Bohnanza

Bohnanza - Ich glaub es hackt!

Bohnen anbauen, sammeln, Bohnen ernten und damit Bohnentaler verdienen, darum geht es in diesem witzigen Kartenspiel.

Der Spielablauf ist folgender:
Die Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält 5 Bohnenkarten. Die Karten müssen genau in der Reihenfolge abgelegt werden, in der man sie bekommt! (Wer schummelt zahlt 2 Bohnentaler.) Nun beginnen 4 Phasen für den aktiven Spieler:

1.Bohnenkarten ausspielen
2.Handeln und Schenken
3.Bohnen anbauen
4.Neue Bohnenkarten ziehen.

In der 1. Phase pflanzt der Spieler die ersten 2 seiner Handkarten auf seine beiden fiktiven Bohnenfelder am Tisch.(Jeder Spieler besitzt 2 Bohnenfelder). In der 2. Phase werden 2 Karten vom Zugstapel aufgedeckt. Mit diesen wird nun gehandelt, getauscht, geschenkt oder man behält sie. (Geschenke müssen nicht angenommen werden. Gehandelt etc. wird nur mit dem aktiven Spieler) Hier ist es wichtig rundenübergreifend zu denken, da es erlaubt ist, auch mit den Handkarten zu handeln. Will niemand mehr handeln, beginnt die 3. Phase. Alle erhaltenen Bohnen müssen gepflanzt werden! Tritt der Fall ein die Bohnen nicht pflanzen zu können, kommt es zur Bohnenernte. Der Erlös wird über den "Bohnometer" am unteren Kartenrand ermittelt und dafür werden Bohnentaler kassiert. (Karte umdrehen, auf der Rückseite ist ein Taler.) Die restlichen Karten kommen auf den Ablagestapel. 4. Phase: Der aktive Spieler nimmt 3 Bohnenkarten vom Zugstapel und steckt sie genau in Zugreihenfolge hinter die Handkarten an.

Während des ganzen Spiels ist es möglich ein 3. Bohnenfeld für 3 Bohnentaler zu erwerben.
Das Spiel endet, sobald der Zugstapel das 3. Mal aufgebraucht ist.

Spieletester

01.03.2005

Fazit

Ein lustiges Kartenspiel für die ganze Familie und wen es nicht stört, dass es beim Handeln, durch Feilschereien um die besten Bohnen mal laut wird, der liegt mit Bohnanza sicher richtig.

Die Altersangabe ab 12 ist sicher etwas überhöht, Bohnanza ist ohne weiteres auch mit 8-jährigen spielbar.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Angelika | 10.03.2005

Vor ein paar Tagen habe ich bemerkt, dass es noch keine Bewertung für Bohnanza gibt - da hätte ich beinahe zur Tastatur gegriffen und hätte selbst eine geschrieben, denn das Spiel hat WIRKLICH eine Bewertung verdient. Und siehe da...

Bohnanza, das seit 1998 in meinem Besitz ist, gehört nach wie vor zu meinen liebsten Spielen, ich besitze auch alle (mehr oder weniger gelungenen) Erweiterungen, die zum Teil das Spiel noch spannender und abwechslungsreicher machen. Bei jeder Gelegenheit am Tisch, und dank der praktischen Größe immer mit erfreut sich das Spiel auch in meinem Bekanntenkreis größter Beliebtheit - und es werden immer mehr Fans!


Kai | 16.10.2006

Bohnanza ist eines der besten Kartenspiele. Die Karten sind nicht nur lustig gestaltet, sondern auch sehr gut erkennbar.
Besonders interessant wird Bohnanza durch den "Zwang" zur Interaktion, so dass nicht jeder allein vor sich hin spielt. Vielmehr ist das Miteinander das Reizvolle. Das Miteinander schließt jedoch das (mögliche) Gegeneinander nicht aus. Taktische Möglichkeiten gibt es auch jede Menge. Man kann von kapitalistisch-ausbeuterisch bis kooperativ-gemeinsam spielen und damit mehr oder weniger Erfolg haben.
Fazit: Bohnanza ist nicht nur ein Spiel für die ganze Familie, es bedeutet auch jede Menge Spaß und vergnügliche Spielestunden.

L. | 03.08.2019

Super Spiel nur leider bleiben viele viele Regeln und Zwischenschritte nicht erklärt. Das ist wirklich sehr schade und ein großes Manko.

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 5
Alter: ab 12 Jahren
Spieldauer: 45 Minuten
Preis: 6,00 Euro
Erscheinungsjahr: 1997
Verlag: Amigo
Autor: Uwe Rosenberg
Grafiker: Björn Pertoft
Genre: Karten
Zubehör:

104 Spielkarten, 6 Bohnenfeldkarten, 1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7106 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.