nie Langweilig. Das Phase10Master haben wir auch, aber noch nicht wirklich gespielt.
Das Brettspiel haben wir gerade ganz neu und sind absolut begeistert!!
Für uns Phase 10 glatt 10 Punkte!!

Lara | 22.05.2010

Super tolles Spiel! Ich habs im Urlaub entdeckt! Wir waren mit 16 Personen in Dänemark und haben Phase 10 so 4 mal am Tag gespielt. Ich werde es mir jetzt kaufen da es so viel Spaß macht und Suchtgefahr besteht ;) Aber das ist eine schöne Sucht...

Antoine | 15.06.2010

Kartenverschleiß: Man kann das doch auch mit normalen Rommeekarten spielen: As 2 3 4 etc bis Dame sind die Karten 1-12, Könige sind Aussetzkarten, Joker sind Joker.

Katha | 11.08.2010

Ich spiel ja eher selten Spiele vorallem Kartenspiele,aber seitdem mein Freund mir das Spiel beigebracht hat kann ich nichmehr davon lassen...Ständig such ich jemand zu spielen :( leider wird es viel zu selten gespielt zu hause weil keiner da is...wieso gibts nich so pahse 10 treffs wo Fans miteinander spielen könn...

Julia Frühling | 15.06.2011

Die Packung wirbt damit, dass Phase 10 eines der meistverkauftesten Spiele der Welt ist. Das ist mir völlig unverständlich.

Man hat wenig bis gar keine taktischen Möglichkeiten. Die Spieler sind gezwungen, so lange Karten abzulegen/zu ziehen, bis sie die passenden Phasen auf der Hand halten. Die einzige Interaktion besteht aus den "Aussetzkarten", die aber für zusätzlichen Frust sorgen, weil sich dadurch für das Opfer gerade die Wartezeit verlängert. Dazu kommt, dass dieser Angriff gezielt ausgespielt wird. Normalerweise richtet er sich natürlich gegen den stärksten Spieler. Wenn dieser jedoch nicht eindeutig festzustellen ist (z.B. am Anfang) oder ein Spieler mehrmals mit einer Aussetzenkarte bedacht wird, können sich nervenschwache Spieler schon sehr ärgern.
Die Spielzeit dauert mir ebenfalls zu lange. Bis man alle 10 Phasen durch hat, geht schon einige Zeit ins Land. Dem kann man aber Abhilfe schaffen, indem man das Spiel "Phase 5" nennt.

Die Ausstattung ist zweckmäßig-steril, auf den Karten ist lediglich das Phase10-Logo und die Zahlen abgebildet. Entschuldigung, aber mehr als einen Punkt kann man dafür nicht geben. Da sieht ein Skatspiel schon besser aus...

Ein Spiel, dass so viele Spieler begeistert, kann eigentlich nicht schlecht sein. Deshalb gebe ich noch einen Gnadenpunkt. Obwohl ich nicht genau weiß, wie dieses Spiel so etwas geschafft hat.

lina | 06.01.2012

es ist total toll!!!!!!
Echt!

Nele | 07.03.2012

Ich verstehe es nicht alle lachen ständig, es dauert viel zu lang
Punkte Langzeitspass nur 1 man wird wohl nicht fertig, aber ohne das Spiel hätte man deutlich mehr Spaß....

dirk | 17.07.2012

ich find einach nur witzig und spanend.

Mary | 04.09.2012

Wir spielen diese Spiel für unser Leben gerne ;)
Einfach gemacht und nicht schwer zu verstehen, für Abende mit Freunden gut geeignet da es in größeren Runden viel Spass bringt...und wenns zu eintönig wird einfach neue Phase erfinden...auch wenns Ähnlichkeit zu anderen Spielen hat ist es dennoch was anderes und mal was Neues ;)
....und nur weil man sein Hirn nicht sonderlich anstrengen muss ist das Spiel nicht gleich schlecht....wers net mag oder net verlieren kann soll was anderes Spielen :-P

Ingrid | 01.08.2016

Wir spielen das Spiel Phase 10 Masters mit Begeisterung. Es macht Spaß ist spannend und nicht schwierig.

Karl Sternb. | 11.08.2017

Selten so einen Rotz gspielt ...

Thomas | 26.02.2018

Völlig sinnfreies auslegen von Karten ohne annähernd Taktik, Geschick oder Logik zu fordern. Könnte vielleicht auf der Demenzstation noch Spielspass bringen ansonsten wie der Kollege schon sagte : Rotz

Kede | 07.09.2019

Selten so was Langweiliges gespielt. Hatte das Würfelspiel sehr gut in Erinnerung und bin vom Kartenspiel extrem enttäuscht.

Steffen | 22.03.2020

Stumpfes Spiel ohne Spielspaß. Runden 1-3 noch akzeptabel, danach sinnbefreit. Stupides Kartensammeln...

Leander | 14.04.2020

Stumpfsinniges Spiel, lange Dauer und komplette Langeweile, Spielspaß in keinerlei Weise. Für Leute, die gerne stupides Kartensammeln lieben, bestens geeignet. Nüchtern nicht zu ertragen.

Mitsch | 09.11.2020

Die ersten Runden ganz nett, kaum Abwechslung und der Spielspaß geht schnell verloren. Teils sehr unausgewogen, da Spieler im ersten Zug ihre Phase beenden können, bevor ein anderer dran war.

Dave | 08.09.2022

Ich verstehe den Spaß nicht, der hier in manchen Anmerkungen beschrieben wird. Das Spiel ist total hirnlos. Keine Taktik möglich. Keine Variationen möglich. Die einzige Abwechslung sind die unterschiedlichen Phasen. Aber ob ich das oder das sammeln soll, spielt eigentlich keine Rolle. Dummes vom Stapel ziehen bis es passt. Mehr nicht. Da kann ich auch von einem Stoß Karten so lange aufdecken, bis einer eine gewürfelt Zahl aufgedeckt hat. Die Spannung ist die selbe. Rummikub ist übrigens 100x spannender. Fazit für mich: Müll. Leider muss ich auf einen der 4 Spielfiguren klicken. Dabei ist einer, einer zu viel

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 45 Minuten
Preis: 7,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2001
Verlag: Ravensburger
Genre: Karten
Zubehör:

108 Spielkarten, 6 Übersichtskarten mit Kurzspielregel und den 10 Phasen, 1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7106 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.