Mix Fix

Fisch Frosch Schiff Schaf … Schiff Schiff Fisch Schaf … Fisch Schaf Frosch Frosch – Wer jetzt schon eine verknotete Zunge hat, wird mit Mix Fix sein blaues Wunder erleben. Mix Fix ist das kleine Spiel der Zungenbrecher, denn hier zählt nicht nur Würfel- und Kartenglück, sondern auch Geschwindigkeit und Sprachgeschick.

Spielvorbereitung

Vor Beginn des Spiels bekommt jeder Spieler sechs Karten, die er offen vor sich hinlegt, so dass die anderen Mitspieler sie sehen können. Auf jeder Karte sind sechs Symbole zu sehen. Insgesamt gibt es vier verschiedene Kartensymbole: es gibt einen Frosch, einen Fisch, ein Schiff und ein Schaf. Die einzelnen Karten zeigen jeweils willkürliche Kombinationen dieser vier Bilder. Die restlichen Karten werden offen auf einen Nachziehstapel in die Mitte des Tisches gelegt. Die vier GROSSEN Würfel werden ebenfalls bereit gelegt. Sie zeigen dieselben vier Symbole wie die Spielkarten, die übrigen zwei Würfelfelder sind einfach weiß.

Spielablauf

Der Startspieler beginnt das Spiel nun mit seinem ersten Würfelwurf. Nun muss jeder Spieler seine vor ihm liegenden Karten mit den Bildern auf den Würfeln vergleichen. Alle gewürfelten Symbole müssen gemeinsam auf einer Spielkarte zu sehen sein. Was zusätzlich auf der Karte abgebildet ist, spielt keine Rolle. Hat ein Spieler eine passende Karte vor sich liegen, muss er sie als Erster offen auf den gemeinsamen Nachziehstapel in der Tischmitte legen. Zusätzlich müssen die gewürfelten Symbole schnell und ohne Unterbrechung in einem Zug ausgerufen werden. Die Reihenfolge der Bilder ist dabei egal. Der erste Spieler dem das ohne Fehler gelingt, ist seine Karte damit losgeworden. Jeder Spieler der sich verspricht, die falsche Karte hinlegt oder irgend einen anderen Fehler macht, muss seine Karte wieder zurück nehmen und als Strafe eine zusätzliche Karte vom Nachziehstapel vor sich auslegen. Das Ziel des Spieles ist es, alle seine Karten abzulegen.

Spieletester

04.01.2014

Fazit

So schnell wie Mix Fix erklärt ist, genau so schnell spielt es sich auch. Die Runden sind recht kurz und das ist auch gut so. Schließlich geht es während des Spiels doch sehr stressig und turbulent zu. Jeder Spieler will der erste sein und schießt förmlich mit seinen Karten und Worten um sich. Da kommt es schon mal zu einem Crash in der Tischmitte und vielen lustigen Versprechern. Die sehr großen Würfel sind zwar nicht besonders handlich, dafür sind die großen Bilder sehr gut und vor allem schnell erkennbar. Allerdings braucht man nach einer Runde Mix Fix eine Pause. So eignet sich das kurze Spiel gut als Starter für Spieleabende oder zwischendurch um die Stimmung etwas aufzulockern.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 3 bis 6
Alter: ab 7 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: Piatnik
Grafiker: Arthur Wagner
Genre: Party
Zubehör:

40 Spielkarten 4 Würfel Spielregeln

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7240 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2316 Berichte.