Das dampfhammerharte Fussball-Spiel

Ein spannendes Fußball-Match steht auf dem Programm, nein, noch nicht eines der WM auf dem TV, sondern als Brettspiel mit Spielfeld, Spielern und allem was dazugehört.

2 Teams stehen sich gegenüber, rot gegen blau. Für die Grundaufstellung haben die Spieler je eine Minute Zeit. Dann geht es los mit dem Anstoss. Die Spieler ziehen durch Würfelwurf gesteuert waagrecht, senkrecht oder diagonal über das Spielfeld. Ist man im Ballbesitz darf der Spieler den Ball auch so weit er will mitnehmen und dann einem anderen Spieler überlassen, der dann weiterzieht. Die beiden Augenwürfel dürfen beliebig auf Spieler aufgeteilt werden.
Ist man im Ballbesitz würfelt man auch den Schusswürfel mit, orange für die ersten Partien oder den grünen wenn man schon fortgeschrittener Kicker ist. Verwendet man das Würfelergebnis des Schusswürfels, darf man allerdings keine Figuren bewegen, sondern nur den Ball. Damit kann man passen oder auch Torschüsse machen. Einen Torschuss muss man allerdings vor dem würfeln ankündigen.
Ist man nicht in Ballbesitz versucht man natürlich, den Ball zu erwischen. Dazu muss man mit den Augen einer der beiden Würfel genau einen Spieler auf das Feld des Ballführenden ziehen können. Dann gibt es ein Duell Mann gegen Mann mit den Augenwürfeln, wer höher würfelt ist in Ballbesitz und gleich am Zug.
So wogt die Partie hin und her, in den ersten Partien ohne Zeitdruck der Sanduhr, später hat man für seinen Spielzug nur mehr 30 Sekunden Zeit.
Das Spiel selbst dauert 2 Spielhälften, wie lange eine Spielhälfte ist, machen die Spieler vorher aus. Natürlich kann man auch spielen bis einer drei Tore hat oder bis 5 gefallen sind oder bis es Zeit für das Abendessen oder für das Schlafen gehen ist....
Zur Ausstattung noch ein paar Worte:
Das Spiel ist wirklich sehr fussballnah. Sehr schönes und grosses Spielfeld, 11 Spieler (der Tormann hat sogar einen farbigen Standfuss), das Tor mit den Steinen als Tostangen (finde ich genial, ich mag so Spielmaterial), und der Ball. Den Ball sieht man aber mitunter schlecht, weil er von Spielfiguren verdeckt ist. Es hätte uns besser gefallen, könnte man den Ball auf den ballführenden Spieler setzen. Wäre leicht möglich gewesen. Positiv auch, dass 2 extra Standfüsse mit dabei sind. Kleines Minus ist das Fehlen von wiederverschliessbaren Säckchen, speziell die kleinen Tormarker können leicht verloren gehen. Noch ein kleines Minus ist die nicht ganz präzise und anfangs auch nicht ganz leicht verständliche Spielregel.
Was auch ein bisserl stört ist die nicht konsequente Schreibweise von Fussball/Fußball. Beides findet sich in der Spielregel.

Spieletester

10.06.2006

Fazit

Trotz der kleinen Mängel ist das Spiel wirklich gelungen und macht sowohl als 2'er Spiel als auch als Teamspiel wirklich Spass. Im Teamspiel sind die Teammitglieder abwechselnd an der Reihe und dürfen sich, so ist die Spielregel, nicht beraten. Wenn dann zudem die Zeit der Sanduhr abläuft, kann es da manchmal zu überhasteten Aktionen und Fehlpässen kommen. Aber davon lebt der echte Fussball auch: Ohne Fehler würde es keine Tore geben.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 6
Alter: ab 9 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten
Preis: 20,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2005
Verlag: Kosmos
Genre: Glück
Zubehör:

1 Spielplan (=der Bolzplatz), 22 Fußballspieler, je 11 wilde Kerle und 11 Unbesiegbare Sieger, 22 Stellfüße (2 Extrafüße sind dabei), 4 Steine als Torpfosten, 10 kleine Fußbälle, 1 Torstandsanzeiger, 1 Fußball, 1 organgefarbener Schusswürfel, 1 grüner Schusswürfel, 2 Augenwürfel, 1 Sanduhr (30 Sekunden), 1 Spielanleitung, 2 Kurzanleitungen

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7160 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2305 Berichte.