Saboteur

Saboteur klingt vom Titel her mal ziemlich hinterhältig. Sabotage ist ja eine gewaltsame Zerstörung von Geräten oder Maschinen bei der oft auch Menschen zu Schaden kommen! Ganz so brutal geht es aber bei diesem Kartenspiel zum Glück nicht zu!

Irgendwo (vielleicht hinter den sieben Bergen) graben die Zwerge tiefe Stollen in die Erde um an Gold und Edelsteine zu gelangen. Jedoch sind Zwerge eben nicht nur dafür bekannt besonders habgierig zu sein, sondern auch noch neidisch. Da kann es leicht passieren, dass unter den Bergzwergen mal ein Saboteur dabei ist der den anderen den Schatz nicht gönnen will.

Gespielt werden drei Runden. Zu Beginn jeder Runde zieht jeder Spieler eine Karte die festlegt ob er ein fleißiger Zwerg oder ein hinterhältiger Saboteur ist. Die Startkarte wird offen auf den Tisch gelegt. Die drei Zielkarten werden gemischt und verdeckt im Abstand von 7 Karten platziert. Die Spieler bekommen eine Anzahl Karten auf die Hand und schon kann die Runde beginnen.

Es gibt Wegekarten mit denen man den Stollen weiter in die Tiefe und somit näher zum Gold treiben, Sabotagekarten mit denen man z.B. eine Spitzhacke zerbrechen, Reparaturkarten mit denen man Schäden reparieren, Steinschlagkarten mit denen man einen bereits gebauten Weg wieder entfernen kann und Schatzkarten mit denen der Spieler unter eine der drei Zielkarten blicken darf.

Wer an der Reihe ist legt zuerst eine Karte ab. Wegekarten werden an das bereits bestehende Stollensystem angelegt. Sabotagekarten kommen direkt vor einen anderen Spieler der damit außer Gefecht gesetzt ist bis er eine passende Reparaturkarte spielen kann. Er darf aber Sabotagekarten spielen und auch auf die Mithilfe der anderen Zwerge hoffen. Glaubt man nämlich, dass der Betroffene ein guter Zwerg ist kann man ihm mit einer Reparaturkarte aushelfen.

So gräbt man also vor sich hin. Dabei versuchen „gute“ Zwerge natürlich möglichst direkt zu den Zielkarten zu gelangen, Saboteuere legen in der Regel gerne Kurven und Schlingen. Dadurch ist relativ schnell klar wer ein Saboteur ist und wer nicht. Natürlich kann man mit einigem schauspielerischen Geschick oder einem Dackelblick die Entlarvung etwas hinauszögern.

Das Spiel endet, sobald die Zwerge den Goldschatz aufgedeckt haben. Diese teilen das Gold untereinander auf. Ist jedoch vorher der Nachziehstapel aufgebraucht haben die Saboteure gewonnen. In diesem Fall erhält jeder Saboteur vier Goldklumpen. Wer nach drei Runden die meisten Goldstück sammeln konnte gewinnt das Spiel.


Spieletester

07.01.2005

Fazit

Auf der Schachtel von Saboteur steht für 3 bis 10 Spieler. Naja … man kann Activity auch zu dritt spielen … richtig lustig ist das jedoch nicht! So ist es auch bei Saboteur. Wirklich Spaß macht das Spiel erst in einer Runde mit mindestens fünf, besser sechs Spielern. Mit weniger Mitbuddlern sind zu wenige Saboteure im Spiel und die Rollenverteilung sehr schnell klar! All zu viele Einflussmöglichkeiten hat man bei Saboteur nicht. Abgesehen vom Kartenglück ist die Goldverteilung stark sitzplatzabhängig. Hat man Pech bekommt man nur wenig Gold obwohl man viel zum Sieg beigetragen hat. Wer ein Funspiel für eine große Runde sucht sollte Saboteur ruhig einmal probespielen!
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

jumpwalker | 08.04.2012

Heute am Ostersonntag sind wieder mal ganz viele und ganz liebe Freunde zu Besuch. Altersmäßig reicht die Runde von 14 bis 48 Jahren. Da ist "Saboteur" neben "Uno" ideal dazu geeignet, nach dem Osterbrunch gespielt zu werden. Kurzweilig, lustig und kommunikativ. Ein sehr nettes Kartenspiel für zwischendurch!

Leo | 16.06.2019

Wenn man nach den offiziellen Regeln spielt und alle Mitspieler sich ein wenig Gedanken machen ist es für die Saboteure so gut wie unmöglich zu gewinnen. Mit Kindern macht es sicherlich Spaß aber schon für 16+ ungeeignet

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 10
Alter: ab 7 Jahren
Spieldauer: 30 Minuten
Preis: 7,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2004
Verlag: Amigo
Genre: Karten
Zubehör:

71 Spielkarten, 28 Goldkarten, 7 Goldsucher, 4 Saboteure

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7106 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.