KontaktSpenden

Kontakt




Clippers

Brettspiel Clippers


Fazit



Für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Christoph Puhl | 01.05.2002

Ein sehr nettes Strategiespiel. Warum Strategie? Sind die Routen-Steine plötzlich aus kommt das Bäse erwachen: So nah am Ziel erreicht man die angesteuerte Insel doch nicht mehr! Und oftmals ist ein eifersüchtger Mitspieler nicht ganz schuldlos daran. Denn wenn Mitspieler merken, welche Route man einschlägt, können sie selbst an dieser Route weiterbauen und eine andere Seestraße wählen. Und schon ist man weit ab vom Kurs - was oft das Ende bedeuten kann.
Die Karten unseres Rezensionsexemplares waren verdruckt, der ziemlich neutrale Geruch erinnert mich an meine Kindheit - eventuell an Matador. Es gibt keine eigene Aufbewahrungsmöglichkeit für die kleinen Steine, was ein sehr unpraktisches und unangenehmes gemeinsames Aufbewahren mit den Routensteinen zur Folge hat.

Fazit: Ein gelungens Strategiespiel.

Kommentar verfassen

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Spieleranzahl: 2 bis 5

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 90 Minuten

Preis: 30 Euro

Erscheinungsjahr: 2002

Verlag: Eurogames / Descartes

Autor: Alan R. Moon

Grafiker: Didier Florentz

Genre: Taktik

Anzeige

Zubehör:

1 Spielbrett, 14 Schiffe, 142 Handelsroutenmarker, 6 Optionskarten, 5 Karten Startpositionen, 60 Spielsteine, 65 Geldstücke, 1 Startspielerkarte, 1 Spielregel, 2 Kurzspielregeln

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6060 Gesellschafts- und 1603 Videospielrezensionen sowie 1901 Berichte.