Drachenherz

Einst vor langer Zeit herrschte ein Drache über das Schicksal eines ganzen Volkes. Doch Neid und Gier trieben einen bösen Zauberer dazu, den Drachen zu versteinern und seinen Feueratem in einem blutroten Edelstein zu verschließen, Drachenherz genannt. Nun gerät alles außer Rand und Band und jeder möchte der Mächtigste sein! Zwerge kommen aus den Minen – Drachen begehren auf, um einen Schatz zu rauben und Trolle suchen das Land heim.

Spielvorbereitung …

Die zwei Stapel mit jeweils roten und grünen Karten werden gemischt und für jeden Spieler wird ein Stapel bereitgehalten. Jeder Spieler nimmt sich fünf Karten auf die Hand. Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt und somit ist die Vorbereitung abgeschlossen.

Zum Spiel …

Der Spieler, der am Zug ist, spielt eine oder mehrere Handkarten aus. Bei mehr Karten darf nur immer dasselbe Motiv aus den Handkarten genommen werden. Die Karten werden auf den Ort am Spielplan gelegt, den das Symbol zeigt. Ist nur ein Feld vorhanden, dann können mehrere Karten gelegt werden. Gibt es hintereinander mehrere Felder, dann können dementsprechend viele Karten gelegt werden. Gibt es beispielsweise vier Zwerge und das Feld ist noch nicht besetzt, dann kann man maximal vier Zwerge setzen. Zeigt das Feld auf ein benachbartes Feld, dann sammelt dort der Spieler alle Karten auf. Die Karten bringen Ruhmespunkte, die in den Ecken angezeigt werden.

Spielende …

Wenn dreimal drei Schiffe gelegt wurden, dann ist das Spiel zu Ende und jeder der Spieler zählt seine Siegespunkte. Der Spieler mit den meisten Ruhmespunkten hat gewonnen.

Spieletester

22.08.2012

Fazit

Drachenherz ist ein schnelles und kurzweiliges Kartenspiel. Jedoch muss man ein wenig taktieren und abwarten, bevor man seinen Trumpf ausspielt, um möglichst viele Ruhmespunkte zu bekommen. Schade, dass es lediglich ein Spiel für zwei Spieler ist. Es würde sich für mehr auch prima eignen. Die Karten sind schön designt, die Anleitung ist kurz und simpel und der Spielespass kommt bei dem Spiel auch nicht zu kurz. Für all jene, die dem Glücksfaktor nicht abgeneigt sind!
Redaktionelle Wertung:

Plus

Minus

Teilen mit facebook twitter

Kommentar verfassen

Details

Auszeichnungen:
Spieleranzahl: 2
Alter: ab 8 Jahren
Spieldauer: 20 Minuten
Preis: 15,00 Euro
Erscheinungsjahr: 2010
Verlag: Kosmos
Autor: Rüdiger Dorn
Grafiker: Michael Menzel
Zubehör:

1 Spielplan, 100 Spielkarten (2 gleiche Sätze mit je 50 Karten), 1 Drachenfigur

Anzeige

Statistik

Derzeit findest Du auf spieletest.at 7206 Gesellschaftsspiele-,
1656 Videospielrezensionen
2309 Berichte.