KontaktSpenden

Kontakt




Die Legenden von Andor

Brettspiel Die Legenden von Andor


Spieletester

Simone Hustemeier

Simone Hustemeier
08.07.2013

Fazit



Teilen mit facebook twitter

Besucherkommentare

Marie | 22.10.2022

Wir haben das Spiel geschenkt bekommen. Mir persönlich macht es keinen Spaß. Zuviele Regeln, zuviele Details, die man beachten soll. Zudem sind Fehler in der Spielanleitung, die noch zusätzlich nerven.
Es wird sicherlich seine Fans haben, aber ich gehöre nicht dazu und meine Familie auch nicht.

philipp | 13.02.2016

+ Das Spiel ist wirklich sehr liebevoll und aufwendig gestaltet.
+ Man lernt das Spiel beim spielen kennen (Losspiel,..) - der Einstieg ins Spiel ist gut gemacht, dass man sich nicht durch endlose trockene Seiten an Spielanleitung durchkämpfen muss. Dadurch erlebt jeder die Regeln (was essentiell für das gelingen des Spiels ist, da die nötige taktische Planung der Heldengruppe, wenn nur einer die Regeln liest und zusammenfasst, wohl nicht gut gelingen würde)
- Der Aufbau des Spiels/ bis es losggeht, dauerts ne Weile.
+ Es macht extrem Spaß!! Wir haben gestern an Legende 1, gleich noch Legende 2 anschließen müssen. Es ging nicht anders (auch wenn es schon endlos spät war).
- Nur 5 Legenden (Szenarien) im Grundspiel. Das wird mir mir bald zuwenig sein. Ich fürchte, dass ich das Spiel zu schnell "durch"gespielt habe.
Der Aufbau (Fortentwicklung) des Spiels ist geschickt. Bei späteren Legenden (Szenarien) kommen zusätzliche Monster, Gegenstände, ... ins Spiel.
+ Das Spiel ist nicht zu leicht. Eine Herausforderung (Danke dafür!), aber durchaus schaffbar. Wir haben gestern, die ersten beiden Legenden auf Anhieb geschafft. Aber immer sehr knapp.
+ Das Spiel erfordert viel gemeinsame Kommunikation, Abstimmung, Strategie, vorausschauende Planung & Zusammenarbeit. Arbeitet die Gruppe nicht gut zusammen, besteht wohl wenig Chance.
+ Das Glück nimmt Einfluss (was auch gut so ist), nimmt aber nicht die entscheidende Rolle ein. Das bleibt euren Entscheidungen und Strategien vorbehalten.
- Die Variation einer bereits geschafften Legende - sprich der Wiederspiel-Wert ist wohl klar reduziert, nehme ich an.
+ Das Spiel ist ne schöne Abwechslung zu den üblichen Brettspielen.
+ Es gibt gratis Bonus-Legenden im Internet.

Ich empfehle es auf jeden Fall - bin aber auch grad im vollen Andor-Fieber. :)

Alle Kommentare anzeigen

Kommentar verfassen

Spiele aus der Serie

Ähnliche Spiele

Details

Redaktionelle Wertung:

So werten wir

Auszeichnungen:

5. Platz Hauptpreis

Spieleranzahl: 2 bis 4

Alter: ab 10 Jahren

Spieldauer: 60 Minuten

Preis: 40 Euro

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Kosmos

Autor: Michael Menzel

Grafiker: Michael Menzel

Spieleserie: Die Legenden von Andor

Genre: Rollenbrettspiel

Anzeige

Zubehör:

71 Legendenkarten, 34 goldene Ereigniskarten, 1 silberne Start-Ereigniskarte, 11 silberne Ereigniskarten, 10 Ereigniskarte geheimer See und 10 Schicksalskarten. 7 große Plättchen, 15 Kreaturenplättchen, ein Turm, 11 Edelsteine, 8 Sternchen, 4 Bauernplättchen, Prinz Thorald, Schildzwerge, 2 Wardraks, ein Dunkler Magier, eine Hexe, 8 Helden, 20 Würfel (5 grüne, 4 blaue, 4 große schwarze, 3 gelbe, 3 rote und 1 violetter), 9 Holzscheiben (je 2 grüne, blaue, gelbe und violette und 1 rote) und 5 Holzsteine (je 1 grüne, blaue, gelbe, violette und rote). 16 Gors, 5 Skrale, 5 Trolle, 1 Erzähler und 41 Kunststoffhalter (26 rote, 4 schwarze, 3 graue und je 2 blaue, gelbe, grüne und violette). Ein Spielplan, ein Drache, eine Losspiel-Anleitung, ein Begleitheft und 15 Sortierbeutel. 3 Heilkräuter, 6 Pergamente, 6 Runensteine, 5 Tränke der Hexe, 5 Trinkschläuche, 2 Fernrohre, 2 Falken, 4 Schilde, 3 Bögen, 4 Brunnenplättchen, 3 Helme, 26 Goldplättchen (12 x Wert 1, 10 x 2 und 4 x 5), 8 Geröllplättchen, 3 rote Kreuze, 1 Gift und 15 Nebelplättchen. Eine Ausrüstungstafel, 4 Heldentafeln und ein N-Plättchen.

Passend zum gleichen Alter

Passend zum gleichen Genre

Passend zur gleichen Spieleranzahl

Passend zum gleichen Verlag
Anzeige
Derzeit findest Du auf spieletest.at 6779 Gesellschafts- und 1649 Videospielrezensionen sowie 2130 Berichte.