Wo ist Mausi?

Mausi ist eine ganz kleine niedliche Maus. Jeden Tag besucht sie ihre Freunde: Roger die Gans, Mümmel der Hase, die Kuh Elsa, Ferdi das Pferd und das Schwein namens Borstl. Freunde zu haben ist etwas Besonderes! Man muss also genau hinschauen und aufpassen, bei wem Mausi gerade zu Besuch ist.

Spielvorbereitung …

Die sechs Mausi-Karten werden mit der Vorderseite (eine Maus mit einem Polster) nach oben in einer Reihe nebeneinander ausgelegt. Jeder Spieler erhält fünf Tierkarten in der jeweiligen Farbe. Diese werden nebeneinander mit der Rückseite nach oben aufgelegt, sodass man eine Maus mit einer Sonne sieht.

Spielablauf …

Nun wird gewürfelt und würfelt man ein Tier, so muss man erraten unter welcher eigenen Karte das entsprechende Tier versteckt ist. Die Tierkarte wird also umgedreht. Liegt man richtig, so bleibt diese Karte offen. Liegt man jedoch falsch, so wird sie wieder verdeckt hingelegt und der nächste Spieler ist an der Reihe. Erscheint jedoch ein Mond, so geht Mausi schlafen und eine der Mausi-Karten wird umgedreht.

Spielende …

Hat ein Spieler all seine fünf Freunde gefunden, so ist er der Sieger des Spiels. Werden jedoch zuvor alle sechs Mausi-Karten aufgedeckt, gibt es keinen Gewinner!

Spieletester

19.12.2011

Fazit

"Wo ist Mausi" ist ein schönes Spiel für die Jüngsten! Wer übrigens Lust und Laune hat, kann das Spiel selbst basteln. Einfach auf die Amigo Homepage schauen und sich die Basteldatei zu diesem Spiel herunterladen. Jedem Spiel liegt übrigens ein Stoffstern bei.
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2 bis 4
Alter: ab 3 Jahren
Spieldauer: 15 Minuten
Preis: 11,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Amigo
Autor: Haim Shafir
Grafiker: Doris Matthäus
Genre: Lernspiel
Zubehör:

26 Spielkarten 1 Würfel,

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7106 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2304 Berichte.