Fanni Elefanti

Der kleine süße Elefant von Goliath Toys lacht die Kinder an und hat Spaß mit ihnen. Und wenn er gar zu übermütig wird, spritzt er sie mit seinem Rüssel auch schon mal nass. Aber keine Sorge, da kommt nur ein sehr feiner Nebel heraus, der selbst im Wohnzimmer völlig unbedenklich ist.

Zu Spielbeginn werden die 25 Bananenblätter bereit gelegt und der Elefant über eine Öffnung am Hinterkopf mit ein wenig Wasser gefüllt. Wer am Zug ist, nimmt sich eines der verdeckt ausliegenden Bananenblätter und sieht nach, welches Futter sich auf der Rückseite befindet. Dann wird der Arm des Elefanten heruntergedrückt, damit dieser seinen Rüssel anhebt und den Mund öffnet. Jetzt kann das Bananenblatt in den Mund geschoben werden. War unter dem Blatt kein Futter abgebildet, ist der Spieler gleich noch mal an der Reihe. Weil aber Fanni Elefanti ein noch sehr junger und verspielter Zeitgenosse ist, verwechselt er auch schon mal Fütterzeit mit Spiel- und Badezeit und versucht die Kinder nass zu spritzen. Wer beim füttern nass geworden ist, darf eine Spritz-Spielmarke nehmen und beendet seinen Zug. Sobald ein Spieler seine dritte Marke nehmen durfte, ist das Spiel zu Ende und er gewinnt.


Spieletester

21.02.2015

Fazit

Für die Kinder im Vorschulalter ist der spritzende Elefant ein echtes Highlight. Immer wieder wollen alle den kleinen Knaben füttern und hoffen dabei nass zu werden. Was wie ein Widerspruch klingt - denn wer wird schon gerne nass, wenn er nicht gerade badet - macht richtig Laune.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 4 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Preis: 25,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Goliath Toys
Genre: Spielzeug
Zubehör:

1 Elefant 25 Bananenblätter 9 Spielmarken 1 Spielanleitung

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7160 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2305 Berichte.