Paaranoia

Paaranoia”. Ein Rechtschreibfehler? Nein! Paaranoia ist, wenn man beim Auftreten von Paaren in den Wahnsinn getrieben wird. Und das ist bei Paaranoia regelmäßig der Fall. Wer schafft es, trotzdem einen klaren Kopf zu behalten?

Spielablauf

Jeder Spieler erhält anfangs eine Karte ausgeteilt, die vor ihm liegt. Jede Karte hat einen Wert zwischen eins und zehn. Der Wert entspricht gleichzeitig der Anzahl, wie oft eine Karte im Spiel vorhanden ist.

Wer an die Reihe kommt muss sich entscheiden: Möchte er eine neue Karte ziehen oder passen? Wer passt, hat Minuspunkte schon sicher, er bekommt nämlich die niedrigste Karte am Tisch als Minuspunkte. Wer weiterspielt, hat die Chance, nicht auszuscheiden (von Gewinnen ist man noch ein Stück entfernt) oder Opfer eines Paares zu werden: Wird nämlich eine Zahlenkarten zum zweiten Mal in die eigene Auslage gelegt, erhält man eine davon als Minuspunkte.

Nächste Runde

Egal, ob ein Spieler freiwillig oder durch den Zufall Minuspunkte bekommen hat, geben alle Spieler ihre Auslage ab und die nächste Runde beginnt von vorne. Das Spiel endet, sobald ein Spieler das vorgegebene Minuspunktelimit erreicht. Er hat verloren, alle anderen dürfen sich als Gewinner feiern lassen.

Spielvarianten

Diverse Spielvarianten sind genannt, in denen etwa jeder Spieler seine Auslage behält, man auf möglichst wertvolle Auslagen hinspielt oder einzelne Zahlenwerte spezielle Funktionen bekommen.

Spieletester

05.01.2018

Fazit

Zweifelsfrei gibt es in Paaranoia einen hohen Glücksanteil, es ist eindeutig ein Spiel für Gambler. Alles, was man tun muss, ist sich zu entscheiden: Ich eine weitere Karte das Risiko wert?

Die Spielvarianten bringen ein wenig Abwechslung, in Summe hat man sich am Spielprinzip aber bald sattgespielt.

Redaktionelle Wertung:

Plus

  • schnell erklärt und losgespielt

Minus

  • man hat sich bald sattgespielt

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 8
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 8,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Amigo
Grafiker: Markus Wagner
Genre: Glück, Karten
Zubehör:

55 Zahlenkarten
1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7106 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.