Zauber Kreisel

Das Prinzip von Zauberkreisel ist schnell erklärt. Die 24 quadratischen Bildkarten werden offen auf dem Tisch verteilt. Die 24 runden Kreiselchips, welche die gleichen Bilder zeigen wie die quadratischen Karten, werden verdeckt bereitgelegt. Jeder Spieler sucht sich einen Glitzerchip einer Farbe aus und schon kann es losgehen.

Ein Spieler nimmt einen runden Chip und legt ihn in den Kreisel, sodass niemand (auch er selbst nicht) das Motiv erkennen kann. Der Kreisel wird nun in schnelle Drehbewegung versetzt. Wenn sich dir Kreisel dreht wird der Oberteil abgehoben. Das Motiv ist nun sichtbar, aber noch nicht gut zu erkennen, da es sich ja schnell um die eigene Achse dreht. Je langsamer sich der Kreisel dreht umso einfacher wird es natürlich das Motiv zu identifizieren. Wer glaubt es erkannt zu haben legt schnell seinen Glitzerchip auf das entsprechende quadratische Bildkärtchen. Da heißt es schnell sein, denn es darf immer nur ein Chip auf einem Kärtchen liegen. Wer richtig lag bekommt als Belohnung das quadratische Plättchen.

So werden alle 24 Bilder gedreht und an die Spieler verteilt. Wer am Ende die meisten Motive sammeln konnte gewinnt das Spiel.

Spieletester

28.05.2005

Fazit

Zauberkreisel lebt von einer einfachen und gleichzeitig genialen Idee! Es macht einen Riesenspaß den Kreisel zu drehen und das Motiv langsam entstehen zu sehen. Das Reaktionsspiel ist der beste Beweis dafür, dass gute Spiele nicht nur in einer großen Schachtel zu finden sind und viel Geld kosten!
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

mcweigel | 11.05.2007

Zauberkreisel wird von meiner Familie immer wieder
gerne zur Hand genommen es bringt Spass den Kreisel zu drehen und dem Farbverlauf zuzusehen um dann schnell zu reagieren ausserdem trainiert es die Feinmotorik es ist eines der Lieblingsspiele meiner
Kinder

Barbara Gmoser | 29.12.2011

Das Spiel ist wirklich toll, durch das Andrehen des Kreisel wird die Feinmotorik trainiert, es fördert genaues Hinsehen und schnelles Reaktionsvermögen. Den Punkteabzug bekommt das Spiel von mir deshalb, weil mir die Motive nicht gefallen! Ich habe eine alte Version gespielt, bei dem es einfachere, nettere Motive gab. Diese mystischen Motive aus der Zauberwelt sagen mit absolut nicht zu. Schade, dass es die alte Version nicht mehr gibt. Die Kinder spielen das neue Spiel aber dennoch sehr, sehr gerne.

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 8
Alter: ab 6 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 7,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2004
Verlag: Ravensburger
Autor: Heinz Meister
Genre: Action
Zubehör:

1 Kreisel (bestehend aus 3 Teilen)
24 quadratische Bildkarten
24 runde Kreiselchips
8 Glitzerchips

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7283 Gesellschaftsspiele-,
1658 Videospielrezensionen
2221 Berichte.