Schlotti Schlotter

Schlotti Schlotter - das Spiel, das aus der Flasche kommt - das gefällt einfach!Dazu kommt die magnetische Fledermaus, die um das abgebildete Schloss fliegt und mit ihren Bewegungen die Gemälde in den Fenstern sichtbar macht. Wenn das nicht kleine Kinderherzen höher schlagen lässt! Schlotti Schlotter steckt in einer geheimnisvollen Flasche die nicht nur die Verpackung darstellt, sondern auch gleichzeitig ein Teil des Spielmaterials ist. Im Prinzip ist Schlotti Schlotter ein Memory, bei dem die aufzudeckenden Karten durch Bilder in der Flasche vorgegeben werden.
Spielverlauf

Vor dem Spiel wird das Material aus der Flasche genommen, die Kartonröhre wieder hinein gesteckt und die Flasche verschraubt. Nun kommt die Fledermaus an ihren Platz oberhalb des Schlosses. Sie bewegt die Kartonröhre in der Flasche und es kommen dadurch an den Fenstern immer andere Gemälde der Schlossbewohner zum Vorschein. Die Gemäldekarten liegen verdeckt aus.

Der erste Spieler würfelt und bewegt anschließend die Kartonröhre mit Hilfe der Fledermaus um so viele Gemälde weiter, wie der Würfel anzeigt. In welche Richtung er das tut darf er selbst wählen.
Im Turm- und Kellerfenster sind nun die Bilder der Schlossbewohner zu sehen. Kann der Spieler eine oder sogar beide dazu passenden Gemäldekarte aufdecken, darf er sie behalten. Ist das nicht der Fall, dreht er sie wieder um und der Nächste ist an der Reihe.
Ergatterte Karten dürfen auch stibitzt werden. Dafür sollte man sich natürlich merken, wer bereits welche Karten erobern konnte. Schutz gegen den Kartenklau bietet das Gespenst, aber auch dieses wechselt je nach Würfelglück seinen Besitzer.
Wer als Erstes fünf Karten sein Eigen nennt, gewinnt.

Material

Sämtliches Material steckt in der Flasche, die wie eingangs erwähnt auch selbst Teil des Spielmaterials ist. Die Gemäldekarten sind aus dickem Karton und somit für kleine Kinderhände bestens geeignet. Die magnetische Holzfledermaus fasziniert die kleinen Spieler, aber sie muss sehr vorsichtig über den Nachthimmel auf der Flasche geschoben werden, um die Kartonröhre in der Flasche zu bewegen.

Spieletester

12.09.2016

Fazit

Schlotti Schlotter ist ein sehr gelungenes Spiel und knüpft an die anderen Spiele Schloss Schlotterstein und  Schloss Schlotterstein - Das Kartenspiel an. Mit der Flasche als Verpackung ist Schlotti Schlotter relativ kompakt und daher auch zum Mitnehmen geeignet. Die Kinder finden das Thema Schloss und geheime Bilder spannend und wie gesagt, diese süße Magnetfledermaus tut ihr Übriges.

Wer die ganz einfache Variante spielt, in der nur die Besucher des Turmfensters gefunden werden müssen, kann das schon mit ganz kleinen Memory-Spielern tun.

Mir persönlich gefallen Schlotti Schlotter und Schloss Schlotterstein - Das Kartenspiel besser als der große "Bruder" Schloss Schlotterstein, der natürlich mit magnetischem Material und 3D Räumen besticht, aber für meinen Geschmack einfach zu groß ist.
Redaktionelle Wertung:

Plus

  • Memory Spiel mit Hinguckfaktor
  • Flasche und magnetische Fledermaus sind für Kinder sehr ansprechend
  • leichte und schwierigere Spielvariante möglich

Minus

  • die magnetische Fledermaus erfordert ganz vorsichtiges Drehen

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 5 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 13,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2005
Verlag: HABA
Autor: Kai Haferkamp
Zubehör:

16 Gemäldekarten
1 Würfel
1 Geist
1 magnetische Fledermaus
1 Kartonröhre
die Flasche (in der das Spiel auch verpackt ist)

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7155 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.