Just 4 Fun

Vor zwei Jahren brachte der Kosmos Spieleverlag Einfach Genial auf den Markt und wollte damit wohl gezielt Gelegenheitsspieler ansprechen. Domino kennt jeder und Einfach Genial funktioniert ganz ähnlich. Das Konzept und der mutige Titel gingen auf, das Spiel wurde für das Spiel des Jahres nominiert, zum Spiel der Spiele gekürt und hat sich zu einem Verkaufsschlager gemausert. Ganz klar, dass die Stuttgarter an diesen Erfolg anschließen wollen und so findet man nun mit Just 4 Fun ein Spiel mit ähnlichem Konzept – „Kurz ist die Regel, lange der Spaß“ verspricht ein Satz auf dem Cover.

Nach tatsächlich sehr kurzem Regelstudium kann es auch schon losgehen. Der Spielplan wird in die Mitte des Tisches gelegt. Er zeigt ein 8x8 Raster aus Feldern. Auf jedem dieser Felder ist, ohne ersichtliche Anordnung, eine Zahl von 1 bis 36 abgedruckt.

Die Spielkarten werden gut gemischt und vier an jeden Spieler ausgeteilt. Wer an der Reihe ist darf nun beliebig viele seiner vier Handkarten ablegen und diese aufsummieren. Auf das Feld mit der entsprechenden Zahl setzt er dann einen Stein seiner Farbe. Hat ein Spieler beispielsweise die Karten 4,8, 11 und 14 auf der Hand, kann er etwa auf das Feld 12, 15, 19, 23, usw. setzen. Danach ist der linke Nachbar an der Reihe.

Die Spieler versuchen Felder für sich zu erobern, d.h. auf Feldern die Mehrheit an Spielsteinen zu besitzen. Liegt man auf einem Feld mit zwei Steinen vor einem anderen Spieler, so darf dieser nicht mehr auf dieses Feld setzen. Mit dieser Strategie kann man sich Felder sichern.

Ziel des Spieles ist es vier Felder in einer Reihe (horizontal, vertikal oder diagonal) zu erobern und dort die Mehrheit zu besitzen (gesicherte Felder oder einfach Mehrheit ist egal).

Der ein oder andere geneigte Leser denk sich nun vielleicht – „Ach wie spannend … ne Vier Gewinnt-Variante“. Auch ich erwartete mir Anfangs nicht viel von Just4Fun. Jedoch wurde ich alsbald eines Besseren belehrt und mit Vier Gewinnt hat die Kosmos Neuheit, außer der Siegbedingung, wenig am Hut.

Just 4 Fun macht wirklich Spaß! Man ist zwar die meiste Zeit damit beschäftig Zahlen zu addieren und Karten miteinander zu kombinieren. Der Glücksfaktor ist extrem hoch und oft machen einem die lieben Mitspieler einen Strich durch die Rechnung, sodass man seine Taktik wieder ändern muss. Aber die Mischung macht´s - Ein wenig Taktik, ein bisschen rechnen und die Mitspieler ärgern – nur so zum Spaß eben.


Spieletester

28.03.2006

Fazit

Für Puerto Rico Turnierspieler ist „Just 4 Fun“ sicherlich nicht das richtige Spiel. Auch mit jungen Kinder kann es wegen des Rechenaufwands zu langen Wartezeiten kommen (huch da versteckt sich ja ganz gefinkelt noch ein Lernspiel *g*). In der richtigen Spielrunde, zur richtigen Zeit (z.B. nach einem langen Arbeitstag) ist Just 4 Fun erste Wahl und wird bei mir von nun an regelmäßig auf den Spieltisch kommen!

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Just 4 Fun unter die Spieler gebracht wird: Bereits 2005 fand sich in der Spielbox eine Gratisbeilage, die den Namen Mach 4 trug. Das Grundprinzip war das gleiche wie bei Just 4 Fun, gespielt wurde aber mit einem normalen Bridge- bzw. Pokerblatt, das die Spieler selbst beisteuern mussten. Daran wird es wohl selten gescheitert sein, eher an den je 20 benötigten Chips in 4 Farben.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Andrea NIederkofler | 31.12.2006

Ich habe dieses Spiel zu Weihnachten gekauft.

Als ich es das erste mal spielte war es schon total langweilig, die Spielanleitung war zwar ganz einfach und auch das MOtto: Kurz die Regel lang ist der Spass stimmt überrein.Außer dass der Spaß überhaupt nicht vorhanden ist. WEil dies ist ein Spiel wo man rechnen muss und die Komunikation geht da total verloren. Wir spielten nicht einmal 10 MIn. und schon war es zu Ende. Ich hatte auf jeden FAll nach dem 1. Mal genug davon.


Harald | 17.01.2007

Immer mal lustig so eine Partie zu spielen, Partien dauern nicht zu lang, jede menge zu lachen und aufzupassen, überhaupt die Mitspieler zu ertappen wie sie falsch Kopfrechnen usw.

Arvid | 26.12.2012

Die Rechenaufagebn in diesem Spiel sind so einfach, dass man sich nebenbei auch noch unterhalten kann. Wer sich nicht immer zwei Stunden Zeit nehmen will oder kann, um ein richtig gutes Spiel zu spielen, sollte sich Just 4 Fun einmal anschauen. Bei uns ist es so, dass wir nach ein paar Partien sagen: "Ok, eine Runde noch!", und nach dieser Runde dann wieder "Komm, eine noch!" usw., dass das Spiel bei uns dann auch öfter über ein bis zwei Stunden geht. Man kann halt selbst entscheiden, wie lange es gehen soll, und dennoch ist der Spielspass extrem hoch.

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Erscheinungsjahr: 2006
Verlag: Kosmos
Grafiker: Mirko Akira Suzuki
Genre: Glück
Zubehör:

1 Spielplan, 55 Spielkarten, 80 stapelbare Setzsteine

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7214 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2310 Berichte.