Gib Gummi!

HABA wartet immer wieder mit viel Spaß in wenig Schachtel auf. Da die kleine Schachtel zudem mit passend kleinem Preis punkten kann, ist das Preis/Leistungsverhältnis zumeist wirklich gut. Wenn dann noch dazu die kleine, billige Schachtel gut gefüllt ist, dann stimmt wirklich alles. Das sollte so auch bei "Gib Gummi" der Fall sein. Meine Erwartungen sind jedenfalls hoch.

Der dreiteilige Spielplan wird zusammengepuzzelt, die 6 Holzautos fahren immer alle mit und starten am ersten Feld der Rennstrecke. Jeder Spieler zieht geheim eine sogenannte Auftragskarte, auf der zwei Autos abgebildet sind. Diese beiden Autos sollte der Spieler so schnell wie möglich über die Ziellinie steuern. Da die Autos würfelgesteuert unterwegs sind, sitzt auch der Zufall mit im Cockpit. Dass trotzdem auch ein wenig Taktik mitspielt, ist dem klugen Würfelmechanismus geschuldet.

Der aktive Spieler würfelt mit allen 3 Würfeln, nimmt danach einen weg und zieht das entsprechende Auto um ein Feld weiter. Mit den restlichen beiden würfelt er erneut, nimmt wieder einen weg und zieht das Auto. Der letzte Würfel bestimmt nach Neuwürfeln das nächste Auto, das gezogen wird. Es kann auch bei insgesamt 6 Würfelmöglichkeiten durchaus passieren, dass man keines seiner beiden Autos ziehen kann. Dann gilt es zu bluffen oder einfach das Auto zu ziehen, das von den erwürfelten Autos weiter hinten liegt. In jedem Zug werden also 3 Autos gezogen. Das können 3 unterschiedliche sein, es kann aber durchaus auch sein, dass ein Auto drei Felder weiter gezogen werden darf (oder muss). Das garantiert auch, dass das Spiel recht flott läuft und in kindgerechten 15 bis 20 Minuten seinen Sieger (oder auch die Sieger) ermittelt hat. Gegen Ende, wenn schon ein oder mehrere Autos im Ziel stehen, kommt sogar noch etwas mehr Taktik ins Spiel. Man darf nämlich auch Würfel verwenden, wenn das Auto der entsprechenden Farbe schon im Ziel ist. Damit ist man also nicht gezwungen, unerwünschte Autos zu ziehen.

Mehrere Sieger gibt es dann, wenn mehrere Spieler bereits ein Auto im Ziel haben und das zweite Auto ihrer Auftragskarte gleich ist und dann durch das Ziel geht. Im Extremfall kann es passieren, dass alle 5 Spieler ein Auto im Ziel haben und jeder das letzte noch auf der Strecke befindliche als zweites Auto auf der Auftragskarte hat. Wird nicht oft passieren....

Spieletester

26.04.2011

Fazit

Der kleine Würfelmechanismus könnte durchaus in anderen Spielen (etwas ausgebaut) eine tragendere Rolle spielen. Hier ist er so einfach und trotzdem so wichtig wie möglich im Spiel integriert. Würfeln macht Spaß, bei "Gib Gummi" besonders. Außerdem, und das ist keine Selbstverständlichkeit, macht es Erwachsenenen durchaus auch Spaß und sie geben den Junioren ordentlich Gummi.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 5
Alter: ab 4 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 7,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: HABA
Grafiker: Schwarz Thies
Genre: Wettlauf
Zubehör:

1 dreiteiliger Spielplan, 6 Rennwagen, 15 Auftragskarten, 3 Farbwürfel, Spielanleitung in den HABA-üblichen 6 Sprachen (deutsch, englisch, französisch, holländisch, spanisch, italienisch)

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7243 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2320 Berichte.