TrakkX

Ziel dieses kniffligen Spiels ist es, als erster alle seine Steine loszuwerden. Man muss seine Blöcke offen auf dem Tisch ablegen und dabei Zahlenreihen oder –sequenzen bilden. Währenddessen muss darauf geachtet werden, dass nicht mehr Gruppen auf dem Tisch liegen als erlaubt. Wer als erster alle seine Steine ablegt, gewinnt.
Vorbereitung:

Alle Steine kommen in den Beutel. Jeder bekommt 15 davon, die er so vor sich hinstellt, dass die anderen ihre Vorderseite nicht sehen können. Außerdem werden sechs Stück offen auf die Seite gelegt, sie bilden die offene Auslage. Der Jüngste beginnt.

Die Spielzüge

Ist man an der Reihe, muss eine der vier Aktionen durchgeführt werden:

-) Der Spieler nimmt einen der offenen Steine aus der Auslage und fügt sie seinen eigenen Blöcken hinzu. Es wird ein neuer Stein aus dem Beutel nachgezogen, um die Auslage wieder aufzufüllen.

-) Es wird ein zufälliger Spielstein aus dem Beutel gezogen.

-) Ein Aktionsstein wird einmalig ausgespielt und kommt danach sofort aus dem Spiel.

-) Einer oder mehrere Steine werden offen ausgespielt, um entweder eine neue Gruppe zu erstellen oder um bereits bestehende zu erweitern.

Sequenzen bestehen aus drei oder vier Steinen von gleichem Wert aber unterschiedlicher Farbe. Reihen wiederum werden aus Blöcken der gleichen Farbe aber aufeinanderfolgenden Werten gebildet. Eine Reihe besteht aus mindestens drei und maximal vierzehn Steinen. Bei zwei oder drei Spielern dürfen maximal drei Gruppen und bei vier maximal vier auf dem Tisch liegen. Eine Gruppe besteht aus zusammenhängenden Steinen (Reihen und/oder Sequenzen). (An-)gebaut darf sowohl horizontal als auch vertikal. Dabei dürfen bereits ausliegende Steine umgestellt werden, solange am Ende wieder alle Steine korrekt daliegen und keiner übrig bleibt.

Aktionssteine:

Austausch: Wird dieser Stein gespielt, muss jeder zwei seiner Steine auswählen und verdeckt an den linken Sitznachbarn weitergeben.

Plus Drei: Spielt jemand diesen Stein aus, wählt er einen Gegner aus, der sofort blind drei Steine aus dem Beutel ziehen muss.

Spieletester

21.02.2015

Fazit

Wer Rummikub bereits kennt und mag, wird TrakkX auch mögen. Im Grunde genommen handelt es sich um das gleiche Spiel, lediglich die Steine sehen anders aus und zusätzliche Regeln wurden erfunden. Während es sich beim klassischen Rummikub um rechteckige, längliche, dünne Steine handelt, sind es bei TrakkX quadratische, dicke. Auch das Spielprinzip ist dasselbe: Man muss versuchen so schnell wie möglich alle seine Steine durch Bilden von Reihen und Sequenzen loszuwerden um zu gewinnen. Der Unterschied liegt darin, dass es in diesem Spiel nur eine bestimmte Anzahl an Gruppen geben darf. Außerdem wurden hier zwei unterschiedliche Aktionssteine erfunden, die das Spiel zusätzlich interessanter machen. So kann es passieren, dass man sich schon auf dem Siegertreppchen sieht, weil man nur noch einen Stein übrig hat und bevor man dran kommt muss man zwei zusätzliche Steine ziehen, weil ein Gegner einen Aktionsstein ausgespielt hat. Der wohl größte Unterschied besteht aber darin, dass bei TrakkX kreuz und quer gelegt werden darf anstatt wie bei Rummikub nur horizontal. Auf diese Weise entstehen erst die einzelnen Gruppen. Die Spielsteine sind recht groß und massiv. Dadurch sollte man eher auf einer größeren Fläche spielen. Sie bestehen aus lackiertem Holz und halten dadurch einiges aus. Das haltbare Material taugt sicherlich für jahrelanges Spielvergnügen. Ich persönlich, als großer Rummikub-Fan, freue mich über TrakkX, da es eine nette Abwechslung zum Altbekannten bietet. Die veränderten Regeln bringen andere Spielweisen und interessante Spielrunden. Dadurch, dass sowohl horizontal als auch vertikal gelegt werden darf, eröffnen sich mehrere Optionen. Und obwohl auch hier der Verlauf sehr vom Glück abhängt, wenn man blind aus dem Beutel zieht, kann man durch die offene Auslage den Glücksfaktor etwas minimieren. Damit ist das Spiel auch etwas berechenbarer, da man ja sieht, welche Steine sich die Gegner nehmen.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 40 Minuten
Preis: 30,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Schmidt Spiele
Autor: Thade Precht
Genre: Denken
Zubehör:

112 Steine nummeriert von 1-14, jeweils zweifach in 4 Farben 4 Aktionssteine (2xAustausch, 2xPlus Drei) 1 Beutel für die Spielsteine 1 Anleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7206 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2309 Berichte.